1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich verliere Kraft wenn ich die Karten lege

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von sonialux, 26. Oktober 2012.

  1. sonialux

    sonialux Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    214
    Ort:
    glattfelden
    Werbung:
    Hallo ihr lieben
    Ich habe ein kleines Problem, seit ich hier bin lege ich die Karten nicht fiel aber ich habe sie meine Schwägerin heute gelegt und ich glaube ich verliere Kraft wenn ich die Karten lege, mir wirrt auf einemal warm und habe wie keine Kraft mehr, woran kann das liegen?
    Ich habe gedacht fielecht weil ich nicht mehr gewohnt bin sie zu legen oder 1 und halb Stunden ist zu fiel für mich.
    Aber was ist dann wenn ich anfange sie für die Leute zu legen wie Schafe ich das, wenn ich nicht mehr als 1 und halb Stunden Kartenlegen kann?
    Muss ich mich mit etwas schützen, in Spanien gibt es ein Kreis aber normaler weise ist er wenn man Magie macht damit dir nicht passiert aber bei den Karten habe ich das bis jetzt noch nicht gelesen?
    :danke:
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo sonialux,

    Was du beschreibst habe ich auch schon erlebt. Kartenlegen kann - muss aber nicht - anstrengend sein, regelrecht kräfteraubend.
    Möglicherweise bist du momentan sehr offen, gehst sehr stark mit dem Gefühl an die Karten heran, an das Legen.

    Ich habe einige Zeit auch für andere Karten gelegt, irgendwann habe ich mir angewöhnt mir zunächst vorzustellen dass ich geschützt bin z.B. indem ich in einer art Seifenblase sitze, aus dieser Blase geht nichts raus was ich nicht raus schicke und es kommt nichts rein was nicht erwünscht ist.
    Anschließend habe ich mir eine Art Telefonleitung vorgestellt zu der Person für die ich Kartenlegen wollte. Ich muss dazu sagen ich habe das meistens per E-Mail gemacht und die jeweils andere Person wusste nie wann ich Karten lege.

    Das ist dann in etwa so gewesen:

    "Hallo ich bin Katja, ich werde dir jetzt die Karten legen!
    Ich stelle dir jetzt ein paar Fragen und du sendest mir die Antworten durch Gefühle, Gedanken, Bilder - so dass ich es dann in den Karten sehen kann."
    Dann habe ich die Karten in die Hand genommen, habe angefangen zu Mischen und an die Frage gedacht, diese genauso in Gedanken gesprochen und dabei weiter gemischt bis ich den Eindruck hatte jetzt ist genug.
    Habe mich bedankt und gesagt ich bin gleich wieder da, ich muss mir die Karten erst einmal genauer anschauen.

    Während dem Deuten ist es besser diese Verbindung erst einmal zu schließen. Wenn dir dabei noch Fragen kommen oder du den Eindruck hast Gefühlsmäßig zu sehr abgeschnitten zu sein dann stellst du dir einfach vor die Verbindung wieder auf zu nehmen. Einfach als wenn du Telefonierst mit der Person, halt nur in Gedanken. Du wählst keine Telefonnummer aber du konzentrierst dich auf die Person, auf das was du von ihr weißt und du kannst die Verbindung schließen wie ein Telefongespräch z.B. indem du dir einfach vorstellst den Hörer aufzulegen.

    Zum Schluss wenn die Legung beendet ist stellst du dir einfach vor wie die Verbindung auch richtig, vorerst entgültig, geschlossen wird. Wenn ich trotzdem das Gefühl hatte noch Verbunden zu sein habe ich mir die Verbindung wie ein Kabel vorgestellt und es durchgeschnitten, notfalls auch erneut bis ich wirklich das Gefühl hatte wieder ganz bei mir selbst zu sein.
    Diese Verbindung kann man später jederzeit wieder aufnehmen, das sollte dann sogar leichter fallen als beim ersten mal, selbst dann wenn man die Verbindung hinterher durchgeschnitten hat.
    Und zum Schluss brauche ich dann auch die Blase nicht mehr, also verschwindet auch die wieder - denn diese Blase stellt ja einen besonderen Schutz dar, ich kann mich damit schützen aber ich kann mich darin auch einsperren und mich von der außenwelt abschotten, das will ich nicht dauerhaft und deswegen muss auch die Blase zum Schluss wieder weg.

    Das sind nur gedankliche hilfen, du kannst dir auch etwas anderes vorstellen.

    Offenbar hast du eine starke Verbindung zu deinem Gegenüber, bei einigen Menschen ist es zeitweise auch einfach so dass sie sehr verschlossen sind, manchmal auch unbewusst und dass es dann einfach nicht so richtig "fließen" will, in dem Moment versuchst du mit deiner eigenen Energie das auszugleichen, dir die Informationen zu holen und das strengt natürlich an.
    Das was ich mir vorgestellt habe war ein geben und nehmen.
    Ich habe die Fragen gestellt und auf Antwort gewartet. Die Person selbst ist sich der Antworten nicht bewusst, aber das Unterbewusstsein der Person kennt die Antworten. Ich bin jedenfalls der Meinung dass es so funktioniert.

    Wenn dir die Person direkt gegenüber sitzt ist es meist noch einfacher, man muss sich oftmals nicht so stark konzentrieren um eine Verbindung zu dieser Person zu finden. Du kannst es dir aber auch so oder so ähnlich währenddessen vorstellen, vielelicht reicht es auch schon wenn du dir nur diese Blase vorstellst und nur Antworten kommen rein, deine Energie fliegt nicht nach außen.

    Experimentiere einfach ein wenig in die Richtung, wichtig ist nur es muss einen eindeutigen Anfang und einen eindeutigen Abschluss haben und du musst das Gefühl haben dass es dir hilft.

    Das geht echt schon in die Richtung Energiearbeit. Aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden dass man keine Kontrolle darüber hat wo die Energie hinfließt, dann kann man nur noch versuchen sich mit solchen Vorstellungen zu helfen um nicht ganz hilflos zu sein und sich ein stückchen Kontrolle zurück zu holen.

    Wenn du Magie wirkst geht es auch um Energie und um Schutz, es ist also gar nicht so weit her geholt deine Überlegung. Du kannst auch einen Kreis ziehen, wie gesagt einfach ein wenig experimentieren was dir am besten hilft.

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  3. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Wenn Du den Impuls hast, Dich schützen zu müssen, dann tu das ... Das kannst Du ganz einfach beim Mischen definieren: Alles was geschieht soll deinem, den der Fragenden, und dem Allerhöchsten Wohl was ist, entsprechen.... Es ist immer eine Frage von Wille und Absicht :umarmen:
     
  4. Morgenroete

    Morgenroete Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo zusammen! :winken5:

    Ich lege Engelkarten und bitte vorher, die Engel, sie mögen mir dabei helfen. Auch beim Deuten der Karten. Für mich ist das Legen und das Deuten nicht so anstrengend. Ich habe nur hinterher Schmerzen im Nacken und im Kopf, weil ich die Karten auf meinem Bett auslege und dann meinen Kopf so weit umdrehen muss.
    Später beim Schreiben in den PC ist es noch einmal schmerzhaft, für den Nacken und den Kopf. Aber, wenn ich meine Schulter dann eingegelt habe, geht es wieder besser.

    Das man sich auch beim Kartenlegen schützen muss, wusste ich nicht. Ich mache das sonst nur bei Energiearbeit und bei den Engelgesprächen. In Zukunft werde ich es auch beim Kartenlegen tun. Man weiß ja nie, wer da noch so "mitmischt" ;.)
     
  5. sonialux

    sonialux Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    214
    Ort:
    glattfelden
    Ich danke euch Filmals
    Von Energiearbeit weiß ich eigentlich nicht fiel aber ich werde darüber lesen, mal sehen was ich so finde.
     
  6. sonialux

    sonialux Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    214
    Ort:
    glattfelden
    Werbung:
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Warum nicht aufs Bett legen? wegen den Energien? das sollte kein Problem darstellen.

    Merke dir eins, alle Regeln sind nur dazu da dass das Kartenlegen einfacher für dich wird. Aber nicht jede Regel ist für jeden Sinnvoll.

    Gerade bei Orakeln gibt es nur eine Regel: du bestimmst die Regeln!

    Orakel sind immer schon aus Spielen hervorgegangen, genauso wie Spiele aus Orakeln entstanden sind. Die Regeln macht der Mensch, denn die haben nur einen Zweck: aus dem Spiel ein Orakel zu machen.

    Nicht alles was sich irgendwer mal ausgedacht hat funktioniert oder ist wahr. Weißt du wieviele Menschen eine falsche Vorstellung vom Tarot haben? und das nur weil es so viele unterschiedliche und abenteuerliche Geschichten über die Geschichte dieses Orakels gibt. Es ist ein Mythos der sich auch heute noch am Leben hält obwohl es so viele Webseiten gibt wo relativ detaillierte Angaben stehen.

    Ich kenne da Geschichten über Ägyptische Priester die sich das Tarot ausgedacht haben sollen um das Wissen weiter zu geben aber diese Geschichten sind so ein Unsinn... Kartenspiele kamen in Europa erst um 1370 im Spätmittelalter auf.
    Das erste Kartenspiel das Ähnlichkeit mit dem Tarot hatte ging ca. 1425 aus einem ganz normalen Kartenspiel hervor, in Italien. Damals ein ganz normales Kartenspiel und an orakeln mit diesen Karten noch nicht einmal zu denken.
    Erst im laufe der folgenden Jahrhunderte hat sich daraus ein Orakel entwickelt, ein großteil dessen kam erst im 19. Jahrhundert dazu. Tarot und andere Kartenorakel blicken also nicht auf so viel Geschichte zurück.

    Keiner kann dir vorschreiben wie du mit den Karten umgehen musst, es gibt empfehlungen aber ob die funktionieren oder einfach blanker unsinn sind, das musst du selbst herausfinden - solange es sich nicht um ein Stück Geschichte handelt die auf Fakten beruht und nachgelesen kann hilft da leider nichts als ausprobieren...

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  8. sonialux

    sonialux Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    214
    Ort:
    glattfelden
    Hallo Anakra wahrscheinlich hast du recht, denn ich habe woanders auch gelesen das sich die regeln jeder selber stehlen kann, das man die Karten wie ein Freund ansehen muss also zum Beispiel was du nicht mit ein Freund machen würdest, mach es aus nicht mit deinen Tarot Karten.
    Wenn ich zum Beispiel denke das ist nicht gut ist sie im Bett zu legen,dann soll ich das auch nicht machen, kann für Morgenroete gut sein,wenn sie sich gut dabei fühlt.
     
  9. EngelAufErde

    EngelAufErde Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    38
    hallo sonialux;


    Ujujujujuj hast Du aber eine süße stimme! Hört sich so knuffig an wie die Holzpuppe Pinochio wenn er auch so traurig war (Nicht Böse gemeint.) Richtig süß hörst du dich an :trost:

    Wärme IST Strom. Da scheint dir ja doch jemand deine Energie ab zu saugen, deine Kraft in dir. Könnte sein das dass deine Schwägerin ist oder ihr Geist. Vieleicht hat Sie ja einen mitbewohner in ihrer nähe (in Geisterform) das ihre Lebensenergie absaugt, wie ein Energie Vampier das tun würde. Ob Sie sich auch selbst so schwach fühlt? Frag Sie mal und wenn nicht? Dann ist Sie es selbst und wenn doch, dann hat Sie besuch von einem E-Vampier.

    Das hat doch überhaupt nichts damit zu tun. :trost:

    Wie geht es dir, wenn du jemanden anders die Karten legst? Auch so ausgelaugt oder ganz normal als hättest du Heute nichts gemacht außer Urlaub?

    Du könntest ja mal dich in solch einen Kreis des Schutzes begeben, dich in so einen Kreis einweihen lassen, der dich immer Schützen wird oder versuche dich zu erden, damit die Energie anderer Menschen und deren Geisterwesen ob gut oder schlecht durch deine Füße wieder entsorgt werden.

    Das erden kannst du so machen, bevor du mit einer Legung beginnst (solltest du dich bei anderen auch so ausgelaugt fühlen sollen), das du dich hinsetzt und dir vorstellst das aus deinen Füßen lange Wurzeln heraus wachsen bis tief in denn Boden, durch alle stockwerke hindurch (Falls du in einem Hochhaus wohnst) und mache dir keine Gedanken darüber das deine Nachbarn was mit denn Wurzeln mitbekommen. Das ist eine reine Visualisations Übung die du da unternimmst.

    ..so sie wachsen bis tief in denn Erdenboden hinein. Stelle dir vor als würde an denn Wurzelspitzen eine Miniatur Kamera dran sein und du vieles siehst was der weg nach unten deiner Erdungs Wurzeln sie unterwegs begegnen tun wie das Erd Gestein, Kohle oder Gold vorkommnisse. mineralien usw.... bis du unten am Kern der Erde ankammst. Da umschlingen die Wurzeln diesen Erd Kern der wie eine Schwere Kugel dorten unten in der Mitte der Erde schwebend ruht oder Fest am Boden dorten ruht. Und jetzt umklamern sie sich alle ganz feste um denn Kern, aber auch in denn Kern selbst wachsen diese Wurzeln hinein bis sie Bomben fest mit dem Kern und dir verankert sind. Dabei spührst du wie fest du am Boden deiner Realität mit dem Erd Kern verbunden bist. Du kannst dich sozusagen nicht mehr vom Fleck bewegen.

    Dies dienst nur dazu das du die Negative Energie obgleich auch positive durch dich hindurch Kanalizierst so zu sagen, wie ein Blitzableiter der nach unten geht und nach dorten unten wird alles abgeleitet was du nicht willst oder brauchst. Und nach der Lesung, stellst du dir all das nochmals vor, aber dieses male nur Rückwerts. Als würdest du diesen erst gerade aufgenommenen Film Rückwerts laufen lassen und du all deine actiones rückwerts laufen sehen würdest. Also,.... vom Inneren Erd Kern, siehst du wie deine Wurzeln sich von deren Umklammerungen lösen, lass dir Zeit dabei denn dies ist von jetzt an eine art von Ritual für dich geworden, falls du weiterhin Kartenlegen möchtest.

    Und nun wachsen die Wurzeln alle zurück ab ab abwärts zu dir nach oben zurück durch all die Schichten von Mineralien, oder was immer du da unterwegs sahst bis hinauf durch deinen Fußboden und wieder in deine Fußsohlen hinein. Und jetzt bist du wieder Frei von der Erdung und kannst aufstehen. :umarmen:
     
  10. Morgenroete

    Morgenroete Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo :winken5:


    @Ankara: Wow! Wo hast Du denn dieses präzise Wissen her? Kennst sogar die genauen Jahreszahlen! Respekt! :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen