1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich war nur Gast in meiner Wohnung + Treppenreinigung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 13. November 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Traum 13.11.10 Nachmittag

    Hallo,
    diesmal hatte ich zwar eine eigene Altbauwohnung, aber ich war da nur Gast :(
    Da wohnt ein dicker Mann zur Miete, der vielleicht Süchtiger, Alkoholiker oder ähnliches ist.

    Ich mußte dort aber in meiner Wohnung übernachten in einem Zimmer. (vielleicht kam ich in meine neue Wohnung nicht rein, falls ich eine habe?) Er zeigte mir die Zimmer. Er hat sie sich schön gemütlich gemacht, in beiden Zimmern waren Betten.

    Ich sagte, dass ich selbst diese meine Wohnung auch schön gemütlich gemacht hatte.
    Ich suchte mir das Zimmer neben dem WC aus, weil ich oft auf Toilette gehen muß (in Wirklichkeit hatte ich schon Druck auf der Blase und ging nach dem Aufwachen gleich auf die Toilette.)

    Mitten in der Wohnung, im Beisein von dem Mann - ging ich öffentlich auf die Toilette. Der Mann und noch einer waren dabei. Aber schauten nicht direkt hin. Ich ging lange auf Toilette Urin lassen. Und dann gleich nochmal hinterher, war mir peinlich. Und blöd dass das öffentlich war.


    Dann hörte und sah ich im Flur 2 fremde Frauen unterhalten mit anderen Hausmietern. Die Frauen halfen netterweise anderen Mietern bei etwas. Und wischten die Treppen.

    Oh - Gott, mir schwante böses! Ich habe ja ganz vergessen, dass in meinem Mietvertrag drin stand und vereinbart war: mit Treppenreinigung!!

    ICH mußte also Treppen putzen. Das hatte ich in der ganzen Mietzeit noch nie gemacht! Jetzt ärgerte ich mich darüber. Warhscheinlich ist es schon zu spät! weil ich das nicht getan habe - das gehört ja unbedingt zum Mietvertrag mit dazu! Jetzt werde ich wohl völlig gekündigt werden, natürlich :(

    Schnell rannte ich zum Hof, wo Schnee lag, alle Aufgänge durch, um zu sehen, ob sie schon in allen Aufgängen (4 oder 5) sauber gemacht hatten.
    Ja, alles war schon rein.

    DAS wäre nun mein Ende mit meiner Wohnung :( Die Hausverwaltung hat sicher jetzt diese Fremden bestellt und bezahlt, eben weil ich nie die Treppen gereinigt hatte!!! :(

    Zu dumm. Ich hoffte mir würde etwas einfallen. Mir fiel zwar ein, dass ich schnell noch morgen, Sonntag, nochmal die Treppen reinige, so dass ich sagen kann: seht her, ICH habe doch auch die Treppen gemacht.
    Aber natürlich ist diese Ausrede und dieser Einfall recht blöd und führt sicher nicht dazu, dass ich dort bleiben kann :( Es ist zu spät :(



    Zwischendurch irgendwo im Traum war ich kurz in einer Kammer im Hausflur, die war voller Pappe und voller Farbeimer, weiße Farbe. Diese hätte ich gerne für meine Wohnung geklaut, kam mir kurz in den Sinn.
    Ich drehte da an einem Lichtschalter. Aber es schaltete sich dort kein Licht, sondern ein rieeesig großer Gasherd an, der hatte viele Gasflammen am Herd. Ich fand das komisch, dass mitten im Haus und mitten in der Kammer ein riesiger Gasherd war. Das war zwischendurch im Traum.

    Ende.

    Ich bitte um Deutung, danke.
    lg Wally
     
  2. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Liebe Wally,

    also ich weiß noch nicht, ob das Dir hilft und zu einer Deutung führt. Mir kommen verschiedene Gedanken.
    Zunächst ein Satz aus der Bibel, sinngemäß etwa: Bei Gott gibt es viele Wohnungen.
    Ob dieses Haus für das Reich Gottes steht, oder auch nur für eine bestimmte Kirche oder Gemeinde?

    Bei der vergessenen Treppenreinigung fällt mir auch an Stelle einer Deutung nur ein, dass ich früher ähnliche Träume hatte. Meist träumte ich von meiner Schulzeit, dass ich Hausaufgaben vergessen hatte. Und es waren fast immer Unterrichtsfächer, die wir nur einmal pro Woche hatten, vor allem Musik, wo ich real tatsächlich am häufigsten die Hausaufgaben vergessen hatte.
    Ich weiß selbst nicht, warum ich noch Jahre später diese Träume hatte, die mich in die teils schöne Schulzeit zurückversetzt hatten, in der die Hausaufgabenprobleme zu den wenigen unangenehmen Erinnerungen zählten.
    Also ich habe noch keine Idee, wofür das mit dem vergessenen Treppen wischen steht.
    Interessant finde ich dabei auch, dass die beiden Frauen sich unterhielten und den anderen Mietern bei etwas halfen, und Du die Formulierung "netterweise" gebrauchst. Auch das erinnert mich wieder an Kirche, Diakonie, Seelsorge oder so was. Dieses Helfen scheint in Deiner Traumbeschreibung mit dem Treppen wischen zusammen zu fließen.

    Wofür der dicke Mann steht, weiß ich auch nicht. Die Beschreibung mit den Betten in jedem Zimmer lässt ihn mir sehr gastfreundlich erscheinen, also bereit, jederzeit einen Schlafgast aufzunehmen.

    In früheren Träumen hattest Du ja oft über die Aufgabe nachgedacht, welche Gott Dir gegeben hatte. Kann es sein, dass Du inzwischen auf Abstand zur Kirche gegangen bist? Dass Deine Wohnung im Haus Gottes jetzt von jemand anderen bewohnt wird? Dass Dir mit dem Treppen wischen wieder einfällt: Da war ja eine Aufgabe?

    Viele Grüße
    von Andreas
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Kräutergnom,

    eine andere Wohnung als meine? Weiß nicht - denn es war meine Wohnung (die ich nicht kenne real), aber da wohnte der Mann zur Miete.
    Irgendwie gehörte mir die Wohnung zwar - aber nicht richtig.

    Treppen sind Stufen, die auf oder / und ab führen.
    Zur Entwicklung/Bewußtsein?

    Ja, vielleicht Seelsorge. Hat auch eine reinigende Wirkung. Muß ich mal drüber nachdenken, danke.

    In Gedanken bin ich dabei, mit dem Tun hapert es noch immer :)

    lg Wally
     
  4. Lemontree

    Lemontree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Liebe Wally,

    auch bei mir kam der Gedanke auf, dass Du vielleicht eine innere Reinigung benötigst. Wo in Deinem Leben, Gefühlsleben, ist es nötig, dass Du mal ordentlich sauber machst?

    Wenn ich das Gefühl habe, dass ich einer inneren Reinigung benötige, dann fange ich intensiv an aufzuräumen, auszusortieren, wortwörtlich zu entmüllen! Immer mit dem Gedanken dabei, dass ich auch innerlich aufräume. Funktioniert in den meisten Fällen. Interessant ist auch dabei, dass dann immer ein zwei Kilo Gewicht verschwinden.

    herzliche Grüße
    Lemontree
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen