1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich weine

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von tomsy, 8. Dezember 2005.

  1. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    ich weine
    weil ich traurig bin
    warum bin ich traurig
    weil ich überfordert bin
    wieso bin ich überfordert
    weil ich nicht konzentriert bin
    warum bin ich nicht konzentriert
    weil ich mit dem herzen nicht bei der sache bin
    wieso bin ich nicht mit dem herzen bei der sache
    weil mein herz in diesem moment sich nicht öffnen kann
    warum kann es sich in diesem moment nicht öffnen
    weil das herz trauert
    wieso trauert es
    weil es sich nach liebe sehnt
    wieso sehnt es sich nach liebe
    weil hier keine liebe ist
    wieso ist hier keine liebe
    weil es kopfarbeit ist
    wieso zerbreche ich mir den kopf
    weil ich das herz nich höre
    wieso höre ich es nicht
    weil ich es nicht zulasse
    warum lasse ich es nicht zu
    weil ich angst habe
    warum habe ich angst?



    lass es zu die angst
    :blume:

     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    warum habe ich angst
    weil ich kein Vertrauen habe
    warum habe ich kein Vertrauen
    aus Unwissenheit
    wie kann die Unwissenheit beendet werden?


    Angst, Ego und Schutzpanzer sind gleichbedeutend, drei Aspekte derselben Sache. Ich nenne das schlicht: das Ich. Wo das eine ist, ist das andere. Indem ich mir diese Fragen stelle, die hier gestellt werden, bezeuge ich den Willen, den Schutzpanzer zu durchbrechen. Die erste Reaktion ist: Das Ego fühlt sich dadurch umso verletzlicher, und daher ist die zweite Reaktion Angst. Das ist ein natürlicher Vorgang, der jedoch nicht allzu einfach auszuhalten ist für mich, wenn ich gerade in ihm stecke. Was mir hilft ist die Erfahrung des Ganzwerdens. Bin ich erst einmal durch die Angst hindurch, so fühle ich mich gleichzeitig freier, offener, verletzlicher, aber gerade dadurch auch stärker. Man darf sich Stärke nicht hart wie eine Betonmauer vorstellen, wahre Stärke ist weich wie nachgiebiger Gummi.

    Was die meisten nicht wissen: Diese drei sind so tief in uns eingebrannt, dass das eine subtile Muskelanspannung bewirkt, die konstant aufrechterhalten wird. Der Mensch ist dauerhaft bereit, das Ich zu verteidigen, notfalls zu kämpfen, und dadurch wird jahrelang (vermutlich mit Ausnahme des Tiefschlafs) eine subtile Muskelanspannung aufrechterhalten. Daher wirkt der Abbau dieser drei, also der Angst, des Ego und des Schutzpanzers langfristig eine nachhaltige Veränderung des Körpergefühls, bei den meisten Menschen kommt es zwischenzeitig zu einer Phase von (v.a.) Kopf und Hüftschmerzen und Nackenverspannungen.
     
  3. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Danke :)
    Du hast mich um einiges schlauer gemacht.
     

Diese Seite empfehlen