1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich verstehe es nicht: 3 Katzen sind gestorben

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Billekind, 19. November 2010.

  1. Billekind

    Billekind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Guten Abend zusammen, ich bin sehr sehr traurig und verstehe nicht, wie mir/uns innerhalb kürzester Zeit so viel Leid auferlegt wird. Vielleicht könnt ihr mir helfen, einen "Sinn" zu erkennen. Vergangenes Jahr starb mein Hund. Er wurde 16 Jahre alt und wir hatten eine wundervolle Zeit zusammen. Kurz nach seinem natürlichen Tod wünschte ich mir von ihm ein Zeichen: er solle mir bitte ein anderes Tier (vorbei) schicken, so dass ich weiss, es geht ihm gut, dort wo er jetzt ist. Zuerst besuchte uns eine Katze-sie inspizierte unser Haus und wir beschlossen, dass sie gerne nach unserem Urlaub bei uns einziehen darf, wenn sie mag. Allerdings suchte sie sich eine andere Familie und bekam dort ihre Katzenbabys. Eines davon war Balou-der wurde von meiner Nachbarin aufgenommen; Balou verschwand spurlos im April-ich bat seinerzeit um Hilfe, ob jemand auspendeln kann, wo er wäre. Ja und dann haben wir uns für Katzen entschieden. Ein Geschwisterpaar: Lilli und Lou. Dieser Kater bedeutete mir alles. Ich liebte meinen Kater so sehr und auch meine Lilli. Aber nun wurde er vor 14 Tagen überfahren und ich kann es bis heute nicht verstehen. Es ist sooo grausam und ich vermisse meinen lieben lieben Katermann. Ich war so dankbar mit unseren beiden Katzen und bedankte mich täglich für dieses Glück. Nun, wir entschieden uns ganz entgegen unserem bisherigen Handeln für zwei Katzenkinder aus dem Tierheim. Wir holten sie zu uns und die beiden brachten Sonne in unsere Leben zurück und trösteten uns. Allerdings war nun dieses neue Glück von allerkürzester Dauer: die beiden wurden furchtbar krank, weil sie noch nicht geimpft waren und starben uns nach 4 Tagen. Wir können es nicht fassen und es fühlt sich wie ein Alptraum an. Alles, was wir bisher an Traurigem, Tode geliebter Menschen und unser eigenes Schicksal erlebt haben, nahmen wir an. Diesmal fühle ich mich aber meines Glückes beraubt. Ich fühle mich wirklich bestohlen. Da nimmt man mir meinen lieben Kater weg und ich bin einfach nur furchtbar trauig. Kann mir das Jemand erklären? Ich bzw. ir waren so glücklich. Für mich bedeute es die ganze Welt. Mein Mann, mein zuhause und meine heißgeliebten Katzenkinder...
    Bin unendlich traurig.
     
  2. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Das du traurig bist kann ich sehr gut verstehen... jeder der schon geliebte Tiere gehenlassen musste kann dich vermutlich verstehen. Die Frage nach dem warum ist nur allzu menschlich aber darauf kann dir leider keiner eine Antwort geben. Manche Dinge geschehen einfach und besonders weh tut es wenn es so oft in kurzer Zeit passiert. Ob deine Kleinen nun geimpft waren oder nicht... das spielt vermutlich nicht mal eine so große Rolle. Du hast nicht geschrieben was sie hatten... war es FiP?
    ich glaube bei Tieren ist es wie bei Menschen manchmal brauchen sie nur noch bestimmte Erfahrungen und wenn sie diese gesammelt haben dann gehen wie. Vieleicht haben deine 2 nur erfahren wollen wie es ist geliebt zu werden?
     
  3. Billekind

    Billekind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    18
    Danke Täufelchen, vielleicht ist es wirklich so, dass die Süßen diese Erfahrung machen wollten oder sollten. Aber das war dann aber eine kurze Erfahrung...
    Nein, die Kleinen hatten Katzenseuche.
    Traurig. So kurz bei uns und noch nicht mal richtig bei uns angekommen.
    Danke dir für deine Worte.
     
  4. Uriella2

    Uriella2 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    331
    Ort:
    nördliches Niederösterreich
    Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du in letzter Zeit so viel Kummer hast. :trost::trost:
    Ich würde Dich gerne trösten, aber es gibt keinen Trost, wenn ein geliebtes Tierchen stirbt. Denk daran, dass alle Deine Lieben jetzt auf einem Stern sind, wo sie Deine Liebe und Deine Gedanken spüren können. Du hast in ihnen jetzt Schutzengel, die für Dich da sind, so wie Du für sie da warst.
    Ich wünsche Dir viel Kraft,
    Uriella2:umarmen:
     
  5. Katzenfreund

    Katzenfreund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:


    Das liest sich so traurig das ich das mitheulen könnte :(

    Gestern wurde unser Sonnenschein auch eingeschläfert :(

    Von daher kann ich deine Trauer nachvollziehen.

    Bei mir ist sogar das ich beim Tod von Haustieren mehr weine als bei Verwandten(die Tiere sind halt ehrlicher/treuer usw.).

    Aber was du erlebst hast ist der Hammer !!

    Zudem frage ich mich was das für ein Tierheim ist !!
    Die sollten dort doch eher wissen ob die Tiere geimpft sind oder nicht,bzw. sie sollten mehr über den Gesundheitszustand wissen als der Halter dem sie die Tiere mitgeben !!
    Da hätte doch der Hinweis genügt : Tut mir leid wir wissen nicht ob die Tiere geimpft sind,gehen sie vorsichtshalber zum Tierarzt und lassen sie die kleinen impfen !!

    mfg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Vancha
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.229
  2. stjärna
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    2.532
  3. safari
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    643

Diese Seite empfehlen