1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich suche dringend Rat

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Ayukas, 16. Oktober 2006.

  1. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Bin momentan 17 Jahre alt und bin im ersten Halbjahr der 12.Klasse eines Gymnasiums.Ich habe viele Probleme,da ich mich sehr unverstanden fühle (von Lehrern und auch Schülern).Sind alle ziemlich rational und kann mit vielen nicht zurecht kommen.Es geht bei mir langsam in die psychosomatische Ecke und will daher rechtzeitig aufhören.War schon immer interessiert an übersinnlichen Dingen,doch ab dem ca.11 oder 12.Lebensjahr beschäftigte ich mich intensiv mit Astrologie,dann auch etwas Numerologie,Karten legen,Spiritualität allgemein,philosophischen Themen.Ich würde gerne das Gymnasium verlassen,weil auch keine Motivation mehr finde und etwas im spirituellen,eventuell astrologischpsychologischen Bereich machen.Deswegen wollte ich fragen und Euch um Rat bitten,ob jemand weiß,was ich machen könnte und was man für eine Ausbildung zum Astrologe,Reinkarnationstherapeut oder beispielsweise für den Numerologen für Abschlüsse oder so brauch
    Ich bitte um Hilfe und bedanke mich schon im Voraus.
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Ayukas,

    BITTE mach zuerst die Schule fertig! Oder zumindest mach das "Esoterische" zusätzlich. Für deine Wunschausbildungen brauchst du soweit ich weiß, keine Voraussetzungen schulischer Art.
    Aber Allgemeinbildung hilft schon weiter.

    Solltest du dich zusätzlich oder nur anders orientieren wollen, fehlt dir das!

    Bitte halte durch!

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  3. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    :liebe1: Ayukas

    sei mir bitte nicht böse, aber die "esoterischen" Dinge, von denen Du sprichst, sollten Dein Hobby sein. Die Ausbildung wird Dich eine menge Geld kosten also brauchst Du eine gute Arbeit, damit Du Dir das auch leisten kannst.

    Ich persönlich würde auch kaum zu einem "Therapeuten" gehen, der unter 30 ist, da mir die jungen möchtegern-Therapeuten zu wenig Lebenserfahrung haben...

    g*
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.710
    Ort:
    Berlin
    na, du hast doch die besten voraussetzungen.
    gehst noch aufs gym, kannst nachher studieren und interessierst dich für interessante gebiete.
    mach ein studium - vielleicht psychologie - dann hast du eine "offizielle" ausbildung, die zum beispiel in deinen interessensgebieten extrem wertvoll ist.
    grade mit dieser studienrichtung lernst du viel, das du bei beratungen und hilfeleistungen super gut gebrauchen kannst. und außerdem hast du damit den vorteil, das dir nachher niemand ans bein pinkeln kann, wenn du den leuten psychologische hilfeleistung gewährst - das ist in diesen bereichen tatsächlich so, auch wenns viele als "esoterisch" sehen - weil du eine "anerkannte" ausbildung hast.
    das ist nur eine möglichkeit. es gibt auch andere studienfächer, wo du später in diesen bereichen viel anfangen kannst.
    arzt zum beispiel und dann auf alternative medizin spezialisieren. homöopathie, tcm, etc.

    mei, mei, fällt mir da viel ein.

    lg
    lucia
     
  5. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Hmm...klingt ja alles sehr gut,wenn man nicht in meiner Lage ist und wenn man sich das nicht vorstellen kann.Ich danke trotzdem allen für ihre Mühe.
    Letztendlich werde ich wohl weiter hoffen müsse,dass ich irgendwie eine Lösung finde.Leider ist es bei mir immer so.Vielleicht bin einfach zu kompliziert.
    tschüss
     
  6. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    wie viele Klassen hast Du noch vor Dir? Du hast es doch schon so weit geschafft, wieso möchtest Du kurz vorm Ziel aufgeben? Wenn Du diese "Ausbildung" super absolvierst (Deine Herausforderungen schaffst:zauberer1 ), dann kannst Du mit Deiner Spiritualität genau diesen Menschen helfen, die in einer scheinbar ausweglosen Situation stecken, so wie Du gerade.
    Das ist genau die Ausbildung, die Dir aufzeigt: Toleranz, Durchhaltevermögen, Selbstwert! Sie läßt Dich sehr stark werden, wenn Du sie meisterst (Herausforderung) und später weißt Du ganz genau, wie Du anderen in so einer Situation helfen kannst.
    Ein kleines Beispiel aus meinem Leben::weihna1
    Ich habe schriftlich festgehalten: Spätestens Ende September 2006 mit Maramba-Ausbildung fertig sein, spätestens Oktober damit arbeiten.
    Ich habe sogar schon Ende September mit Maramba gearbeitet, aber leider vergessen, dass ich auf meine Liste schreibe: Spätestens Oktober mit Maramba arbeiten und Geld damit verdienen. Abgesehen davon, dass ich vier Stunden jemanden geholfen habe, bin ich für eine Einladung zum Kaffee energetisch ausgesaugt worden und hab`ein "Anhängsel" übernommen, das ich erst nach zwei Wochen weggebracht habe. Meiner "Klientin" ging`s bestens, blühte förmlich auf, ich hingegen hab`wie meine eigene Großmutter (86 Jahre) ausgeschaut.
    Also, meine Lernaufgabe: Abgrenzen, Selbstwert, Ausgleich nehmen, keine Resonanz auf Fremdenergien haben.

    In jedem Hindernis verbirgt sich ein Geschenk....auch, wenn man es nicht wahrhaben möchte. Es zeigt uns, was wir noch lernen dürfen. Wünsch`Dir was, besonders heute und morgen, fühle genau, ob es für Dich passend ist und für Dich und den Rest der Welt in Ordnung ist und dann schick` es ab und denk`nicht mehr darüber nach. Laß`Dich einfach positiv überraschen.

    Von Herzen alles Liebe und Gute
    Salaya
     
  7. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Hallo Ayukas,
    Du musst lernen, deine Probleme die du hast, zu lösen.
    Wenn du dich unverstanden fühlst, wie willst du denn später im Bereich Karten Legen etc. arbeiten? Da müssen die Menschen verstehen, was du sagst und meinst.
    Vielleicht kannst du an deinen Problemen gezielt arbeiten.
    Machst du dein Abi, wirst du es nie bereuen. Brichst du dein Abi ab, bereust du es vielleicht noch, später.
    Schaffe dir dein eigenes soziales Umfeld, wo du Menschen triffst, die dich verstehen und mit denen du gut auskommst. Dann hast du einen emotionalen Halt und denk nicht über die andern nach, mit den du nicht zurecht kommst.
    Oder frage dich, warum du mit den nicht zurecht kommst. Vielleicht seit ihr von Natur aus, unterschiedlich.

    Informiere dich doch im Internet über die Ausbildungen, die du gerne machen möchtest.
    Vielleicht kosten die Geld und bis dahin kannst du Abi machen und dich auf deine Ausbildungen freuen(und auf diese evtl. Geld sparen).
    Deine Motivation ist wohl da, versteckt und erwacht aus der Begeisterung deines Ziels:jump4:
     
  8. Carmen1989

    Carmen1989 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    142
    Ort:
    in der Nähe von Bregenz
    hallöchen!
    ich bin in einer ähnlichen situation. ich bin fast 18, geh aber noch weiter zur schule und will 2008 meine matura machen.
    natürlich muss ich mir auch schon überlegen was ich mal beruflich machen möchte.
    bis vor einem halben jahr konnt ich mir gar nichts vorstellen. für esoterik oder andere spirituelle und übernatürliche dinge interessiere ich mich schon seit einigen jahren sehr, leider bleibt mir neben der schule (HLW - sehr wenig freizeit) nicht viel zeit meinen interessen intensiv nachzugehen.
    ich würde gerne in die richtung was beruflich machen.
    nur irgendwie hab ich da immer bedenken, was wenn ich da eine ausbildung mache und dann nicht wirklich erfolg damit hab. dann steh ich da.
    ich überlege mir nun, erst einen "normalen" beruf auszuüben und dann nebenher langsam was "esoterisches" zu machen...!?

    *winkwink* eure carmen
     
  9. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    @carmen
    ich kann das sehr gut nachvollziehen.
    auf jeden fall wird dich der herkömmliche beruf auch gut erden was man doch auch braucht dass man nicht abhebt.
    vor allem wenn man noch sehr jung und noch nicht so "fest" ist, was das leben betrifft, glaub ich aus meiner eigenen erfahrung, sollte man sich einmal die welt genau ansehen, wie es ist, so wie die meisten leben/beruf usw... bevor man genau die berät
    auch wenns dir dann vielleicht zeitweise sinnlos vorkommt.
     
  10. Carmen1989

    Carmen1989 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    142
    Ort:
    in der Nähe von Bregenz
    Werbung:
    was wird mir vielleicht sinnlos vorkommen? das leben? der beruf? oder dass ich länger warte!?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen