1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich suche eure hilfe

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von waywomanokay, 17. Dezember 2013.

  1. waywomanokay

    waywomanokay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    16
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo und guten abend

    ich wende mich mit folgendem problem an euch, denn ich weiss leider nicht mehr weiter. ich habe zur zeit wahnsinnige probleme mit meiner jüngsten tochter. sie ist knapp 13, lässt mir jetzt seit monaten zuhause nur negatives spüren. will nicht in die schule gehen. ich habe schon das jugendamt und die schule um hilfe gebeten, weil ich mit ihr absolut nicht mehr zurecht komme. sie sagt mir sie will lieber in ein heim. es geht ihr bei mir wirklich sehr gut, ich bemühe mich wirklich sehr uf sie einzugehen oder zu verstehen.
    sie fängt jetzt auch an schule zu schwänzen, ich bin total fertig, ich weißmir einfach keinen rat mehr und ich möchte und will ihr wirklich helfen und ich will sie nicht verlieren.

    ich bitte euch wirklich mir vielleicht etwas zu helfen was sie bedrückt. ich habe leider keine karten mehr um die legung hier einzustellen.
    ich bin wirklich auf grosse hilfe angewiesen

    bitte helft mir

    ich danke euch denn ich bin wirklich verzweifelt

    Simone
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Sie bedrückt die Pubertät, eine gruselige Zeit für Teenies, in der sie nicht wissen ob sie Fisch oder Fleisch sind und in der sie von Hormonen beherrscht/gesteuert werden.

    Es ist gut, dass du dir Hilfe beim Jugendamt suchst, sie muss ja zur Schule gehen, denn als Alternative dazu wird sie draußen nur rumlungern, und dann weißt du gar nicht mehr was sie macht.

    Ist ne schwierige Zeit für Mütter und Kinder, aber da müssen/mussten wir alle durch.

    Ich wünsche dir gute Nerven, lass dich nicht provozieren und nimm Hilfe in Anspruch wenn du alleine nicht mehr weiter kommst.

    R.
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Es gibt auch ne Menge Lektüre zu diesem Thema. Wenn du nicht allzu viel Geld hast, kannst du da auch einiges gebraucht kaufen.

    R.
     
  4. waywomanokay

    waywomanokay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    16
    Ort:
    wien
    danke für eure antworten, aber ich glaube es liwgt nicht nur an der pubertät denn sie ist jetzt schon länger so drauf, nur wird es jetzt immer schlimmer mit ihr.
    sie belügt mich leider nur mehr, wiedersetzt sich ALLEN regeln, ist sehr ungehaltsam auch unseren freunden gegenüber. auch mir!!!
    irgendwas muss doch bei ihr der auslöser sein!! sie verkriecht sich nur noch, schaut nicht mehr auf ihre hygiene,geht kaum mehr raus, ist mit allem unzufrieden was sie hat. und sie lässt mir wirklich täglich ihren zorn sehr spüren. sie blockt in allen bereichen ab, was bedrückt sie denn nur, ich bin echt nur mehr am heulen
    für sie ist alles schlecht insbesondere ich als ihre mutter.
     
  5. ladyoflove

    ladyoflove Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    272
    Werbung:


    hallo simone,

    ich war in dem alter selbst genauso wie deine tochter und habe jetzt selbst eine 13 jährige tochter.
    ich bin von mehreren schulen geflogen und bin lieber mit meinen sogenannten freunden durch die gegend gezogen.
    ich weiss du wirst nervlich ein frack sein an den schlimmen tagen.(ich nenne es jetzt so hart weil es wirklich in dem alter manchmal sehr anstrengend sein kann sich wieder zu beruhigen).ich habe ebenfalls so sprüche wie ich will ins heim etc gesagt.tja bis der tag x kam war ich ein wahrer horrorteenie.bin besoffen nach hause gekommen und meistens direkt mit 2 netten polizisten.
    naja wie gesagt dann kam tag x und plötzlich änderte sich alles.ich bin schwanger geworden.von jetzt auf gleich bin ich brav geworden.habe mir mein leben so aufgebaut das ich das kleine mäuschen gut behüten konnte.meine tochter ist jetzt ebenfalls 13 und hat gerade ihren ersten freund und ihre beste freundin ist bereits schwere alkoholikerin(was traurigerweise den eltern noch nicht mal auffällt) das komische an dem ganzen ist ,sie ist lieb hat super noten und ist hochanständig.wenn ich da an mich selbst in dem alter denke weiss ich nicht was ich anders als meine mama gemacht habe in der erzeihung.
    ich glaube mir hätte damals geholfen wenn jemand sich mal meine sorgen angehört hätte(aber nicht die eigenen eltern).vielleicht hast du ja jemanden im bekanntenkreis der sich mit deiner tochter mal unterhalten kann.manchmal erzählt man anderen mehr als den eltern.

    was das schuleschwänzen angeht musst du sie ins kalte wasser werfen sonst kann es ganz schnell zu spät sein.lass sie zb von den polizisten zur schule bringen das hat bei manchen geholfen.oder du versuchst mal rauszufinden warum sie nicht zur schule will.

    und bitte denke an den typischen efekt:was du ihr stark verbietest wird sie erst recht machen.meine mama hat mir alkohol verboten an dem tag habe ich mir die kante gegeben.ich hoffe du verstehst was ich meine.schriftlich mich auszudrücken fällt mir etwas schwer.

    aber das allerwichtigste ist: lobe,achte und respektiere sie.zeige ihr das sie auch mal fehler machen darf und daraus lernen darf.sie ist ein tolles kind mit sicherheit nur hat sie jetzt eine wilde phase.ich kann dir sagen so mancher teenie ist plötzlich doch noch lieb geworden.
    hab vertrauen in sie.sei stolz auf sie.sie ihre stärken und ihre besonderen eigenschaften und vielleicht kannste ja mal einen schönen shoppingtag mit ihr machen oder so.

    und vorallem vertraue dir selbst du stehst das durch.und glaub mir wenn sie so sachen wie mit dem heim sagt,sie meint es nicht so.ich habe ja sowas auch gesagt aber nur aus wut doch meine mama und mein papa hab ich trotzdem die ganze zeit lieb gehabt.

    viel kraft und starke nerven.
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen