1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich weis nicht... werde ich sterben?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MaikP, 11. März 2011.

  1. MaikP

    MaikP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hallo Leute.
    Seit ich diese Träume habe, bin ich nur noch am Nachdenken!
    Habe seit dem auch ein bischen angst vor dem Tod.

    Vor etwa 2 Wochen, habe geträumt das ich nur noch Renne, Renne und Renne.
    Bis zum Haus Eingang gekommen bin.
    Plötzlich stand ein Alter Schulkollege hinter mir, und hat mich Erschossen(durch den Hals).

    Heute habe ich geträumt, das ich auf den Tisch fest geschnallt wahr, und meine Todesspritze bekommen habe.
    Nach dem Traum bin ich mit Flacher Atmung aufgewacht, und meine Arme und Beine wahren so schwer.

    Ich stürzte auch mal von einer Klippe. Der Fall wahr unentlich lang. Aber als ich unten aufschlug, stand ich auf und ging weiter.

    Was sollen diese Träume, ich weis einfach nicht.

    Hoffe es kann mir jemand Helfen?

    Grüsse
     
  2. weisseFee

    weisseFee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    1
    Lieber MaikP ob ich dir helfen kann, weiss ich nicht, aber ich möchte es zumindest versuchen: :trost:
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass du ein wenig Angst vor dem Tod hast.
    Ich deute dies so, dass du ein lebensfreudiger Mensch bist, der weiterhin seine Lebenserfahrung machen möchte. Das ist ja auch dein gutes Recht!
    Weiterhin finde ich es super, dass du dich nun an dieses Forum wendest um Hilfe zu suchen.
    Nun zu deinem Thema:
    Träume haben etwas mit unserem "inneren" Geschehen zu tun. Manchmal möchten Sie uns einfach Hinweis darauf geben, dass wir noch etwas zu erledigen haben...
    Genau dies scheint mir bei dir der Fall zu sein.
    Ich möchte bei deinem länger zurückliegenden Traum anfangen:"Ich stürzte auch mal von der Klippe.."
    Das war damals bereits die Einladung von deinem "Unterbewusstsein", alte Verkrustungen in dir aufzulösen. Das heisst, zu beginnen, alte Dinge, Gewohnheiten, Vorstellungen, Überzeugungen zu ändern oder aufzulösen.
    Dies würde zwar "etwas" Zeit in Anspruch nehmen, aber du würdest danach leichter deines Weges gehen können.

    Der Traum vor 2 Wochen geht nochmal darauf ein, dass du immer noch vor irgendetwas davon rennst...aber nicht wirklich vorankommst, geschweigedenn an dein wahres Ziel kommst, denn aus deiner Vergangenheit scheint dich ja wohl etwas daran zu hindern: Stichwort "die Sprache verschlagen" - oder den Atem nehmen - Atem rauben, etwas aussprechen oder jemanden verraten? gibt es da irgendetwas aus aus deiner Vergangenheit?

    Denke einfach mal darüber nach.. (bräuchte halt mehr Details, um Genaueres sagen zu können..)

    Deutung zu Deinem heutigen Traum: Junge, die Zeit wird jetzt eng für dich (und dein unbewusstes Vorhaben), und es nimmt dir immer mehr die Kraft.

    Nutze Deine Chance, um etwas gut zu machen!

    Hoffe du kannst etwas mit meiner Interpretation anfangen und dass diese dir ein wenig die Angst vor dem Schlimmsten nimmt.

    liebe Grüsse
    weisseFee
     
  3. MaikP

    MaikP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    17
    Mehr Details....
    In der Schule wahr ich nie der Aufälligste Schüler. Das heisst auch das ich mir derzeit alles habe gefallen lassen.
    Schreiende Lehrer, Mobbende Schüler.
    Im letztem Jahr Schule wollte ich mir jalt nichts mehr gefallen lassen. Das kennt wahrscheinlich jeder der seine Gefühle mal ablassen muss?
    Jedenfalls, hatte ich im letzten jahr der schulzeit, enormer Stress stress gehabt.
    Polizei z.B.
    Weswegen ich wegen Versuchtem Amoklauf in der schule festgenommen wurde.
    Wurde aus der schule geschmissen und musste geminnützige Arbeit leisten.
    Das mit dem Amoklauf ist nicht wahr, der wurde mir angehängt. So wurde ich unnötig gequält.
    Jetzt sitze ich da, suche Arbeit, und warte auf meinen Geburtstag....
    Wiso ich auf meinen Geburtstag Warte? Weil ich dann Rechnungen beckomme die ich nicht Bezahlen kann!
    Und mit meinem Vater verstehe ich mich auch nicht sonderlich gut.
    :cry::(
     
  4. MaikP

    MaikP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    17
    Noch so eine Nacht... Nein danke
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Da musst du durch.
    (so hart es klingt)

    Wir müssen leider durch alles durch.
    Du kannst Dinge nämlich im Leben nicht ausschließen, in dem du ja oder nein zu ihnen sagst.

    Da wo du deine Aufmerksamkeit lenkst, egal negativ oder positiv, so wirds eben werden in deinem Leben.
    Ausgesucht hast du es dir selber so.

    Und Tod bedeutet allgemein = Veränderung/Neuerung,
    aber das weist du ja im Grunde, bzw. wurde dir hier gesagt schon.


    lg
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Hallo!
    Dein Traum zeigt dich,du suchst nach einen Weg,einen Ausweg..Du suchst dich,etwas anderes.Der Fall zeigt,das du recht erschöpft bist.Auch wenn deine Momentane Situation recht schlecht ist,du glaubst es mindestens,erwartest nur oder fast nur Negatives,wird es doch für dich anders werden.Dein Leben bekommt eine andere Struktur,du wirst eine unerwartete Unterstützung bekommen,von der Seite,wo du es am wenigsten erwartest.;)

    Ach so,sterben wirst du nicht,eher das Gegenteil,du hast ein recht langes Leben vor dir.:)
     
  7. MaikP

    MaikP Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    17
    Tut gut sich mal aus zu sprechen, und positive Antworten zu beckommen :D
    Habe Heute einen Harten Tag gehabt. Da tut das echt gut mit Mitfühlenden Menschen zu reden :)

    Ich werde mir vieles nochmal durch den Kopf gehen lassen.

    und ich danke euch allen!

    Grüsse
    Maik
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Symbolisch ist der Tod nie das endgültige Ende, sondern vielmehr eine Wandlung. Wie der Phönix der immer wieder aus der Asche aufersteht.

    Es geht darum sich völlig fallen zu lassen und Veränderungen anzunehmen. Das heißt auch das alte hinter sich zu lassen und Platz für neues zu machen.

    Das neue kann es nur geben wenn altes auch geht...sonst wäre irgendwann kein Platz mehr da, das ist wie in einer Wohnung oder einem Zimmer wo man immer mehr und mehr rein stellt... irgendwann kommt man nicht mal mehr ins Zimmer und was hat man dann davon?...also raus mit dem alten Kram den man schon lange nicht mehr braucht und Platz für neues!

    Das kann manchmal schwierig sein wenn man irgendwie nicht richtig loslassen kann, aber die Veränderungen kommen bestimmt und umso eher du dich drauf einlassen kannst umso angenehmer wirst du die Veränderungen letztendlich auch empfinden.

    Leben ist Veränderung... leider vergessen wir das nur all zu häufig...

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Und, was machen die Träume heute?

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen