1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich muss es endlich wissen - help

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von kosmoson, 27. Juli 2006.

  1. kosmoson

    kosmoson Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    wien graz linz
    Werbung:
    hi ihr lieben,

    also ich beschäftige mich so nebenbei mit pendeln (habe ich sozusagen vom grossvater geerbt), und seit langem mit der frage warum wir letztendlich hier sind?, mit leben nach dem tod etc..

    wahrscheinlich ausgelöst durch den frühen tod meines vaters. ich bin sozusagen ein suchender, wie sicherlich viele von euch in diesem forum..? nun "man wird älter" (welch weise erkenntnis") und irgendwie passiert nichts, ich mein man bekommt eigentlich gar keinen hinweis, dass es da wirklich mehr gibt...

    irgendwie habe ich das gefühl , dass ich so ganz knapp davor stehe etwas zu entdecken, .. aber irgendwie passiert da nichts?
    ich mein ich habe zu meinem glauben irgendwie durch das pendeln gefunden, da ich mittlerweile sehr gut unterscheiden kann , ob es ein wunschgedanke ist , oder wirklich vonn innen bzw. "übergeordnet" kommt, dabei gibt es sehr starke pendelausschläge bei den fragen , ob es ein leben nach dem tod gibt (ja), angeblich habe ich auch schon zwischen 40 und 50x gelebt? , sogar dass es engel gibt , manchmal 1 manchmal 2-3 die einem begleiten, dass ist irgenwie auch irrsinnig schön, interessant dabei dass ich diese antworten bekommen habe, als ich das gerade voll abgelehnt hatte, ich hatte durch zufall einen energiearbeiter im haus, der mich ausleitete und dann meinte ich könne pendeln, und siehe dann es funktionierte..(es müssen nur die innerlich energie fliessen...hmm klinge ich schon sehr esoterisch?;)

    naja anyway will euch nicht langweilen, mich interessiert aber wirklich, einfach mehr zu erleben , selbst zu erfahren was es da gibt?, ich will nicht nur blind an was glauben (ok ich habe zumidest das pendeln) aber ,

    welche wirkliche erfahrungen habt ihr gemacht?
    z.b durch rückführungen?, konnte da z.B. jemand in einer anderen sprache sprechen, also eine fähigkeit die man bewusst in diesem leben nicht angeeignet hat???

    oder sonst wie gehst es euch dabei?

    freu mich über jeden hinweis (thank u thank u thank u), tip (ev. auch guten pendelkurs??) und beitrag von euch..einzige bitte über eure ehrlichen (tiefergehenden) gedanken, gefühle schreiben , nicht nur pauschlaussagen..

    liebe liebe grüsse

    & keep on living , dancing and singing

    kosmoson

    "es ist meine seele die um den sinn weiß, um mich zu meinem ziel führt"
     
  2. Seidentatze

    Seidentatze Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Elfenland
    Hallo erstmal. Ich fürchte meine Anwort wird DIch auch nicht weiterbringen, aber ich konnte mich nicht zurückhalten. ICh bin mir ziemlich sicher, dass es nach dem Tod weiter geht!! Ich hatte keine Rückführung oder ähnliches. Meine Mutter ist vor ein paar Jahren gestorben und da habe ich mich auch sehr lange (und immernoch) damit beschäftigt. Ich hab von meiner MA geträumt, im Traum hat sie mich besucht und sich bei mir entschuldigt. Sie sagte nur dass sie keine AHnung gehabt hätte (Geschichte ist jetzt uninteressant). Worauf ich hinaus will, ich bin mir sicher, dass das nicht nur irgendein Traum war. ICh denke, dass man nach dem Tod erstmal ne Ruhephase durchlebt, um alles zu verarbeiten und ggf. Wunden zu lecken. Stell Dir mal vor, Du hattest ein echt übles Leben... so richtig übel meine ich... und dann stelle Dir mal vor, Du könntest Dich immer an alles im nächsten Leben erinnern. Das wäre doch schrecklich, wie könntest Du denn dann ein normales Leben führen, wenn Du Dich immer an Deine vorigen Leben erinnern könntest. Das stelle ich mir schwierig vor. Einfach mal so eingeworfen, ich denke es hat einen Sinn, dass man sich nicht an alles erinnert! Tut mir leid, dass Dich das nicht weiter bringt. Sollte nur mal ein Gedankenanstoß sein. Ich wünsche Dir noch viel Erfolg bei Deiner Suche.
     
  3. kosmoson

    kosmoson Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    wien graz linz
    hi tatze,

    ja das mit dem traum ist doch schon ein starkes erlebnis, wie lange ist das her? ...danke jedenfalls für deinen denkanstoss, freu mich wenn ich menschen "treffe" die sich mit so was beschäftigen..ja ich weiss noch nicht wie genau, aber irgendwie habe ich das gefühl ich sollte irgendwie in diese richtung (eosterisch) weiterforschen...mit dem erinnern hast du vielleicht recht, die frage ist ob jedes wesen , hund , katze (ganz sicher , habe ja 2), heuschrecken? bakterien ? auch eine seele haben die wandert???

    irgendwie komisch..aber komisch ist ja auch das es 200 milliarden sonnen gibt....

    machst du sonst was in diese richtung?

    hmmm

    kosmoson...
     
  4. Kuku

    Kuku Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Wien - Umgebung
    Liebe Seidentatze...ich möchte an dieser Stelle hier hinzufügen, daß es sicher Sinn macht, daß wir uns nicht bewußt an alle unsere früheren Leben erinnern!

    UNBEWUSST allerdings tun wir es...und bringen es in unseren Fähigkeiten, Vorlieben, Abneigungen, Ängsten und Zuneigungen zum Ausdruck!

    Liebe Grüße
    Kuku
     
  5. Seidentatze

    Seidentatze Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Elfenland
    Also dass mit dem Traum ist schon lange her. NAch dem Tod meiner MA vergingen ungefähr 4 Wochen, dann kam der Traum und danach hatte ich dass Gefühl, dass sie nicht mehr da war. Ich meine ich hatte in den ersten Wochen immer das Gefühl dass sie noch bei mir war (vielleicht wünscht man sich sowas auch nur oder bildet es sich ein keine Ahnung). Danach jeden falls war es sehr still. Ich hoffe, sie hat sich nun ein schönes Leben ausgesucht. Denn das ist meine nächste Vermutung: Ich denke, dass die Seele nach dem Tod und nach der Ruhphase beginnt, sich ein neues Leben auszusuchen um neue Lernfortschritte zu machen. Na ja genau wissen kann mans ja nicht aber ich vermute einfach mal, dass es so ist. Vielleich bekommt man ja auch HIlfe von anderen wenn man sich nicht entscheiden kann oder noch nicht wirklich will??!! Ansonsten kann ich Dir keine Erfahrungsberichte in dieser Richtung bieten. Könnte seitenweise über Träume berichten, aber dass würde Dich bestimmt langweilen. Interesse hab ich sonst noch an Tarot Karten, am ausgiebigen Räucherabenden (ich arbeite mich momentan durch mein Räucherkunde Buch) und an allen Büchern rund um den Göttinnenglauben. Bin auch nicht die Esoterikspezialistin!! Ich versuche mir so viel wie möglich zu allen Themen die mikch interessieren anzueignen. ABer ich glaube, ich muss hier auch niemanden mit umfangreichen Kenntnissen beeindrucken. Was machst Du sonst noch außer Pendeln (dafür hab ich leider kein Händchen, finde ich aber sehr interessant)?
     
  6. Seidentatze

    Seidentatze Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Elfenland
    Werbung:
    Hallo Kuku,

    bestimmt ist es so, wie Du sagst. Wäre zumindest ne Erklärung für manch merkwürdige Sitautionen. Beispielsweise gibt es immer wieder Situationen, mit denen ich eigentlich noch nie konfrontiert wurde, in denen ich jedoch tierische Schweißausbrüche bekomme bzw. Herzrasen o.ä.. Oder umgekehrt, ich begegne Menschen, die ich nicht kenne, die mich jedoch an irgendwen erinnern (an wen weiß ich jedoch nicht) und die ich aufgrund dieses Gefühls nett finde. Oder ist so ein Empfinden dann eher auf die Ausstrahlung des Menschen zurückzuführen??? (wie bereits erwähnt, bin keine Esoterik-Spezialistin). Fragen über Fragen.......

    Liebe Grüße

    Tatze
     
  7. zoso

    zoso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2006
    Beiträge:
    1
    Hi Kosmoson

    .....200 Milliarden Sonnen......In unserer Galaxie !!!

    Es gibt aber ca 200 Milliarden (grü0ere und kleinere) anderer bisher meßbarer Galaxien.

    Fast unendliche Anzahl an Sonnen.....

    Gruß von

    ZOSO
     
  8. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Nur ein Tip von mir:
    Schmeiss das Pendel weg,und bleibe bei deiner Frage warum wir letztendlich hier sind.
    Das Pendel wird,und kann dir keine Antwort geben.
    Die Antwort kannst du nur dir selber geben,weil du die Antwort in dir trägst.

    Du kannst durchaus bei deiner Suche nach Antworten auf die Schrift (Bibel die eine Metapher ist,und du da die Antworten die in Metapherform beschrieben werden finden kannst),auf die Astrologie und das Tarot zurückgreifen,bzw. in ihnen suchen.

    Auch wenn du das Pendel in der Hand hälst,sind es nicht unbedingt Antworten die aus deinem Inneren kommen.
    Beim Tischerücken hast du auch körperlichen Kontakt zum Tisch,und dennoch antworten letztendlich nur Geister.
    So ist es auch beim Pendeln.

    Und ich glaube nicht dass du die Macht,Fähigkeit hast beim Pendeln (oder beim Tischerücken) ,dich über diese Geister hinweg zu setzen.

    Sonst würdest du nicht diese Frage in dieser Form stellen. ;)

    Grüsse vom Narren
     
  9. kosmoson

    kosmoson Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    wien graz linz
    hallo narr,
    ;)

    also da spendeln hat nicht (nur) mit geister zu tun, mein grandpa war zumbeispiel sehr erfahrener wünschelrutengänger, er hat 15 jahre bei einem anerkannten wünschelrutengänge gelernt , bevor er dann selber (inderpension) auf leute "losgegangen" ist ;)

    er konnte mit dem pendel zumeist auf den meter genau auspendeln wie tief eine wasserader war, erinnnere mich an einen begebenheit , wo einer meiner htl lehrer, vor der klasse, meine opa gelobt hat, weil er unbendingt einen brunnen bauen wollte , der laut magirstrats karteien an eienr bestimten stelle zu bohren sei, man aber dort kein wass rfand, und verzweifelt meinen opa um rat fragte, naja jedenfalls hatte man nur mehr einen guten meter tiefer bohren müssen (das hat er ausgependelt) und das wasser war da,...

    was ich aber sagen will, klar man kann "niedrigere" geister bekommen die einem beinflussen, allerdings hängt das glaube ich von der inneren einstellung ab, soll heisse, wichtig voher zu meditieren, sich von negativem zu befreien, und nie negative gepolte fragen stellen (gleiches zieht gleiches an) ich glaube zwar dass das meiste vom unterbewusstsein bzw.. einem kollektiven bewusstsein kommt..aber you never know

    naja aber jeder darf natürlich glauben was er will...

    lg

    kosmoson
     
  10. kosmoson

    kosmoson Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    wien graz linz
    Werbung:
    hi tatze,

    was hat das mit dem göttinenglauben auf sich? ich mein um was geht es da?

    ausser pendeln (mach ich ganz selten) mache ich nichts (Spirituelles) ausser darüber lesen und seit kurzem dieses forum ;)

    und , was nicht zählt hier???, halt yoga und meditation...

    allen einen wunderschönen tag (bin seit gestern von unendlicher schöner energie befallen ;))
    :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen