1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich und hellsehen?! Bitte Ideen dazu

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von _Regenbogen_, 2. Oktober 2009.

  1. _Regenbogen_

    _Regenbogen_ Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hallo!

    Ich stelle das mal hier ins Magie Forum, weil es eigentlich von vielen Themen ein bisschen was hat aber in keines richtig passt. Ich hatte viele komische Erlebnisse und frage mich langsam, was eigentlich mit mir los ist. Ich hoffe hier auf Rat und Interpretationsversuche von "esoterisch Bewanderten".

    Ich will hier einmal schildern, über was ich schon lange grüble:

    Ich konnte schon als Kind Geister spüren, sie waren für mich immer ziemlich bildhaft. Außerdem habe ich als Kind immer im Wald mit verschiedenen "Naturgeistern" (ich stellte mir so feen/gnomartige Lebewesen, die im Wald leben vor) geredet. Sie waren für mich real. Ich hab sie zwar nicht materiell vor mir gesehen, aber vor meinem Geistigen Auge hatte ich sie noch viel klarer als die Geister. Seit kurzem ist mein Kontakt zu Geistern wieder so intensiv geworden wie in der Kindheit, in meiner neuen Wohnung gibt es nämlich ein paar.

    Als Kind war das alles ganz normal für mich. Als Teenager hab ich mich dann das erste Mal mit "Magie" beschäftigt, wohl eher deswegen weil es damals aufgrund von verschiedenen Fernsehserien in war. Ich hab mir so ein Buch gekauft, wo es ums Visualisieren ging. Ich wunderte mich, weil ich das eigentlich schon seit frühester Kindheit perfekt konnte. Ich wunderte mich wirklich sehr, dass es so viel an Übung bedürfen soll, sich Gerüche so vorstellen zu können als wären sie da oder Dinge die sich bewegen. Das hat mich verängstigt und ich habe aufgehört mich damit zu beschäftigen. Einige Male habe ich als Teenager luzid geträumt, einmal hatte ich eine sehr kurze Astralreise.

    Irgendwann habe ich auch gemerkt, dass ich wohl Empathin bin. Ich kann die Gefühle von anderen Menschen nachfühlen, auch von solchen, die ich kaum kenne. Ich hatte längere Zeit große Probleme damit, weil ich die Gefühle anderer nicht von meinen eigenen trennen konnte, aber ich habe mit der Zeit damit umgehen gelernt. Irgendwann wollte ich ausprobieren, ob Empathie auch umgekehrt funktioniert. ich hab es offensichtlich mehrmals geschafft, in Menschen, die sehr traurig waren ein positives Gefühl "hineinzuprojezieren".

    Das krasseste Erlebnis, das ich in meiner Jugend hatte (es hat meine Jugend beendet und mich nachhaltig verändert) war hellseherischer Natur. Ich saß mit meinen Eltern im Garten und mein Blick blieb an einem Muttermal, das mein Vater am Fuß hatte hängen. In dem Moment sah ich voraus, was im nächsten Jahr passierte. Es war Krebs, ich habe als 16jährige den ganzen Verlauf exakt so wie er dann wirklich war vorausgesehen und meinem Dad vermutlich auch damit das Leben gerettet, weil ich darauf bestand, dass er zum Arzt geht.

    Ein weiteres arges Erlebnis war entweder Einbildung oder eine Kombination aus Empathie und Hellsehen. Ich war im Krankenhaus, besuchte meinen Opa. Neben ihm lag ein älterer Mann, der strahlte schon schlechte Energie aus als ich reinkam. Seine Frau kam ihn besuchen und setzte sich an sein Bett. Auf einmal spürte ich eine so unglaubliche Trauer von ihr ausgehen, dass ich den Raum verlassen musste weil ich sonst zu weinen angefangen hätte. Viel später begriff ich, dass die einzige Erklärung dafür wäre, dass der Mann gestorben ist und ich ihre Trauer voraussah und gleichzeitig fühlte. Ich weiß nicht ob das wirklich so eingetreten ist.

    Ich habe auch ziemlich oft Deja-vú Erlebnisse. Früher, als Kind hatte ich auch schon Deja vus, aber da waren sie anders als jetzt (einfach ganz plötzlich das Gefühl "das kenn ich schon").
    Ich glaube ich träume Dinge, die in den kommenden Tagen dann passieren. Ich kann mich an diese Träume nicht erinnern, aber ich habe das Bild oder meistens die Situation über Tage immer wieder im Kopf (allerdings nicht in den voll bewussten Gedanken, sondern irgendwie auf einer anderen Ebene) und denke mir "moment, das ist doch nicht passiert". Wenn ich so einen Gedanken habe passiert er meistens innerhalb von ein paar Tagen.

    Wenn ich über alle diese Dinge gesammtelt nachdenke, würd ich fast glauben ich kann hellsehen. Ist es einfach eine kollektive Äußerung von überdurchschnittlich hoher Sensitivität für "Übersinnliches"? Ist es etwas, das man trainieren sollte? Was sagt ihr dazu?
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Nur weil ein Ofen Knackgeräusche von sich gibt, hat das noch lange nix mit Körperlosen zu tun.
    Das aber nur am Rande, da ich dein Posting an anderer Stelle eben las. Verzettel dich nicht. :)
     
  3. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    liegt völlig an dir.

    ich würde sagen -sich nicht an die interpretationen binden, möglichst transparent bleiben.

    welche antwort würdest du bevorzugen ?:p
     
  4. faulawilli

    faulawilli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    59
    Hallo:kiss4:
    im nachhinein kann man sich immer alles so drehen als wie wenn man alles gewusst hat........
    esoterik und alles ähnliche was dazugehört sollte keine flucht aus dem leben sein.......

    ich habe auch soähnliches erlebt und habe dann eines tages einfach alles was ich glaubte was passieren würde immer aufgeschrieben.....
    und siehe da ,es hat sich immer bewahrheitet ohne das ich in irgendeiner weise irgendetwas dazu beigetragen habe...........

    man muss sehr emotional sein um etwas zu spüren ,aber das wirst du ja eh wissen ,und die welt ist voll mit begabten leuten,und hellsichtigen......

    dejaveu ist aus meiner sicht die reikanatition,der sprung denn du machen wirst wenn du stirbst........
    wenn du ein dejaveu hat ,sofort bleistift und beschreibe und schreibe auf was die minuten danach kommt,dongelt es an der tür,sagte irgendwer gewisse sätze,
    du wirst sehen das wenn du dich errinnern kannst wie es schon einmal war,
    alles stimmt...............
    also dejaveu---bleistift und schreiben was du denkst und fühlst was kommt...........
     
  5. Verkünder

    Verkünder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    158
    Bitte lasst ab von solchen satanischen Dingen und bekehrt Euch zum dreifaltigen und wahren Gott!

    Gott segne Euch!
     
  6. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Werbung:
    du meinst diesen hier:

    [​IMG]
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Dich hier zu lesen?

    Hoppala! Hehe.
     
  8. _Regenbogen_

    _Regenbogen_ Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    33
    mit dem dreifaltigen und wahren gott hab ichs nicht so, aber trotzdem danke für eure antworten.

    ich wollt eigentlich einfach nur wissen, ob das unter menschen mit einer, sagen wir mal etwas erweiterten wahrnehmung noch normal oder schon grund zum nachdenken ist.

    woher soll man das denn sonst wissen, wenn zwar sicher mindestens 1/3 meines bekanntenkreises derartiges erlebt aber sich keiner drüber reden traut weil der andere sonst denkt er ist reif für die klapse...

    danke esoterikforum ;)
     
  9. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Doch - es ist "normal". Und sogar noch viel mehr.
    Viele reden noch aus anderen Gründen nicht darüber ...
    weil es etwas in Frage stellt, das sich allgemeines Weltverständnis nennt.

    Viele bekommen einfach eine Gänsehaut, wenn man anfängt über darüber
    nachzudenken, wie sowas möglich sein kann. Und hören deshalb auf,
    darüber zu reden oder machen da was besondern drumherum.
    Oder halten sich für besonders "begabt" ... was auch immer.

    Die meisten Menschen verfügen über bestimmte Erfahrungen in diesem Bereich. Und es gibt sehr viele Menschen, die hellfühlig sind oder
    Ereignisse voraussehen können.
     
  10. selma9

    selma9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Ich denke viele Mensch hat im Laufe seines Lebens dejavus oder Träume die´sich meist verwirklichen ging mir auch schon oft so. Aber das hat denke ich nichts mit hellseherischen Fähigkeiten zu tun sondern das man ein wenig spirituell Begabt ist.
    Wenn man diese spiritualität spürt solltest du dich damit befassen aber auf gar keinen fall sich verrückt machen. Man sollte immer auf dem Boden bleiben.;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen