1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich oute mich als banausin

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von pisces, 31. März 2006.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    ihr lieben foris,

    ich kann euch mit dieser seelenverwandtschaft einfach nicht folgen. ich selbst habe keine menschen in meinem umfeld, die ich als seelenverwandt bezeichnen würde, es gibt menschen, mit denen ich schon extreme übereinstimmungen im fühlens- und handelnsbereich habe, wir sind uns in vielen, auch tiefgehenden dingen sehr ähnlich. jedoch sehe ich diese menschen eher als spiegel meiner eigenen muster und eigenschaften, seien sie nun geliebt, geduldet oder gar wenig geschätzt...so reagiere ich auch auf andere menschen, welche mir das bewusst machen.

    in meinem leben verläuft die begegnung mit menschen unterschiedlich, ich hatte perioden, wo ich niemanden NEUES kennengelernt habe, und manche, wo eine solche fülle an personen begegnet bin, dass ich lange benötigt habe, um die spreu vom weizen zu trennen.

    der sv-gedanke kam bei mir in punkto partnerschaften auf, seien es 'beste' freundinnen, bzw. lebenspartner. lustig ist: immer dann, wenn ich dachte: dieser oder diese ist seelenverwandt, hat mir die bekanntschaft bzw. begegnung diese person absolut NICHT GUT getan. ich habe z.t. sehr gelitten und bin dann auch manchmal nur mit müh und not wieder aufgestanden.

    heute weiss ich - es war in jedem falle die reine projektion, bilder in mir, die aufgestiegen sind, eigenschaften, die ich mit anderen menschen assoziiert habe, welche deren wahren charakter überlagert hatten. seitdem ich dieser projektion auf der spur bin und darum weiss, haben sich die bereiche zwar entmysthiziert, ich muss mich nicht mehr nach dem blick durch so rosaroten brillen sehnen, aber irgendwie komme ich besser mit mir selber zurecht.

    bin ich jetzt deswegen ein :alien:? :confused:

    lg
    pisces
     
  2. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Nein, du bist deswegen kein Alien!
     
  3. Ena7

    Ena7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2005
    Beiträge:
    140
    ...nein, Du bist bestimmt kein :alien: - Ich sehe es genau so wie Du. Sind wahrscheinlich alles Projektionen!

    Alles Liebe
    Ena :)
     
  4. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Zu diesen Thema möchte ich auch mal meine Meinung vertreten. Ich würde sagen, du hast eine tolle Reife durchgemacht!!
    Echt super, bin begeistert:hase:

    Ich hab das bei den meisten Fällen so empfunden:
    Man verliebt sich
    Es kommt aber nichts zurück
    Viele Fragen.....
    Und plötzlich die Idee: SEELENVERWANDT
    Folge:
    Der Mensch wird verherrlicht :stickout2

    :tuscheln: und dann loggen sie sich als Jaguar hier ein und nerven

    Unter SV wird immer wieder mit Verliebtheit verwechselt!
    Wie du sagst, die meisten sind Projektionen, aber trotzdem sehr viel wert!
    Denk mal, wieviel du daraus schon gelernt hast, und lernen wirst!
    Ein SV zu erkennen nehme ich zur Zeit gar nicht so wichtig. Ich liebe meine Freunde und am meisten meinen Mann.
    Wenn die Zeit reif ist, wird der/die schon noch kommen!

    Liebe Grüsse Maritza
     
  5. Celticdream

    Celticdream Guest

    Jap. Leider ist es so, hast recht.

    LG Celtic
     
  6. Jaguar

    Jaguar Guest

    Werbung:
    Danke fürs Kompliment...:nudelwalk :nudelwalk :nudelwalk

    Zufälligerweise hatte ich denn Seelenverwandtschaftsgedanken schon kurz nachdem ich meine SV kennengelernt hab...Und da wollte sie ja noch was von mir! Also kannst du das nicht damit abstempeln, dass ich erst daran gedacht habe, als sie nichts mehr von mir wollte!!!
     
  7. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Hallo..

    Ich wollt hier kurz etwas zu sagen,wenn der Andere aber auch dran Glaubt kommt verdammt viel zurück,man kann es nicht immer als unwahr abstempeln.

    Liebe Grüße

    Samaya :zauberer1
     
  8. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Hallo Maritza,
    genau! Wenn die Zeit reif ist.....

    Aber mir fällt auf, dass du deine Liebe abhängig (ge)mach(s)t von einen anderen Menschen, von dem du erwartest, dass was zurückkommt. Aber Liebe ist nicht abhängig von jemand außerhalb von dir. Du hast ein Geühl. Vertraue doch deinem Gefühl. Du hast es doch nicht umsonst?...Aber wenn du dich abspaltest davon, wie willst du dann Liebe erfahren?

    Man kann auch jemand lieben, auch wenn nicht viel zurückkommt. Es hat immer einen höheren Grund, warum der der andere nicht so viel geben kann. Das könne z.B. sein:
    - Eine starke Herzverletzung meistens in der Kindheit passiert und dadurch kann er Gefühle nicht mehr richtig zulassen. Ein sogenannter Kopfmensch.
    - Er steht in einer anderen Beziehung und hat dort noch was zu erledigen(zu lernen)

    Und wenn es so ist, was hält dich ab ihn zu lieben? Es sind nur deine Gedanken, die die Realität erschaffen! Du sagtst, ich bekomme nichts zurück und höre dann auf diesen Menschen zu lieben. (Jetzt bist du der Kopfmensch) Deine Umwelt wird dir dann deine abgeschittenen Gefühle spiegeln. Es muss nicht der sein, den du (ge)liebt hast, aber vielleicht ein neuer Partner, der auch sich auch vom Gefühl abgespalten hat, den du dann automatisch anziehen tust. Dann wird er dir zeigen, wie du mit deinen eigenen Gefühlen umgehst....
    Erst wenn du deine Gefühle wieder zulässt, dann kannst du auch wirklich Liebe erfahren und dann

    ist die Zeit auch reif für deinen Seelenpartner...

    Jeder hat sein Leben vollkommen selbst in der Hand. Und wir erschaffen uns unsere Dramen alle selber.

    Liebe Grüße von Bärchen :kuesse:
     
  9. Daphne

    Daphne Guest

    Hallo Samaya!

    Ich möchte gerne wissen,was du damit meinst - "es kommt verdammt viel zurück".
    Und weiteres denke ich,das man es nicht als unwahr abstempelt,sondern man ist kritischer dem gegenüber geworden.Man sieht es vielleicht irgendwann mit anderen Augen.

    LG
    Daphne
     
  10. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Werbung:
    @Celticdream
    Ich denke, dass du noch zu sehr unter deine Entäuschung leidest. Wenn du da wieder heraus bist, kannst du alles sachlicher betrachten. Ich weiss zwar nicht, wie alt du jetzt bist, aber ich habe von dir den Eindruck, dass du sehr reif bist. Du machst das schon!

    @Jaguar
    Du weisst gar nicht, wie sehr ich dich in mein Herz geschlossen habe. Du verkörperst genau dass, was ich in deinen Alter war. Wenn ich deine Threads durchlese, sehe ich immer wieder, wie sehr du leidest und du dich im Kreis drehst. Mich hat das irgendwann genervt, aber gerade deshalb, weil ich dich mag.

    @Bärchen
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin genau in solchen Situationen gesteckt, in der Jaguar heute steckt. Verliebt oft genug gewesen, und jedesmal wurde ich deswegen verurteilt. Weil es auch nicht der Mensch war, mit dem ich eine glückliche Beziehung führen konnte.
    Irgendwann mit 28 Jahren war es mir leid. Ich wollte einfach nur mein Leben leben, anstatt irgendjemanden nachzulaufen. Genau da lernte ich meinen Mann kennen. Er passt wunderbar in "unser" Leben. Er ist aber eben genau der Kopfmensch, den du beschrieben hast und warum? Weil ich mit Kopf und und ein wenig mit Herz ihn gewählt habe. Ich liebe ihn, aber das Leben lehrt mich gerade des besseren. Die Geschichte hab ich dir ja schon mal geschrieben. Es wird aber immer komplizierter. Mein (angeblicher) SV lässt mein Herz nicht aus. Wie oft habe ich versucht, ihn zu vergessen. Es bringt nichts. Ich lerne gerade, ihn zu lieben, ohne etwas zu erwarten (Besitzdenken endlich aus den Kopf streichen). Davon profitiert sogar meine Ehe.
    Das einzige Problem ist nur, kann man 2 Männer lieben? Dafür verurteile ich mich sehr hart. Denn mein Mann hat eine untreue Seele nicht verdient (verdammtes kopfdenken, ich komm aber da nicht raus)!

    Liebe Grüsse Maritza
     

Diese Seite empfehlen