1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich muss noch an mir arbeiten und dann...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mouna, 20. August 2007.

  1. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    werde ich ein wirklich spiritueller/erwachter/guter etc etc.Mich beschäftigt momentan das Thema "Arbeiten an mir Selbst".Ich sehe momentan für mich 2 Fraktionen die einen Lichtarbeiter,wo die Welt verbessern wollen und die anderen"es ist alles okay so wie es ist".Ich zähle mich selber eher zu der letzteren ;).Die Frage ist was können wir letztendlich tun? oder gibt es überhaupt was zu tun?Noch eine Schattenseite annehmen...tiefer im Dreck graben...noch 30 Leben aufarbeiten?Ich weiss es wirklich nicht.

    Schreibt eure Gedanken dazu

    Alles Liebe Mouna
     
  2. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Wie ists denn für Dich?

    Siehst Du ein Licht am Ende des Tunnels?

    Lohnt sich die Arbeit an Dir für Dich?

    Was macht das lohnenswerte denn aus?

    Grüße
    Qia:)
     
  3. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels ;)

    Was ich liebe das ist die Stille....einfach das hier so sein.Nichts aufarbeiten oder so_Obwohl ich sagen muss ich gehe in Satsangs und da wird irgendwie auch gearbeitet bis man sieht das es nichts zu tun gibt....ah entspannung pur.Samarpan wurde mal gefragt wieso Osho soviele Techniken entwickelt hat....Samarpan:Damit wir der Suche müde werden und vielleicht erkennen das wir schon angekommen waren oder nie wirklich weg.Ich hab nichts gegen Techniken und manche machen auch wirklich Spass und in dieser Freude kann man manchmal sehen das es nichts zu tun gibt ;)

    LG Mouna
     
  4. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Hi DU...

    Ich sehe in Samarpans Aussage keine BESONDERE Weisheit....das liegt daran, weil er damit nichts erklärt und dem Einzelnen, dessen Weg ja ein ganz bestimmter sein kann, wiederum nur eine Frage offenlässt, mit der er sich ein Leben lang beschäftigen kann.

    Im Grunde verschärft er das Problem nur....(was eine TECHNIK sein kann....NOCH EINE...zu denen von Osho auch noch)

    Es ist nun einmal nicht jedermanns Weg alles so SEIN zu lassen.

    Wir benutzen nur 1-7% Unseres Gehirnes und die (oberflächlich betrachtete) Haltung von Samarpan löst dieses Problem nicht.

    Das Gehirn allerdings wird seine eigene Existenzberechtiung durch Fütterung (Nutzung von MEHR als 7%) EINFORDERN.

    Also: Was genau bedeutet es für DICH "NICHTS zu tun" ? Wie genau sieht das aus?

    Ich denke auch NICHT, dass die Welt gerettet werden müsste....die WELT nicht.

    Grüße
    Qia:)
     
  5. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Schwer zu beschreiben.... du kennst sicherlich den Zen-Spruch ähm wie ging der nochmal....Die Sonne scheint das Gras wächst-nichts tun.
    Zu Samarpan fühle ich mich sehr hingezogen...in seiner anwesenheit ist das hier so sein bisher immer sehr leicht gefallen.

    LG Mouna
     
  6. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Klar ist es nicht jedermans weg die Dinge so sein zu lassen...ich fühle definitiv dazu hingezogen...Ich sehe manchmal die tendenz wenn unangenehme Gefühle aufsteigen an mir abreiten zu wollen.Wobei das ein Muster ist und ein Kampf gegen das JETZT enstanden ist.....

    Ich sehe was du meinst.....wobei das für mich nicht zutrifft die Aussage geht mit mir sehr konform.Das diese Techniken zum austoben sind fühlt sich für mich sehr wahr an oder besser ich kann es als wahr erkennen.Da Jede Technik meistens auf irgendwas abzielt...verbesserung der Gefühls,Frieden etc etc.Aber wenn man davon ausgeht das wir angekommen sind dann brauchts keine Technick....ich sehe es so unser Vertsand/Ego will sich halt noch etwas austoben......bis er den GEIST aufgibt ;)

    LG Mouna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen