1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich suche Trost

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von senter, 27. September 2006.

  1. senter

    senter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe dieses Forum durch einen Zufall gefunden.
    Also ich habe einen sehr wichtigen Menschen in meinem Leben verloren
    und suche nun halt bei allen was mich an diesen Menschen erinnert. Vielleicht kann das ja jemand nachempfinden?
    Es ist ein großer und schwerer Verlust der mich kaum mehr schlafen und
    essen lässt und ich frage mich so oft, was kommt denn noch danach?
    Ich suche nach Anhaltspunkten und habe in Engeln viel Frieden finden können. Ich channle auch selbst ab und an und finde es für mich sehr gut, da ich viel Ruhe dort bei ihnen finden kann. Aber ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Es ist ein so großer Verlust und ich würde gerne diesen Menschen spüren, sprechen und habe noch soviele Fragen. Es ist so schade, dass man sich nicht verabschieden kann oder ich konnte das halt nicht. Vielleicht gibt es hier ja gleichgesinnte?
     
  2. Zakkarah

    Zakkarah Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Pfalz
    Hallo du,

    ich hab auch gestern von dem tod eines geliebten menschen erfaren.. es war ein schock, weil er noch soo jung ist, die zeit scheint still zu stehen, und ich weiß gar nichts mehr mit mir anzufangen..
    die letzte nacht war auch grauenhaft.. sändig von eine seite auf die andere.. appetit ist auch vollkommen weg..
    du hast das glück, dass du channeln kannst, leider habe ich solch eine schöne gabe nicht..
    gerne würde auch ich ihm nachrichten schicken, mit ihm reden, wissen wie es ihm geht.. das leben war zu kruz für ihn.. es ist einfach nur traurig..
     
  3. Reini

    Reini Guest

    Glaubst du, das das was wir hier Leben nennen, das Leben ist? Leben wir, weil wir Atmen? Leben wir, weil unser Herz schlägt? Oder ist das, was wir hier auf Erden leben nennen, der Tod?. Wenn das so ist, ist der Mensch, den du verloren hast, am Leben und wir die noch diese Luft atmen, sind die die Tod sind.

    Der Geist ist das Leben, nicht das Fleisch.
     
  4. senter

    senter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo Reini,
    das verstehe ich nicht??? Ich bin Tod und lebe? Oder wie? Oder lebt der andere nur noch und ich lieg schon im Sarg? Soll ich mich umbringen um zu leben? Dann muss ich das überdenken. Wenn ich dann leben kann. Warum bingen sich dann nicht einfach alle um?
     
  5. senter

    senter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    3

    Vielen Dank für deine Nachricht. Ich kann ja nur mit Engeln channeln und so. Nix besonderes. Ob das eine Gabe ist? Es gibt ja soviele die sich Medium nennen und die können das sicher besser. Wobei ich schon mal bei einer war und die hat das recht allgemein gehalten. Also das hätte auf jeden passen können. Nun einige werden wohl sehr hoch gelobt und fallen dafür auch tief.
    Ja es ist einfach nur traurig. Darf ich fragen, wie du alles verarbeitest?
     
  6. Werbung:
    Liebe Senter..
    ich fühle mit Dir und schicke Dir über diese Zeilen ganz viel Kraft und Liebe auch wenn ich diese Situation im Augenblick nicht habe aber sicher irgendwann haben werde..
    Alles Liebe
    das
    Weisse Licht
     
  7. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    hallo senter,

    sei einfach einmal umarmt.

    ich kann deinen schmerz nachempfinden, ich hab vor 4 jahren meinen mann und vor einem 3/4 jahr meinen sohn verloren.
    man glaubt, die zeit bleibt stehen.
    auch wenn man weiß, daß das leben weitergeht und die seele des vestorbenen weiterlebt usw. so ist der schmerz des verlustes dennoch
    unbeschreiblich.
    leider gibt es kein patentrezept für trauerbewältigung, jeder mensch ist anders.
    mir gings die ersten monate sehr schlecht, sodaß ich ärztliche hilfe in anspruch nahm. ich habe gott sei dank sehr liebe freunde und arbeitskollegen, bei denen ich mich immer ausweinen konnte und viel darüber sprechen konnte, mir half das sehr. andere können nicht sprechen und verkriechen sich. auch viele bücher und nicht zuletzt dieses forum gaben mir hilfe.

    aber eines möchte ich dir auf jeden fall sagen: es kommen tage, da wird der schmerz so groß, daß man glaubt, es nicht aushalten zu können. aber diese tage gehn vorüber und irgendwann ist man übern berg und dann kann man so etwas wie dankbarkeit empfinden. es klingt so banal, aber die zeit heilt wirklich wunden, wenn man die trauer durchlebt und nicht verdrängt.
    für diesen schweren und schmerzhaften weg wünsch ich dir viel kraft, licht und liebe

    sandy

     
  8. Reini

    Reini Guest



    Tod bist du, wenn deine Augen blind und deine Ohren taub sind. Erkenntnis über dich und den Tod und die Erkenntnis über diese Welt wird dir das Leben bringen. Erkenntnis ist der Herzschlag für deinen Geist und die Wahrheit ist die reine Luft zum Atmen, die frei von Giften ist.

    Du sollst dich nicht umbringen, sondern überdenke dein Leben, überdenke deine Trauer.
    Gebe dich nicht auf, weil ein Mensch von dir gegangen ist.

    Der Mensch, der fortgegangen ist, möchte bestimmt nicht, dass du dich kaputt machst.
    Trauern ist zwar OK. Aber alles sollte mal ein Ende haben. Das Leben hält noch viel für dich bereit, wische deine Tränen aus deinen Gesicht, es sieht sich so schlecht mit Tränen in den Augen. Lass deine Ohren nicht nur dein Weinen hören, weil du dann nicht hören kannst, wenn jemand zu dir sagt, das er dich lieb hat.

    Wer sich selbst umbring, übt Gewalt aus und wer Gewalt ausübt, wird das Leben nicht sehen und stets den Tod ernten. Denn das Rad der Wiedergeburt dreht sich für den der Selbstmord macht immer weiter.
     
  9. Ruschka

    Ruschka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.276
    Werbung:
    Hallo Senter,
    ich verstehe sehr gut, dass Du völlig orientierungslos bist.
    Ich habe es selbst ebenso empfunden, habe genau wie Du nach Antworten gesucht, habe versucht meine Trauer anderen verständlich zu machen und fühlte mich trotz aller Erkärungen unverstanden.
    Mir machte zu schaffen, witerleben zu müssen und mich damit abzufinden, dass sich alles geändert hatte (jedenfalls für mich)

    Ich brauchte 2 Jahre, in denen mich weder kluge Reden noch sonstige Erkärungen trösten konnten.
    So fing ich an, alles aufzuschreiben, was wir miteinander erlebten und im Nachhinein glaube ich, dass ich so meine Trauer einigermaßen bewältigen konnte.

    Lebe Deine Trauer, damit Du den Weg zurück ins Leben finden kannst.
    Bedenke, dass jeder anders trauert und es keine Patentlösung gibt.

    Jetzt nach 3 Jahren kehrt mein Lachen und meine Fröhlichkeit zurück, obwohl es zwischendurch auch sehr traurige Tage gibt, einfach so ohne einen Auslöser.

    Ich wünsche Dir alles Liebe
    Ruschka
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen