1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

...ICH sagte....die Stimme in mir sagte...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Nelly111, 5. August 2012.

  1. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    ...du schnürst dir den Gurt selbst so eng um deinen Körper, deine Freiheit, dein Leben,...
    ......dass du uns damit selbst die Luft zum atmen weg nimmst


    Wieder mal Gedanken versunken, wegen irgend etwas oder irgend jemanden, da sitzend und mit Gefühlen überhäuft, von Freude zu Schmerz zu Freude zu Schmerz....

    Was soll denn das

    Anstatt hinterher, nach etwas Erleichterung des Schmerzes, nach trüben Gedanken kommt etwas Klarheit... positiv zu denken, alles wird gut oder mach was daraus,....
    sitze ich dann da, raufe mir die Haare, heule manchmal,....
    Da nn, frag ich mich jedes Mal,
    und das ist Millionen von mal, bereits in meinem Leben gewesen, dass wenn der Schmerz nachlässt, ich da sitze und denke und grüble, warum, weshalb, welchen Sinn mache denn das Leben, warum werden wir geboren um zu leiden und die wenige Freude die wir haben wieder nur zu Schmerz wird...
    warum ich so denke

    oder stellt mir diese Frage mein höheres Selbst, mein Geistführer, mein ICH,...

    ...nicht mein Karma, nicht aus diesem Leben, verzeiht mir ihr Seelen, die ich vielleicht in einem meiner vergangenen Leben gequält haben sollte. Bitte verzeiht, ich will nicht leiden!!!!!
    ...das höre ich mich sagen, im Gedanken und auch laut....

    Jahre lang, nein Jahrzehnte lang
    Immer und immer wieder, die selbe Jammerei, der selbe Überfluss an Fragen,...das selbe Flehen um Verzeihung bettelnd....
    Alles wurde änger, keinen Raum mehr lassend, keine Luft mehr um zu atmen, weil man glaubt es hört nie auf, es gehjt immer weiter

    ...wieder mein höheres Selöbst, oder bin das ich?
    nerve ich mich schon selbst so derartig, mit dieser Negativität, dass ich mich sekbst ausschimpfe?

    Es gibt ein Ende, es hört alles auf so wie alles einen Anfang hat

    Alles hat einen Anfang, hier auf Mutter Erde, und alles hat auch ein Ende..

    Das sind die Gesetze auf diesem Planeten.
    Daran muss du dich auch mit deinem Denken anfreunden.
    Denke, alles fängt an. es hat einen Mittelteil, dann gibt es auch einen Höhepunkt, dann flaut es etwas ab, bis es verlischt,... wie ein Feuer, dass langsam verglüht....

    ...aber wenn ich mich selbst ausschimpfe und auch selbst beruhige und mich dabei aber mit DU anspreche,....??????

    oh, wer auch immer in mir spricht

    Ja, du hast mit allem Recht,...leider....

    diese innere Stimme zu akzeptieren fällt schwer. Anfangs verwirrt es etwas, man meint selbst nicht mehr alle Tassen im Schnrank zu haben.
    Nach einigen Bestätigungen, fängt man langsanm damit mal an, diese Stimme, deren Vorschläge oder auch Komentare in Erwegung zu ziehen, bei seinem weiteren handeln oder bei Betrachtung von vergangenen, durchlebten Situationen
    und man wartet, jedoch mit einer bestimmten Erwartung einfach ab, was kommt.
    Je mehr Bestätigung man dann erhält, desto leichter überzeugt einem dann selbst, genau diese Stimme in einem, davon,
    erst auf unser höheres Selbst, unseren Geistführer,.. jeder hat eine andere Bezeichnung dafür,
    zu hören und ihr Gehör zu schenken und so die Wahrheit in ihr zu finden.

    ...... eines Tages sagte ich mir also, auf Grund dieser INNEREN STIMME
    Nein
    Nein, so nicht mehr
    Nicht mit mir
    Ich hab das alles nicht verdient
    ...verdammt noch mal, ich bin ein guter Mensch

    und wenn ich das hier hinter mich gebracht habe, berufe ich eine Sitzung im Universum ein und lasse darüber diskutieren, welch bösartigen Wesen wir sein müssen, wenn wir solche Spielplätze wie Mutter Erde schaffen.
    Mutter Erde, der Name ist ja schon ein Hohn. Was ist Mütterlich an diesem Planeten, auf dem es nur Krieg, Hass , Gier,...gibt.
    Aber, das berden wir später, liebes Universum

    Wenn du, du Ach so liebevolles Universum, meinst,
    mir mein Karma aus vergangenen Leben, so zu präsentieren, wie du es in der Vergangenheit meines jetzigen Lebens, vollzogen hast,....
    Dann, bitte schön.
    Tu was du nicht lassen kannst.
    Aber ich werde nie wieder jammern und in solch ein Selbstmitleid verfallen, dass ich am Ende erst als Verlierer, von diesem Spiel des Lebens, aussteige
    ..nein, du Ach so liebevolles, göttliches Universum, so nicht,
    nicht mit mir

    Kampfansage: Ich komme zurück, in all die Liebe und die Göttlichkeit
    Darauf kannst du Kometen schmeißen.....wenn dir danach ist!

    Ich werde hier nicht aussteigen mit dem Wissen, dass ich wieder kommen muss.
    NEEEE

    Ich werde all meine Aufgaben erledigen, mein Karma abarbeiten,....

    warum flehe ich um Verzeihung?
    Wer weiß ob ich gnädig war, in dem Leben, dass ich hier auf den Kopf gehauen bekomme?

    Nein, ihr habt keine Möglichkeit mehr mich noch mal auf diesen blauen Planeten zu schicken!
    Oder vielleicht hab ich mir, ich ach so gute Seele, diese Aufgabe auch selbst gestellt.
    Kann sein, oder auch nicht.
    Egal wie!
    Sicher ist
    ICH sage
    nein, ich gebe niemandem mehr, keine Möglichkeit mehr, überhaupt und obendrein garnicht nicht mehr, nicht nur einen winzigen Weg offen lassend
    Mich irgendwie, wieder mal, hier auf Mutter Erde abzuladen, auszusetzen,...hier her zu bringen.

    Ich Inkaniere erst wieder auf diesem Planeten, wenn alle Menschen endlich aufgewacht sind

    Also
    Ich nehme hier und jetzt mein Karma an

    Lasse die Liebe in mir noch mehr nach außen wirken und freue mich auf ein Wiedererleben im Universum, einem allumfassenden Universum, voller Liebe und Licht, Güte und Gnade,..


    Also, Augen auf und durch!
    Ich werde alles, was man mir noch so an Karmaarbeit vorbei schickt“ annehmen, es so behandeln als wäre etwas wodurch ich gehen muss, etwas mit einem Anfang aber auch genau wissend über dass Ende,
    und somit in die Flucht zu schlagend

    Den Schmerz beginnen lassen, verglichen mit dem Besuch eines Tätowierers. Zuerst tut’s etwas weh, dann kann man es fast nicht mehr aushalten und zum Schluss ist das Nachlassen des Schmerzes mit einem O.... zu vergleichen!

    Und genau so nehme ich diese Seelenschmerzen an, lasse sie wirken und erfreue mich dann daran, wenn’s wieder vorbei ist
    und mache mich bereit für den nächsten Schmerz,
    den ihr mir zufügen wollt ihr Wesen, ihr Gesetze des Universums.
    .........


    In diesem Leben kann ich von mir behaupten immer nur in Liebe gehandelt zu haben. Ob dabei Fehler entstanden oder nicht. Die Liebe trieb mich an.
    Ob, ich, nun als Lehrerin so manchem anderen in dessen spirituellem Wachstum weiter geholfen habe oder auch nicht, die Liebe trieb mich an
    ...verändere deine Denkweise dann veränderst du auch dein Handeln.....

    das sagte ich mir selbst,
    andere meinen dazu es sei unsere innere Stimme, mein Geistführer, mein höheres Selbst,...

    ICH dachte, ICH sagte, ICH handelte und es funktioniert.....immer noch.....
     

Diese Seite empfehlen