1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich vertrau auf mein Gefühl....was sagen die Karten?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Arwen59, 4. November 2008.

  1. Arwen59

    Arwen59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo an Alle:)

    ich hatte vor kurzem schon einmal zu meiner Situation gelegt und gefragt, allerdings sagt mir mein Gefühl irgendwie etwas Anderes...Mhm....

    Deshalb habe ich heute nocheinmal eine kleine Legung gemacht... Bitte um Hilfe beim Deten... Ich seh irgendwie den Wald vor Bäumen nicht...


    Die Fragestellung: Wie wird es mit meinem HM und mir weitergehen??


    Hier die Legung:

    Hausplätze:

    1,2,3

    4,5,6

    7,8,9










    Herzlichen Dank im Voraus:winken5:


    Arwen
     
  2. Aibi

    Aibi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2007
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    Spanien
    Das liegt noch im Geheimen...und zwar sagen die Karten dir jetzt nichts mehr.

    Warscheinlich weil du sie auf die selbe Frage oder eben das gleiche Thema schon des öfteren befragt hast.

    Lass es einfach mal laufen.
     
  3. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    hallo arwen,

    wenn du auf dein gefühl vertraust, warum befragst du dann die karten ;) dann hör ganz einfach drauf, was es dir sagt.

    aibi hat recht, du befragst die karten zu oft in kurzer zeit hintereinander mit derselben frage. von x legungen wird sich nichts ändern und wie ich dir bereits beim 1. mal gedeutet habe, es gilt bei dir anzusetzen und da einige themen anzuschaun und dran zu arbeiten. klar ist kein bequemer weg :)

    alles liebe luce8
     
  4. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    http://www.esoterikforum.at/threads/97061
    http://www.esoterikforum.at/threads/96802

    beachte bitte auch mal deine fragestellung, es geht immer nur um ihn, ich sags nochmal, es ist DEIN leben, stell dich wieder mehr in den mittelpunkt deines eigenen lebens.
    von dem mal abgesehen hat dir alissa auch in deinem letzten thread schon gedeutet.

    Lg luce8
     
  5. Aibi

    Aibi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2007
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    Spanien
    Hab mir mal die beiden links durchgelesen..was mir hier sehr sauer aufstösst, ist dass du da sehr gute Deutungen bekommen hast und noch nicht einmal DANKE sagst. Ne, direkt die nechste Legung...so kommst du hier nicht weiter. Ich weiss das Herzschmerz sehr weh tun kann, meiner ist noch nicht lange her und so sag ich dir aus Erfahrung dass du in den Karten gute Wegweiser finden kannst um an dir zu arbeiten aber ich bezweifle dass sie wirklich zu 100 % Zukunftsbezogen sind. Was heute Thema in deinem Kartenbild ist, kann morgen schon wieder ganz anderst aussehen und zwar dann wenn du umdenkst oder der Mensch der dir nahe steht.
    Liegt in deine Kartenbild eine Trennung kannst du versuchen diese zu vermeiden in dem du anfängst an den Gründen zu arbeiten..tust du es nicht, kommt die Trennung mit sicherheit.
    Ich denke nicht dass diese Mann dich liebt...bitte beginne dich selbst zu lieben und nimm die rosa Brille ab. Viel Glück!
     
  6. Arwen59

    Arwen59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Ein liebes hallo an alle Antwortenden :)

    Ich bedanke mich für eure Deutungen...

    Naja, wenn ich ehrlich bin, ich hatte die rosarote Brille auf.... habe über zwei Jahre im "Nebel" gelebt, immer mit dem Gefühl: Liebe macht Alles, Liebe kann verändern...ich hatte nicht den Mut mit ihm in "die Wirklichkeit" zu kommen, ihm wirklich zu "begegnen"... ihm meine Wünsche und Vorstellungen zu sagen aus Angst, dass es dann nicht paßt...

    Ich denke, wenn ich mir und ihm vertraut hätte, dann hätten wir geredet, dann hätte ich gefragt, hätte den Wunsch gehabt aus Liebe zur Wahrheit zu reden, um Klarheit zu haben, denn Liebe ist auch immer "Wahrheit", heißt: Aus dem "Leben im Nebel" mit ihm in die Wahrheit zu kommen....

    Vllt ist das mein "Neptun im Skorpion" dieses "diffuse" oder wie mir viele sagen auch der Pluto in Haus 12, die Spiritualität... Oder mein Dezendent in Fische?? Ich hatte immer das Gefühl, da kommt auch ohne Worte soviel bei mir an... Und wenn es darauf ankam, habe ich mich nicht darauf verlassen, wirklich auf mein Gefühl verlassen...und DAMIT ja letzt endlich nicht ZU MIR gestanden... und GENAUSO geht es mir jetzt... Ich weiß nicht, ob ich rückhaltlos JA sagen könnte, wenn er auf mich zukommt... und das spürt er... Aber ich weiß jetzt, dass ich sagen könnte: Ich liebe dich von ganzem Herzen und wenn du auch so fühlst, dann lass uns den Mut finden hinzuschaun, ob unsere Liebe in der Realität, also im Leben einen Platz hat.
    Zu ihm muß ich noch sagen, ER ist Krebs, also auch immer etwas "vorsichtig" oder besser "vorsichtig vorfühlend" und sein Merkur steht auch im "Krebs"...

    Tja, und da stehe ich jetzt... Habe ihm nämlich schon vor einem Jahr gesagt: Ich könnte mir vorstellen mit dir bis zum Lebensende zusammen zu sein. DAS war wirklich mein tiefstes Gefühl, das kam aus meinem Herzen...

    Und als es nun daran ging, dass ich zu ihm ziehen soll habe ich bedenken bekommen, habe mich gefragt, ob ich meinem "Gefühl" vertrauen kann, also dem Gefühl "was ich ihn ihm sehe"...und wer er wirklich ist... Wobei ich denke, dass jeder Mensch ersteinmal seine "eigene Wahrheit" hat und dann mit dem Partner in der Realität "abgleicht", damit beide zu einer "gemeinsamen Wahrheit in der Beziehung kommen".... also zur sogenannten "dritten Ebene"... Und da sind wir nicht wirklich angekommen... auf dieser Ebene... Vllt haben wir tief im innern Angst davor gehabt, dass wir beide nicht gemeinsam "dahin" kommen...

    Ich hatte ihm nämlich eine Mail geschrieben mit den Worten: Wenn jemand alleine träumt, dann bleibt es nur ein Traum, wenn zwei Menschen gemeinsam träumen dann ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit. Ich möchte endlich die Angst überwinden und den Mut finden und mit dir darüber reden wir unsere Wirklichkeit aussehen kann. Willst du das auch??

    DAS war MEINE Sichtweise. Also MEIN Bedürfnis mit ihm über Alles klar und deutlich zu reden. Andererseits denke ich, dass er enttäuscht war, weil ich damit ja auch indirekt gesagt habe: Ich weiß nicht, ob wir beide den gleichen Traum hatten... und ich ihm damit kein Vertrauen entgegengebracht habe, denn er hat immer gesagt: Ich bin mit keiner Frau "nur so" zusammen...

    Und mit meiner "Unsicherheit" habe ich "seine Reaktion" erhalten, den Spiegel für mein Verhalten: Die Beendigung, weil ich meinen Gefühlen nicht vertraut habe, nämlich dass wir "gemeinsam geträumt haben"???

    Aber vllt sollen wir uns beide ja auf einer "anderen Ebene" weiter lieben... Ich weiß es einfach momentan nicht... Aber danke für eure lieben Ratschäge, ich denke, ich sollte "bei mir anfangen"... hier gibt es genug zu tun. Dann wird sich sicherlich Alles ergeben... irgendwie... Und wenn es sein soll, dann werden wir uns noch einmal begegnen...

    Bei einer Legung hatte mich auch schon jemand auf eine "Seelenpartnerschaft" hingewiesen... Ich denke, ich sollte diese Lernaufgabe annehmen und "transformieren"... der Sarg steht ja auch in der Legung...

    Ich finde mich dabei auch in einer "Sinnkrise" wieder... Ich habe seit der Zeit mit ihm viel über Gedanken zur Liebe gelesen... Und da gibt es Äußerungen von: Ich kenne dich nicht wirklich, aber ich liebe dich und vertraue dir... weil ich an dich glaube... Bis zu: Liebe dich selbst und dann ist es egal wen du heiratest... Über: Wenn Frauen zu sehr lieben... usw....

    Dann werde ich jetzt einfach bei mir anfangen... Und wie sagt meine Homöopathin immer so schön: Wenn sie etwas für sich tun, dann tun sie auch immer etwas für den Anderen... Und wenn wir irgendwie miteinander verbunden sind, was ich ganz fest glaube, dann wird ihm DAS auch gut tun.

    Also, noch einmal herzlichen Dank an euch alle :kiss4:

    Über eure Gedanken zu meinen Ausführungen würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße
    Arwen
     
  7. aslu

    aslu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Arwen,
    ich bin neugierig auf dich geworden, denn als ich deine Zeilen las, dachte ich, da schreibt jemand über mich. Ich bin Hobby-Astrologin und habe jetzt auch mit den Lenormand-Karten angefangen.
    Vielleicht meldest du dich und wir könnten uns bezüglich unsere Ähnlichkeit austauschen.
    Ich freue mich schon.
    Alles Liebe,
    aslu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen