1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich werd' noch wahnsinnig!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Déguórén, 22. Oktober 2005.

  1. Déguórén

    Déguórén Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    tagtäglich (eigentlich fast minütlich) stolpert man über Satzkonstrukte der folgenden Art:

    1) "Du musst jetzt dies und jenes machen, weil sonst passiert das und das."

    Ich war bis vor kurzem überzeugt, dass dies Gossen-Jargon ist. Dann fiel mir auf, dass eigentlich ziemlich viele Menschen so reden. Dann dachte ich mir: "Das hängt vielleicht damit zusammen, dass die Menschen heutzutage nicht mehr überlegen, bevor sie reden."

    Inzwischen stelle ich aber fest: fast alle Menschen (na jedenfalls die deutschsprachigen) reden so. Nun bin ich mir inzwischen selbst gar nicht mehr so sicher. Bin ich jetzt schon total bekloppt? Ich dachte immer, die richtige Variante wäre:

    2) "Du musst jetzt dies und jenes machen, denn sonst passiert das und das."

    oder auch

    3) "Du musst jetzt dies und jenes machen, weil sonst das und das passiert."

    Kennt sich hier jemand mit deutscher Sprache aus? Könnte der- oder diejenige mir dann BIIITTTE bestätigen, dass Satzkonstrukt Nummer 1 falsch ist? Das macht mir langsam echt zu schaffen.

    Viiiieeelen Dank im Voraus.
     
  2. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    1. ist OK. :D
     
  3. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    hallo....
    weil sonst...ist eigendlich keine richtige satzstellung...:daisy:
    aber es hat sich halt so eingebürgert..
    so wohl als auch.... bedeutet ja auch nix...

    :schaukel:
     
  4. brinisan

    brinisan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    388
    Ort:
    hamburg
    nr.1 ist definitiv kein 'salonfähiges' deutsch!
    es hat sich, wie weiter oben schon gesagt, leider so 'eingebürgert'.:rolleyes:

    varianten 2 und 3 kann man beide durchaus gut nutzen. und meiner meinung nach sind es halt auch die 'eleganteren', korrekteren formulierungen.

    liebe grüße,
    brinisan
     
  5. Haris

    Haris Guest

    "weil sonst passiert was" sag ich auch so, weil alle sagen es so - was alle sagen immer stimmen tut

    :jump5:
     
  6. joelei

    joelei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    ist das wirklich so interessant? hauptsache ist doch, das man weiß, was gemeint ist :D
     
  7. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Jetzt mal im Ernst. Ich muss zugeben, mir ist sowas nicht aufgefallen.
    Ich sage entweder "weil" oder "sonst", nicht beide zusammen und bei den anderen achte ich gar nicht, ob die Sätze gramatisch korrekt sind. Hauptsache ich verstehe sie. :D
     
  8. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    hihihi...
    deutsch sprache schwere sprache...
    und mit der neuen rechtschreibregelung ist es noch schwerer geworden:danke: :guru:
    ich schreibe mittlerweile wie ich lußt habe...denn es ist doch eh egal:banane:

    :schaukel:
     
  9. button

    button Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hessen/RLP
    habe nie gedacht, daß ich irgendwann jemanem deutsch "beibringen" werde ... :dontknow2

    also:
    in sätzen, welche "weil", "obwohl", "wenn", "als", "denn" .. am anfang haben, auch wenn diese nach der komma stehen, wird ein verb am ende gestellt.

    z.b.

    "deguoren ist genervt, WEIL ihre umgebung kein gutes deutsch SPRICHT."
    "ALS ich nach hause KAM, hat es aufgehört zu regnen"
    "OBWOHL" wir ende oktober HABEN, haben wir schönes wetter"

    das ist aber nicht alles.

    in sätzen, die eigentlich mehrere sätze beinhalten, welche mit komma´s getrennt werden, und dabei jeder nächste satz mit "welche", "wann", "warum", "wessen", "worauf" und so weiter (habe vergessen, wie diese worte und diese satz form sich nennen) beginnen, wird ein verb auch am ende gestellt.

    z.b.

    "bringe mir bitte die tasse, WELCHE auf dem tisch STEHT "
    "die kinder, WESSEN eltern gutes deutsch SPRECHEN, eignen sich die richtige sprache automatisch an"
    "ich frage mich auch, WARUM es so IST"
    "ich hoffe es, du weisst, WORAUF ich hinaus WILL"

    das gleiche betrifft "der", "die", "das", "deren", "dessen", ...

    "das ist meine nachbarin, DIE mein auto gerammt HAT"
    "dort steht das haus, in DEM es gestern gebrannt HAT"

    mein sohn meint aber, DASS das letzte auch kein gutes deutsch IST, und man in diesen sätzen "welche" und "welchem" benutzen SOLLTE

    ähmm... "das ist meine nachbarin, WELCHE mein auto gerammt HAT" ... usw.
    (hat sie wirklich :( übrigens)

    einen schönen gruß an meinen deutschlehrer Herrn Georg Brunner aus Koblenz !!! :kuss1:
    :)
     
  10. Déguórén

    Déguórén Guest

    Werbung:
    Vielen Dank an alle.

    Da bin ich ja beruhigt. Das ganze war aber natürlich nicht so todernst gemeint. Ich leiste mir bei meinem Gebrabbel ja auch den einen oder anderen Fehler. Ich finde aber bestimmte Aussetzer doch besonders gravierend.

    Mir reicht auch nicht ein "Hauptsache, ich verstehe sie". Wenn mir jemand den Zauberlehrling aufsagen will, aber "Galle! Galle!" und nicht "Walle! Walle!" sagt, stört mich das schließlich auch. Und bei "Weil-Fehlern" stört es mich noch nicht mal unbedingt, wenn sie jemandem in einem Gespräch mit MIR unterlaufen.

    Mich stört es aber ziemlich, wenn z.B. in einer Polit-Talkshow derlei Sprachkonstrukte verwendet werden (von sehr vielen Politikern übrigens). Denn da spielt das, was ich eingangs schrieb schon eine Rolle: Drauf losplappern, ohne vorher zu überlegen. Die dort versammelten Damen und Herren sind so verbohrt und lauern nur auf jede Sekunde, die geeignet wäre, schnell wieder irgendeine auswendig gelernte Phrase einzuwerfen, dass sie darüber ganz vergessen, auch mal in Ruhe nachzudenken vorm Losplappern - sie sind ja viel zu aufgeregt.

    Und genau das ist der eigentliche Knackpunkt. Wer sich vorher überlegt, was in wenigen Sekunden über seine Lippen gehen wird, spricht im allgemeinen auch ein besseres Deutsch. Im Umkehrschluss leite ich daraus ab, dass solche Leute ruhig und konzentriert bei der Sache sind. Und nur solchen Menschen traue ich zu, dass es ihnen auch wirklich um die Sache geht und nicht einzig und allein darum, jetzt bloß keine Schwäche zu zeigen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen