1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich suche Erklärung...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Turanga, 21. Mai 2007.

  1. Turanga

    Turanga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    durch verschiedene Beiträge habe ich mich nun schon gelesen und finde das, was mich beschäftigt, in vielem wieder.

    Meine 2-jährige Beziehung zu meinem wundervollen Freund ging zu Ende. Er hat sich Ende April von mir getrennt. Anfänglich fand ich alles ganz furchtbar, mittlerweile jedoch bin ich von Ruhe erfüllt.

    Seltsam... natürlich fehlt er mir, hätte ihn gerne "um mich herum", doch irgendwie - auch wenn er nicht räumlich bei mir ist - ist er trotzdem da... ich weiß nicht, wie ich das in Worte fassen soll.

    Als wir uns vor 2 Jahren kennenlernten, war es dieses "gesehen - gewusst - Ding"... es war einfach klar mit uns.

    Anders wäre es gar nicht mehr gegangen, als zusammen sein. Nach kurzem Kennenlernen, bezogen wir unsere neue, gemeinsame Wohnung.

    Ich spürte zu ihm Verbundenheit wie nie, wortloses Verständnis (Blicke genügten), körperlich spürte ich "ihn", irgendwie sein Innerstes.... ihn ganz wahrhaftig (hört sich das doof an?), konnte sein Herz sehen....

    Seit Anfang des Jahres geschah allerdings etwas. Er begann, sich zu entfernen.... ich ließ geschehen, denn nur er weiß, was für ihn gut ist für sein Leben... so ist meine Einstellung in unserer Beziehung gewesen.

    Im April nun, trennte er sich von mir. Er müsse nochmal "frei" sein, irgendwie spüre er, dass die Beziehung ihn fesselt....das hat nichts mit eventuell nicht vorhandener Liebe zu tun, nein.... ich weiß, er liebt mich. Ich weiß auch, er fühlt sich mir ebenfalls noch so verbunden.
    Aber ein Zusammensein ist einfach zur Zeit nicht möglich.


    Und das ist das, was mich beschäftigt.

    Will ich nicht wahrhaben, dass es endgültig ist....
    ist dieses "Wissen", das ich in mir habe, dass es nicht vorbei ist mit uns, unsere Geschichte noch nicht zu Ende ist, Selbstbelügerei?

    Ich bin ganz klar dahingehend mit mir, akzeptiere, er muss noch etwas anderes (er)leben.... aber ich "weiss", das war´s noch nicht. :confused:

    Konfuse Grüße
    Turanga
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Liebe Turanga,

    es ist eine wahnsinnig harte Lektion, dieses entgültige Freilassen, Sein-Lassen vollständig
    für sich anzunehmen.
    Aber ich habe den Eindruck, dass viele von uns gerade Jetzt diese Lektion gewählt haben,
    weil sie uns zur Bedingungslosen Liebe führen kann, wenn wir in der Lage sind, sie wirklich
    zu lernen.

    Denn es ist so, wie du es empfindest, man ist immer verbunden, man spürt sich, man
    spürt die Liebe, die immer IST und SEIN WIRD.

    Aber gleichzeitig geht es ebend um das völlige Freilassen dieses Menschen, um den Verzicht
    auf jeglichen verstandesgesteuerten Willen in Bezug auf den Anderen.
    Man kann dabei alles Gewesene in Liebe in den Erfahrungsschatz der Seele aufnehmen,
    es hatte ja alles seinen Sinn, was man gemeinsam erlebt hat.
    Doch man kann in dieser materiellen Welt nichts für immer besitzen, irgendwann
    ist für alles die Zeit gekommen, um sich davon zu trennen.

    Allein die emotionale Erfahrung der Seele bleibt für ewig.
    Das ist unser größter Schatz.

    Liebe Grüße,
    Diddi :kiss4:
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi,

    dein beitrag ist sehr schön beschrieben,
    ich kann aber die antwort von didi nur teilweise verstehen bzw teilen ...

    ich sehe es nicht (mehr) so,
    dass man im leben lektionen lernen muss,
    dass man etwas loslassen sollte,
    obwohl man weiß, dass man einander liebt,
    nur um daraus zu lernen.

    lange habe ich mich nach dem sinn des lebens gefragt,
    ICH für mein teil habe ihn gefunden,

    und lebe nun nicht mehr im "lektionen lernen",
    sondern frei ......

    lass deinen freund los;
    auch wenn er dich liebt, möchte er lieber ohne dich leben,
    und das musst du wohl oder übel so akzeptieren.

    lg die lila
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen