1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich sehe das Glück und finde nicht den Weg

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Nayeli, 16. Juli 2008.

  1. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Werbung:
    hallo Ihr Lieben,
    ich weiß nicht ob es was bringt aber es ist irgedwo ein Stück Hoffnung hier Hilfe zu bekommen.

    Ich habe das Glück nie wirklich greifen dürfen. Wurde als Kind missbraucht, in erster Ehe aus der 3 Kinder stammen missbraucht.
    Bin irgenswann in die Welt der Schamanen eingetaucht.
    Kurz, ich habe immer versucht danach zu leben , das ich es irgendwaNN SCHAFFE:
    Ich bin wieder verheiratet und habe es bei meinem Mann gut. Wir bewohnen ein Eigenheim und haben 3 Pflegekinder.
    Mein Leiblicher Sohn 24, war letztes Jahr sehr schwer Krank ( pfeifisches drüsenfieber ) war fast ausgetrocknet. jetzt hatte er einen schweren Unfall , Hüfte gebrochen, kann eventuell nicht mehr richtig laufen.
    Ich selber bin 49 jahre alt und bin mega übergewichtig und kann seit Weihnachten kaum noch laufen, eine Schuppenflechte hat meine Gelenke zerstört , ich bekomme nächsten Monat Chemo.
    Ich träumte immer von einem Leben auf dem Land mit meinen Kindern und Hunden .
    Der Wunsch soll sich erfüllen, wir haben ein altes Bauernhaus gekauft , was wir aber noch renovieren müssen.
    Langsam fehlt mir die Kraft , ich werde hier verachtet wo ich jetzt wohne , weil ich meine Tiere habe und Pflegekinder.
    Trotz alle dem bin ich ein fröhlicher Mensch allerdings sind meine wahren Freunde alles Vierbeiner.
    Es gibt zwar sehr viele Menschen die mich lieben , nur ich kann es nicht so annehmen , dafür haben mich Menschen schon zu oft verletzt.

    Was ich brauche ist Kraft um den Weg zum Glück noch zu bewältigen.
    Danke denen die das lesen.
    LG. Nayeli
     
  2. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo Nayeli :)

    Ich fühle bei Dir noch den Schmerz Deiner Vergangenheit.
    Hast du Frieden mit all den Menschen die Dir Deine Schmerzen
    verursacht haben , innerlich geschlossen??

    Hast Du gelernt , Dich trotzdem zu lieben , auch wenn Du damals den Weg gehen musstest , indem Du Dich durch eine Mauer geschützt hast??
    Die Mauer , Dein Schutz steht immer noch um Dich.
    Du bist dahinter aber auch gefangen, verstehst Du ??

    Kannst mir auch über PN schreiben , wenn Dir etwas zu persönlich hier wird.

    Liebe Grüße Tina:umarmen:
     
  3. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    Hi,


    wer von nahestehenden Menschen missbraucht, und von anderen Menschen und ihren Worten scheinheilig verletzt wurde, fängt zwangsläufig an zu misstrauen.

    Wer dann das aufrichtige, ehrliche Verhalten der Tiere schätzen darf, dem fällt die Entscheidung, wem er sich lieber zuwendet nicht schwer.

    Schon Walt Disney sagte: "Das Schwanzwedeln eines Hundes beweist seine wahre Liebe und Zuneigung, ist ehrlich und echt."

    Bei aller irdischen Problematik die auch an dieser Stelle nicht mit Worten gelindert werden kann, bleibt die Hoffnung auf Gottes Vertrauen und SEINE Gerechtigkeit. Denn, wie heißt es in der Bibel: > DEIN Wille geschehe <

    Und auch wenn es keine wirkliche Hilfe ist, ist es vielleicht ein kleiner Trost wenn man sagt: > Schwere (Lebens)-Wege, sind Segenswege <

    Wofür das ganze irdische Leid auch gut sein mag, werden wir einst erst erkennen können, wenn im Vertrauen auf Gottes weisen Willen, wir von dieser Welt abberufen werden.

    Mit gutem Zuspruch, DOKTORE
     
  4. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.108
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe Nayeli,

    Dir wurden viele Prüfungen auferlegt, die Du auch sehr gut gemeistert hast, sonst würdet Ihr Euch nicht Euren Traum erfüllen können.

    Sei nicht traurig oder mut - und kraftlos. Du hast so viel Kraft und Energie um Dich rum, dass Du es so wohl gar nicht wahrnehmen kannst. Es ist die Liebe zu den Dich liebenden Wesen, ob Mensch oder Tier spielt gar keine Rolle. Stell Dir vor, alles was Du bis heute erlebt hast, wurde auch von Deinen Engeln begleitet. ...es hätte alles noch viel schlimmer kommen können. Sie haben Dir immer dann beigestanden, wenn Deine Kraft zu versiegen drohte...Denk mal zurück wie es war, vielleicht kannst Du es erkennen. Du bist nicht allein, Gott und die Engel, Deine Lieben um Dich rum und auch die Tiere...
    Lass Dich nicht von neidischen Eindrücken anderer beeinflussen. Das brauchst Du nicht...Wenn Du nicht verletzt werden möchtest, wirst Du es auch nicht, weil Du selbst es nicht zulässt. Deine Seele muss nicht leiden, nimm die Liebe Gottes so wie sie Dir gegeben wird und vergiss alles was Dich krank macht.

    Du hast das schönste Geschenk, was wir auf Erden haben können, Freunde, Menschen, die Dich lieben und Tiere, die Dich verstehen und Dir treu sind, Dein ganzes Leben lang.

    Habe Mut und biete denen die Stirn, die vor Neid und Unbehagen über ihre eigene Unzulässigkeit, mit sich selbst nicht wissen wohin.

    Was Du ganz dringend nötig hättest, wäre vielleicht ein bischen Selbstvertrauen in Deine Seele, in Dich selbst. Du bist ein ganz besonderer Mensch, Du hast die Fähigkeit, den Tieren tatsächlich ein Freund zu sein. Du bist eine Seele, wie es keine zweite gibt, wir sind alle einzigartig. Nur sehen wir es oft selber nicht, da wir zu sehr in unserem Leid festgefahren sind.

    Ich wünsche Dir Licht und Liebe und mögen Dir die Engel den Weg zu Dir selbst leuchtender zeigen
    Orion7
     
  5. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    ich danke euch sehr für eure lieben Worte.
    Ich versuche mich von allem Bösen fern zuhalten, ich lebe noch und ich freue mich auf den Tag , wann ich den Nebel los werde. Ja Nebel, ich kann es anders nicht beschreiben, ich fühle mich umhüllt von Nebel.
    Es wird nicht mehr lange dauern bis wir umziehen.
    Unsere Pastoren hier aus dem Ort kümmert sich um mich.
    Ich danke euch sehr.
    Liebe Grüße,
    Nayeli
    Danke Doktore
    Danke Tina
    Danke Orion7
     
  6. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Werbung:
    Liebe Nayeli!

    Ich weis sehr gut was du meinst! Auch ich fühle oft diesen Nebel um mich. Er wird manchmal so dicht das ich von einem Hinderniss zum nächsten stolpere. Und gerade wenn ich denke der weg ist frei kommt der harte Aufprall.
    Du bist nicht alleine!

    Ich wünsche Euch das der Umzug reibungslos läuft und dann auch für dich die Sonne wieder scheinen wird.

    Alles Liebe

    DUFFY
     
  7. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    danke dir Duffy, lieb von dir.
    Lieben Gruß,
    Nayeli
     
  8. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hy,
    wie gehts dir denn jetzt? Ist der nebel nicht allmählich weg?
    Du hattest mir neulich geschrieben, ich bin derzeit aber selbst recht selten im Netz, weil ich viel draussen mache, dass altbekannte Holzhacken inklusive ;-)
    Weisst du, wenn du innerlich frei bist, dich frei machen kannst von deinen "Altlasten", wird sich das auch im Aussen manifestieren.
    Das klingt leicht, ist es aber nicht. Dazu gehöhrt auch das Bewusste Abnabeln und zuvor Verarbeiten von Traumas, die du leider in Massen hast.
    Wenn du jemanden zum reden brauchst, oder bzw. schreiben, dann schreib mir eine PN, und ich schick dir meine Mailaddi, dann können wir reden bis zum abwinken. Wenn du magst.
    Du hast erzählt, dass ihr euch ein Haus gekauft habt. Wie schauts denn da inzwischen aus? Der Umzug ist doch auch bald, oder?
    Ehrlich gesagt, ich find das schon ziemlich mutig.
    Und was Tiere angeht, da hab ich dir ja auch schon zu geschrieben.
    Lass dich mal drücken, und jetzt geh raus und geniess die Sonne, wenn auch nur für Fünf Minuten, riech mal am Flieder, der so schön duftet und tanke neue Energie.

    LG
    Leprachaunees
     
  9. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    Öffne dein Herz und lass die Mauern langsam bröckeln..!

    Ich nehme dich in meine Energie

    Alles Liebe wünsch ich dir, viel Mut zum runterreissen der Mauern!

    :umarmen:
     
  10. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Werbung:
    Danke Rena,
    Danke allen,
    unser Umzug dauert noch, wir stoßen immer wieder auf Überraschungen am Haus, es ist halt ein altes Haus, aber vielleicht klappt es nächstes Jahr mit dem Umzug.
    Was mich angeht, ja es geht mir im Moment recht gut.Ich habe einige Menschen aber aus meinem Leben löschen müssen, hatte das gefühl ausgesaugt zu werden. Ich habe viele liebe Menschen in der letzten Zeit kennen gelernt. All diese Menschen finden mich lustig, es wird Spaß gemacht, geflaxt und auch aus Spaß geflirtet. Es fällt mir sehr schwer da immer mit zu flaxen, ich bin zwar wieder verheiratet aber wir haben keine sexuelle Bindung.
    Eine angebliche Freundin sagte letztens zu mir ich hätte alles was man sich nur wünschen kann, auch hätte ich den besten Mann, nur sie hätte nix.
    Darauf habe ich ihr mein Leben angeboten, aber mit der Auflage , sie müsse dann mein ganzes Leben nehmen.
    Nicht nur den guten Teil, nein auch die schmerzhafte Vergangenheit und den furchbar schweren Panzer den ich Tag ein Tag aus mit mir trage.
    Ich habe mich dazu entschlossen , nur noch Tieren zu helfen und weniger den Menschen

    Danke das ihr da seit, euch allen einen schönen Tag,
    Liebe Grüße,
    Nayeli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen