1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich weiß nicht mehr weiter...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Exilhessin, 2. April 2008.

  1. Exilhessin

    Exilhessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo in die Runde,

    ich bin neu hier und das ist auch mein erster Beitrag. Daher vielleicht ein paar kurze Worte über mich, ehe ich mein Problem darlege. Ich bin 34 Jahre alt und Mutter zweier Kinder. Ich lebe in einer guten Beziehung, die ihre Höhen und Tiefen hat. Wie jede Beziehung halt. Manchmal lege ich die Tarotkarten aber ansonsten bin ich nicht unbedingt ein großer Esoteriker.

    Aber jetzt habe ich mich verstrickt und komme da nicht mehr heraus.

    Letztes Jahr im September begegnete ich einem Mann, den ich schon länger über das Internet kannte. Er ist über 10 Jahre jünger als ich. Aber als wir uns das erste Mal in Ruhe unterhielten und in die Augen sahen, da ist was passiert. Ich dachte mir "Da bist du ja!", das weiß ich noch genau. Und er erzählte mir hinterher, ihm schossen die Worte "Endlich seh ich dich!" durch den Kopf. Wir verstanden uns auf Anhieb wortlos. Nicht nur so wie man das gerne sagt sondern wir wußten was der andere dachte.

    Als wir uns das hinterher sagten, da gingen uns beiden die Augen auf. Wir haben eine so enge Beziehung, dass wir uns über all die Distanz sogar rufen können. Zwischen uns liegen fast 1.000 km, was ein häufiges Treffen unmöglich macht.

    Aber wenn ich ihn brauche und mich fest auf ihn konzentriere, dann fühlt er das. Er konnte mir genau beschreiben wie es sich anfühlt und ich weiß auch wie es umgekehrt ist.

    Ich kann mit ihm über alles reden. Ausnahmslos alles.

    Und dann ist mir das dumme passiert und ich hab mich verstrickt.

    Meinen Mann liebe ich nach wie vor. Das hat sich nicht geändert. Aber da sind diese Schmetterlinge wenn ich ihn online kommen sehe. Da ist das ruhige Gefühl, wenn ich seine Stimme höre (wir skypen fast täglich). Da ist die Vertrautheit in allem. Ich bin die einzige der gegenüber er sich öffnet. Und er ist der einzige, dem ich alles sagen kann.

    Er sieht nicht schlecht aus. Und im frühen Winter war da eine Frau, die ihn ausnutze. Genau zu der Zeit als meine Schmetterlinge anfingen. Die Sache ist Geschichte, aber ich glaube für diese Frau hätte er sogar mich aufgegeben. Obwohl er mir sagt er liebt mich und ich bin ihm wichtiger als selbst eine Beziehung. Er ist mir auch wichtiger. Ich liebe ihn auch. Auf diese seltsame, tiefe und völlig neue Art und Weise, die ich vorher nicht kannte.

    Dieses Sehnen. Es ist nicht mal etwas sexuelles. An so etwas mit ihm zu denken, das ist so natürlich wie atmen, aber es ist nichts was ich herbei sehnen würde.

    Wir gehören zusammen, das sagen wir beide. Aber ich ertrage den Gedanken nicht, ihn einmal teilen zu müssen.

    Ich habe mich verstrickt und er weiß das auch. Nur weiß ich nicht mehr weiter.

    Ich tue mir weh sobald ich mit ihm rede und die Sprache auf z.B. eine Frau kommt mit der er heute nicht mal mehr Kontakt hat (wegen mir, weil sie in ihn verliebt ist und gegen mich geschossen hat weil ich ihm so nahe stehe), die ihn aber wieder angeschrieben hat.

    Ach es ist alles verwirrend.

    Aber ich kann nicht ohne ihn leben. Und ich weiß im Moment nicht mehr wie es mit uns weiter gehen soll.

    Das aus uns nichts wird, das ist klar. Das Sehnen fühlt sich im ersten Moment so an als wollte ich mehr. Dabei ists eine unwahrscheinlich große Verlustangst. Die ist so groß, dass ich den Kontakt abbrechen möchte, nur damit ich es hinter mir habe. Und zeitgleich bringt mich der Gedanke an den Rand meiner Kraft, ihn zu verlieren. Und er sagt mir er würde mich niemals aufgeben, auch wenn er eines Tages die Frau finden wird, die er liebt.

    Ich begreife mich selbst nicht mehr und es tut mir so unwahrscheinlich weh, all das.

    Nächste Woche wollte ich zu ihm fliegen, aber am liebsten würde ich mich drücken.

    Es ist nichts neues, dass wir uns besuchen. Silvester war ich auch bei ihm.

    Aber ich weiß nicht mehr, wie ich mit all dem umgehen soll...

    Könnt ihr mir helfen?

    Liebe Grüße
    Die Exilhessin
     
  2. Bube

    Bube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    29
    Au mann, süße, das ist ja sehr heftig und ich spüre deine gewaltige kraft, die euch zusammenhält
    ich weiß jetzt nicht, ob du mit meinem hinweis etwas anfangen kannst, ich probier es mal o.k. :morgen:
    also, was du beschreibst, diese gefühle, diese sehnsucht und noch einiges mehr ... darüber gibt es ein buch einer schweizer autorin, es gibt auch eine homepage von ihr, die sehr schön ist :foto:
    es besteht die möglichkeit, dass ihr zwei euch (früher) sehr sehr nahe wart und ihr beide deshalb diese intensiven gefühle spürt ... wenn du magst, erzähl ich dir mehr darüber
    schick mir einfach eine PN
    viele liebe grüßen aus bayern
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Exilhessin
    An sich könnte man dich für diese intensiven Gefühle beneiden, nur wenn es zur Sucht wird, tut es auch nicht mehr gut.
    Denke daran, es sind "deine Gefühle" die letztendlich mit dem Mann nur soviel zu tun haben, dass er sie eben geweckt hat.
    Die echte wahre Liebe besteht darin, sich aneinander zu freuen, einen Seelenpartner gefunden zu haben, mit dem man sich austauschen kann.
    Womit Du deinem Mann letztendlich nichts nimmst.
    In dieser Beziehung erwartet dich wie ich es sehe nur Leid.
    Es sei denn, Du entscheidest dich für ihn.
    Aber auch dann kommst Du nicht umhin, dich selbst zu erkennen.
    Denn ich vermute, dass deine Eigenliebe nicht sehr ausgeprägt ist.
    Wenn Du es möchtest, kann ich für dich die Engel u. Erzengelkarten befragen, was sie zu dieser Beziehung meinen.
    Liebe Grüße catwomen
     
  4. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Hallo Exilhessin,

    frage dich mal, ist das wirklich Liebe oder Abhängigkeit?

    Wahre Liebe ist frei.

    Übrigens, man sagt viel wenn man verliebt ist.......
    aber es sind letztendlich nur Worte........


    alles liebe für dich
    Denara
     
  5. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Liebe Exilhessin,

    jeder von uns hat nicht nur eine irdische Familie, sondern auch eine Seelenfamilie.
    Und in ihm hast du jetzt eine Geschwisterseele aus deiner Familie kennengelernt.
    Das ist erstmal etwas wunderschönes, und man kann dankbar dafür sein.

    Und es hat einen Grund, dass ihr euch kennengelernt habt.
    Einen sehr tiefgehenden Grund.
    Eure Seelen haben beschlossen, jetzt den beschleunigten Wachstumsweg zu gehen.
    Und du kannst es dir leicht machen, wenn du einfach annimmst, was geschieht,
    wenn du es geschehen lässt, und die Kontrolle völlig an dein Seelen-Ich abgibst.

    Auf jeden Fall wirst du auch als Mensch sehr viel lernen, über das Leben auf diesem Planeten,
    über deinen eigenen Weg durch die Zeitalter der Erde, über deinen Lebensplan,
    über dich selbst.

    Denn darum geht es in erster Linie immer - um dich selbst.

    Bleib in erster Linie dir selbst treu, dann gelangst du dorthin, wohin dein Seelen-Ich
    dich führt.
    Ja, es ist ein abenteuerlicher Weg, voll von Emotionen, interessanter als jeder Film,
    es IST LEBEN.

    Und vertraue einfach darauf - du wirst immer die Hilfe haben, die du brauchst,
    mag sie auch manchmal anders sein, als du vielleicht erwartest.

    Alles Liebe,
    Diddi :kiss4:
     
  6. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K
    Werbung:
    Hallo Diddi,


    Woher weiss ich, dass ich auf meine Seele ueberlassen kann ?


    Woher weiss ich was meine Seele moechtet oder was war mein Plan bevor ich auf diese Erde gekommen bin ???? Wie kriege ich heraus ????

    Ich beschaeftige mich sehr oft auf diesem Thema. Glaube mir !

    Ja, das merke ich auch, dass man nicht alles wie man erwartet ist. Das wundere ich mich sehr und dann frage ich mich selbst - ja, was war mein Lebenplan ?!.
    Wie kann ich auf meine Seele zuhoeren ? Ich fand es etwas schwer. Vielleicht beschaeftige ich mich zu viel auf das was ich jetzt erlebe... keine Ahnung.

    Uebrigens, ich habe sehr viele Fragen. Oft mals begegnete ich auch Menschen, als ob deren Seele erkenne meine Seele. Manchmal fuehle ich mich dass ich noch im Dunkel stehe.....


    Okay, Du siehst ja. :D Ich habe viele Fragen. :)


    Lg, blackpink
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Exhessin,

    Diddis Worte sind, wie immer zu diesem Thema, schön und wahr. Nimm einfach an was geschieht, vor allem was da bei/in dir geschieht, es ist ein Wachstumsprozess. Sei dankbar für diese heilige Begegnung, aber lass diesen Mann bei all deiner Liebe sein Leben leben.

    Auch er muss dich teilen, mit einem Mann den du liebst, gönn ihm doch ein wenig Glück so weit weg von dir.

    Ich kenne diese "Eifersuchtsgefühle" in einer derartigen Seelenverbindung, da jammert das Ego, nicht die Seele, schau es dir genau an. Das was euch verbindet wird dir eh keiner nehmen können, aber wenn ihr nicht zusammen leben wollt/könnt, muss es für jeden von euch möglich sein trotzdem ein ausgeglichenes Liebes- und Sexualleben zu führen.

    Alles Liebe
    Ruhepol
     
  8. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    nun habe ich dazu einen ganz pragmatischen Buchtipp.
    Schön öfter gesagt, aber ich liebe es immer noch sehr.

    Sanaya Roman: Seelenliebe

    Frau Roman beschreibt in diesem Buch, wie man zum Seelen-Ich findet.
    Erstmal ganz pragmatische Erklärungen und auch Verbindungsübungen.

    Die hohe Kunst liegt im Grunde genommen darin, den Verstand zu
    überhüpfen uns sich ganz auf das ICH BIN einzulassen. Seelische Themen
    kann man nicht unbedingt mit dem Verstand greifen. Aber Diddi weiß
    hundertprozent wovon er spricht... :liebe1:

    Du weißt, was Deine Seele "möchte", in dem Dir das Leben Situationen erschafft, aus denen Du lernen kannst zu wachsen. Das ist am Anfang nicht so ganz einfach, aber mit Übung kommt man immer mehr zur Seele hin. Und
    lernt immer leichter die Situation anzunehmen, begreifen und höher spirituell einzuordnen. Aber bitte nicht stressen, es ist ein Prozeß, der nicht von jetzt auf gleich läuft.

    Das Buch ist diesbezüglich wirklich eine wunderbare Möglichkeit Schritt für Schritt Dir und Deiner Seele näherzukommen (finde ich mal).

    Alles Liebe
    Luna :morgen:
     
  9. mainsun

    mainsun Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Ach du meine Güte!!!!!
    Deine Zeilen könnten von mir sein...
    Ich bin 33, habe eine Tochter und mir ging es vor 2 Jahren so ähnlich.

    Sag mal, was empfindest du denn für deinen Mann? Es hört sich ganz so an, dass du wenig Zeit mit ihm verbringst - du skypest täglich mit jemand anderen, verbringst Silvester nicht mit deinem Mann.....warum seid ihr denn noch zusammen? Ist es Liebe oder Gewohnheit oder Angst?

    Mir ist es damals wie Schuppen von den Augen gefallen, als ich beschlossen hab, den Kontakt zu meinem "Seelenpartner" abzubrechen und als ich das Mail von ihm bekam, indem er schrieb, dass er es akzeptiert brach für mich eine Welt zusammen. Ich hab nur geweint und mich gefragt, was ich denn für meinen Mann empfinde, wenn es mir so schlecht geht. Ich brachte damals den Mut auf und trennte mich von meinem Mann. Es war eine sehr harte Zeit und heute weiss ich, dass ich meinen "Seelenpartner" nur aus einem Grund über den Weg gelaufen bin: ich war nicht auf meinen richtigen Weg (und er nicht auf seinem). Er hat mir wieder Leben eingehaucht und mich auf die Schienen zurückgesetzt und ich bin so dankbar dafür!

    Heute (über ein Jahr nach der Trennung von meinem Mann) bin ich überglücklich. Ich hab keinen Kontakt mehr zu meinem "Seelenpartner" und es tut mir auch nicht weh, denn ich hab nun jemanden "gefunden", mit dem ich nicht nur tiefer verbunden bin, sondern an dem ich auch wachsen kann. Ich möchte behaupten, dass auch er zu meiner Seelenfamilie gehört, denn ich hatte noch nie so eine intensive Beziehung zu einem Mann.

    Wenn uns Seelenpartner über den Weg laufen, dann heißt es nicht automatisch, dass man mit diesem eine Beziehung bis zum Tod führen muss, sondern er kann auch andere Aufgaben haben und uns nur schubsen oder eine zeitlang begleiten. Denn wir sind hier um zu lernen und uns weiterzuentwickeln. Wenn wir stehen bleiben oder in die falsche Richtung gehen, werden wir geschubst....und das so lange, bis wir endlich die Augen öffnen und den Mut zur Veränderung aufbringen.

    Ich bin sehr neugierig wie du deinen Weg weitergehst!
    Bitte halte mich auf dem Laufenden!!!!
    Wenn du mich brauchst, bin ich sehr gerne für dich da! Ich schicke dir ganz viel Kraft und Energie, hör auf deine Intuition, du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen!
    Alles Liebe,
    Sanny
     
  10. AnnaWalter

    AnnaWalter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    genau sowas erlebe ich auch gerade und seit 1jahr der mann ist auch 10Jahre jünger und diese Gewfühle wie du beschreibst habe und hatten wir damals auch.ich schaue ihm in die Augen .und dann haben wir dieses Zutrauliches gefühl.Bin verheiratet er ist frei will aber mit ihm nichts festes er auch nicht mit mir denn dann wäre diese seehr schöne Freundschaft vorbei denke ich .So ist es für uns beide am besten.lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen