1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich verzweifle noch!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von belissa, 28. Januar 2010.

  1. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    hallo! brauche unbedingt tipps wie man einen blockierten wirbel wieder zurückbringt. habe wie schon öfters geschrieben ein längeres problem mit meiner wirbelsäule. aber dass ein wirbel alleine nur beim schlafen sich verschieben kann ist mir ungeheuerlich, noch dazu wo ich jeden tag turne. und jetzt schmerzt es wieder und drückt auf der brust und im haLS wo es in beide arme ausstrahlt. ich verzweifle wircklich noch wenn ich nicht bald eine richtige lösung finde. ich weine nur mehr da ich es nicht mehr aushalte. habe punkto therapien glaub ich schon fast alles ausprobiert. hat vielleicht irgendjemand eine tolle idee diese blockade zu lösen?
     
  2. Wutzlinger

    Wutzlinger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    Du solltest einen Chiropraktiker aufsuchen,hast du schon HWS,BWS geröngt??
    Vielleicht hast du einen Prolaps,das gehört abgeklärt.
     
  3. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    Hab ich alles schon machen lassen. habe prolaps in der hws und morbus scheuermann in der bws. skoliose, und wirbelgleiten in der lws, daher ist ein chiropraktiker kontraindiziert. habe das problem ja schon seit 4 monaten nur seit heute nacht ist ein neues problem dazugekommen, und das macht mich fertig. bin mit meinen nerven am ende. denn ich würde so gerne mal wieder schlafen ohne angst und schmerzen zu haben. bin bei cranio sacraler therapeutin und physiotherapeutin wo ich diese übungen die mir phasenweise auch helfen jeden tag mache. aber warum ich jetzt sogar schon im schlaf die blockaden bekomme ist mir ein rätsel.
     
  4. Wutzlinger

    Wutzlinger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    Das du auch im Schlaf Probleme bekommst ist mir eigentlich kein Rätsel.
    Bei deinen Turnen und Übungen bewegst du dich kontrolliert,im Schlaf wälzt man sich hin und her und das unkontrolliert. Da kann es schon vorkommen das du dich wieder bedienst.
    Wenn Atemprobleme dazu kommen ruf einen Notarzt,kann sonst wirklich Ungut werden.
     
  5. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    ich liege nur mehr am rücken ohne irgendeiner bewegung, daher ist es mir ein rätsel. das mit dem notarzt ist nett gemeint. aber wie ich es beim letzten mal hatte diese atemnot und ich im krankenhaus anrief. sagte man mir ich solle mir baldriantee machen und schlafen. daher lieber nicht, aber trotzdem danke, war sicher lieb gemeint.
     
  6. Wutzlinger

    Wutzlinger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Da mir deine Symptome leider sehr vertraut sind,fürchte ich das bei dir die Nervenwurzel entzündet ist. Das ist eine langwierige Geschichte,sieht man gut bei MRT.
    Ich bin schon seit 4 Jahren Schmerzpatient und auf Opioide eingestellt.
     
  7. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    wünsche dir auch gute besserung und auch dir ein leben ohne schmerzen, vielleicht bekommen wir ja bald die erleuchtung warum wir diese schmerzen ertragen müssen.
     
  8. Paulus

    Paulus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    4.163
    Ort:
    Berlin
    Liebe belissa,

    Nun kenne ich dich nicht, und weiss nicht wie grund-ehrlich du zu dir selbst sein kannst, nur so wirst du auch wirklich die Ursache für diese Einschränkung erfahren

    Einer Körpererkrankung im weitesten Sinne, geht immer eine Erkrankung/Verletzung der Seele voraus.

    Der Bereich Wirbelsäule (Rückgrat) deutet daraufhin, die Haltung im Leben, oder gegenüber seinem Leben zu überdenken, und ev. zu korrigieren.

    Oft ist es eine starre Haltung, von uns selbst gar nicht erkannt, die zu derartigen Erscheinungsbildern führt. Mangelnde Flexibilität.

    Verdrehte Lebensläufe nehmen wir ja mittlerweile aus Sicht einer gefühlten Machtlosigkeit als "normal" an. Aber nicht die Seele.

    Es kann auch die allgemeine Lebenshaltung sein. ZB, Ein Leben führen gegen das eigene Empfinden, ein Leben führen trotz besseren Wissens (eigene Vergewaltigung)

    Es kann mangelnde Flexibilität sein, Mutlosigkeit, unerfüllte Wünsche.

    Es kann das Gefühl mangelnder Stärke zur gewünschten Lebensführung sein, daraus kann das Gefühl entstehen, allein, ohne Unterstützung im Leben zu sein (auf die fühlt man sich aber angewiesen, wenn man seine eigene Kraft nicht entwickeln kann)

    Falls der Nacken berührt ist, verdichtet sich der Hinweis auf Lebensstarre.

    Was ich dir hier anbiete, ersetzt nicht den Weg zum Arzt, oder zum Therapeuten. Es ist wichtig, dass du das Erscheinungsbild korrigieren lässt, um darauf in Ruhe aufzubauen.

    Um die Ursache zu heilen, ist es erforderlich, dass du Verantwortung für dich übernimmst, und deine Selbstheilungskräfte benutzt, und selbst an dir arbeitest, geistig an dir arbeitest, Veränderungen im Leben herbeiführst, mit allem Mut, den du im HERZEN aktivieren kannst.

    Arzt und Therapeut werden das Erscheinungsbild temporär verbessern/lindern, auch vorübergehend verschwinden lassen. Die Ursache ist damit nicht geheilt. Selbst begleitend zur Arbeit von Mediziner und Therapeut kannst du der Ursache zu Leibe rücken.

    Wenn du damit etwas anfangen kannst, und weitere Fragen hast, melde dich einfach.

    Viel LIEBE für Dich
    Paulus
     
  9. Hallo Paulus,

    mal nachfragen tu, wie du das meinst. Es ist ja schon absolut klar, dass wenn man sich verkrampft, immer unter Anspannung steht, es sich Probleme auftun. Verkrampfungen, Fehlhaltungen und dgl. Diese Erscheinungsbilder sind unter anderem sehr schnell mit KG in den Griff zu bekommen, in Verbindung mit der inneren Einstellung.

    Aber was machst du z.B. bei Bandlaxität, wo natürlich auch die Ursache in der Haltung zu suchen ist, aber nicht in der Haltung dazu.
     
  10. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    Feldenkrais. Die machen auch sowas wie Einzelbehandlung - strukturelle Integeration oder so ähnlich heisst dies.
    Hast Du dies mal ausprobiert?
    Wenn es erfahrene Leute sind (erkennt man leider auch daran, dass die einen höheren Stundensatz haben), merkst Du vom erstem Mal an schon eine Linderung.
    Es gibt noch weitere ähnliche Ansätze.
     

Diese Seite empfehlen