1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich mag verdrehte Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Vagabond, 4. Januar 2008.

  1. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Werbung:
    Kennt ihr das, ihr wacht auf und wisst genau ihr könnt euch an den Traum erinnern aber es fällt euch einfach nicht ein auf den ersten Anhieb bis ihr einen Part des Traumes habt, dann kommt der Rest auch wieder.

    Einiges kann ich ja auch selbst deuten aber hier brauche ich definitiv wieder Hilfe, weil das ziemlich nja, auf mich ziemlich komplex wirkt. Also ich wäre froh wenn sich jemand die Mühe macht.

    Verdrehter Traum also die Reihenfolge muss nicht stimmen:
    Wir sind aufm Novarock, die gleiche Location hatte ich schon einmal, sprich sie sah gleich aus aber ist nicht die Original Location, wurde aber schon einmal in einem Traum verwendet. Fiktive Gegend.
    Ich kauf mir wieder das Snickers nur haben sie das nicht mehr, nur mehr das Große für 5 Euro, und ich hab Hunger und da sie sonst nichts mehr haben nehme ich halt das. Eine der Verkäuferinnen meint noch dass hier Jugendschutz einzuhalten ist, ich lache erstmal weil es nicht sinnig ist wegen dem Snickers, und sag ich werd am 24. 22 nur hab ich grad keinen Ausweis dabei. Was ja nicht gelogen ist und ich seh auch nicht gerade aus als wäre ich U18. Erinnerte mich an letztens wo eine meinte sie schätzt mich auf 19 :D
    Ich geh ein paar Schritte und zieh mir das Snickers rein, nur ist es nicht größer im Grunde, während ich es verzehre wie ein normales, ich denke mir mir wäre was runtergefallen wir gehen bei ein paar Leuten vorbei. Dann dreh ich mich kurz um und schau auf den Boden. Da hebt gerade eine etwas auf und isst es was aber wer anderer hat fallen lassen. Ich lache darüber, sie fragen mich wieso, ich erkläre es ihnen wieso ich es lustig finde weil das eben gerade zu meiner Situation auch passte.
    Ich geh Zigaretten kaufen, dort angelangt denk ich mir ich könnte auch gleich nen Kaffee mitnehmen. Sie geben mir die falschen Zigaretten raus, und verrechnen auch falsch. Ich will sie umtauschen sag aber dass das ohnehin nicht so schlimm wäre, sie tauschen sie um, ich denk mir schon ja klar weil die meinigen eh billiger sind. Sie stellen sich dann etwas doof an beim umrechnen und ich will ihnen auf die Sprünge helfen, in dem Moment verdrehe ich irgendetwas und denke dabei an Lisa Simpson (wegen dem rechnen). Hinzu kommt noch das mit dem Jugendschutz und es blendet um.
    Also ihre Mom, die Simpsons Mom, fährt plötzlich wie eine Gestörte durch die Gegend wegen dem weil sie wohl denkt ihre Tochter ist in Gefahr quasi (Jugendschutz, Festival, usw.), am Beifahrersitz ist auch der Polizist von den Simpsons. Jedenfalls bleibt sie dann irgendwo stehen und sagt hier würde es passen. Es ist eine Strandgegend mit Wohnbauten. Sie legt sich auf die Wiese, daneben ist ein Pflasterweg in der Wiese der zu dem Bau führt. Sie will den Polizisten verführen. (Träume sind so scheiss verdreht manchmal :D )
    Am selben Ort sieht man plötzlich eine komische Werbung. Es sieht so aus als würde ein Krebs oder so etwas einen anderen von hinten besteigen wollen, nur im weiteren Verlauf sieht man dass eigentlich jemand einen Schuh anzieht und die Zähen vorne raus schauen. Dann kommt irgendein Werbeslogan über Fische/Meerestiere und Gelächter (witzigsten Werbespots der Welt artig). Ich denke mir nur dass die Werbung unpassend ist sofern es Kinder sehen. (Jugendschutz Reminder?)
    Ich sehe dort auch noch ein Werbeplakat für Magenmedikamente und ich musste schmunzeln über einen Punkt der "Vorteile/Features" des Medikaments der lautete: Kein Anschiss, was darauf hinweisen sollte dass man davon keinen Durchfall bekommt.
    Wir sind dann wieder auf dem Konzert, sehen uns irgendeine Band an, während der Pausen sind die Besucher auf der Bühne usw. und irgendwann schreien sie Zugabe, was unüblich ist auf Festivals. Die Band kommt dann dennoch noch einmal raus und fängt an eine zu geben. In der Situation verlassen wir das Bühnengelände, 2 Freunde von mir fahren mit dem Fahrrad irgendwo hin einen alten Bekannten besuchen. Ich sag ihnen bye und nach kurzer Überlegung denke ich ich könnte ja mit kommen.
    Also lauf ich ihnen nach, sie bemerken mich nicht und das finde ich irgendwie lustig denn ich komm ihnen sehr gut nach und bin zu Fuß fast schneller. Nicht weil sie so schlecht fahren sondern weil ich recht athletisch über den Platz turne (Einer der Träume bei denen man ewig in der Luft springen kann, habe so etwas öfters).
    Dort angekommen meckert einer der beiden "ohje", wegen dem Typen der dort ist. Ich sag "Wieso, mag dich der leicht nicht?" meinte er "Nein überhaupt nicht". Wir gehen hin, der Typ sagt dann noch "Was will denn der hier" und ist recht mockend unterwegs. Wir gehen dann das Lineup durch (Zeitpunkte für Konzerte) und schauen welche Bands wir uns ansehen wollen, ich sehe zwei und denke mir ich hätte sie schon verpasst. Dann sagen mir meine 2 Freunde dass das erst morgen ist, daher fahren wir erst einmal nach Hause und ich denke mir noch passt, dann kann ich meinen Fahnenmast noch abholen (von dort wo ich ihn damals gekauft habe).
    zu Hause dann ist alles wieder sehr verdreht :)

    Ich treffe einen Arbeitskollegen der gerade auf einem Kurs war und er sieht recht fertig aus, er erzählt uns davon und dass man die und die Prüfung eben nur über Nacht machen kann und dass er daher so müde ist. Dann ist noch ein anderer Kollege, irgendein Abteilungsleiter dem erzählt er dass wir das ganze dann auf der Homepage promoten (diesen Kurs eben).
    Ich treffe dann noch auf jemandem von einem LARP (Live Rollenspiel, Laien Improvisionstheater) und er will gerade einen Dungeon (Zeltplane auf Stehern. Seitenteile sind in der Farbe hellblau glaube ich und die Innenwände sind ein helles violett oder pink sofern ich mich recht erinnere) aufbauen, ich biete ihm meine Hilfe an da er unter Zeitdruck steht. Er hat bei den Stehern einen Keil (handgemacht) falsch abgesägt und ich erkläre ihm das. Er scheint es nicht ganz zu verstehen, also sage ich ihm wir müssen einen neuen machen, das sollte aber kein Problem sein. Er regt sich erst auf dass er einen neuen machen muss, ich sag ihm dann ich würde das schon machen bräuchte aber ein Messer und ein Teil von dem Holz. Ich beruhige ihn dabei und will die Sache ruhig angehen, wir rätseln kurz darüber welchen wir jetzt benötigen. Er holt plötzlich verschiedene Laime, Kleber und was der Teufel was nur nie das verdammte Holz. Ich will dann selbst ein Holz suchen gehen, und breche passende Äste von einem Baum ab, aber keiner scheint dick genug zu sein.
    Ich höre nebenbei die Leute reden und erfahre dass man nur quasi als Extra-Feauture in diesen Dungeon kommt wenn man von der Rasse Elfe (Tinker Bell, nicht Legolas) ist. Die Wesen mit den Schmetterlingsflügeln also und sehe auch eine die so verkleidet ist. Daher auch die Farben.
    Es blendet wieder um.

    Harrison Ford, Michelle Pfeiffer, und deren Sohn. Allerdings verhält er sich wie Robert De Niro in Hide&Seek:
    Irgendwo vorher war ein Zimmer mit Blutflecken im Kinderzimmer. Jedenfalls, streiten die beiden Elternteile, unsre Michelle will sich scheiden lassen. Sie stehen unter einem Baum. Sie erklärt ihm dass er sich teils wie ein Arsch verhält und sie das nicht mehr mitmachen würde. Er versteht nicht ganz, sie fragt ihm ob ihm das überhaupt bewusst ist. Er wechselt plötzlich Persönlichkeit (Schizophren) und fängt an "Hast du die Blutflecken im Zimmer unserer Tochter gesehen", sie ist erzürnt darüber, im Sinne von "Du Arsch". (Ich weiss nicht ob er sie umgebracht oder mishandelt hat im Traum). Jedenfalls schlägt er sie nieder und der Sohn kommt dazu. (Wir stehen da irgendwie daneben und sehen zu, oder bin ich der Junge, irgendwie so).
    Harrison meint zum Sohn er soll gut zusehen wenn er gleich auf den Baum läuft, Michelle fügt hinzu "dann lauf weg so schnell du kannst". Der Sohn bleibt und will natürlich den Vater verknüppeln (spät-pubertäres Alter, 16, 17 so etwas). Also Harrison läuft auf den Baum, der Sohn ihm nach, und an der Stelle wo Harrison war ist plötzlich ein Pilz/Schwammerl. Plötzlich steht er hinter ihm läuft auf den Sohn zu und verschwindet wieder da ist wieder ein Pilz. Ich sage dann "Der Typ ist gut". Das geht dann noch ein paar mal irgendwie so herum bis der Sohn ihn durchschaut und ihm eine mitgibt.
    Dann ist aber dennoch irgendwie Flucht angesagt und wir sind plötzlich in einem Luftschacht und schreien um Hilfe. Es kommen zwei Typen und helfen mir, lassen ein Seil herunter, unser Harrison stürzt dabei ab und ist somit besiegt.

    Ich rede wieder mit meinen Freunden wegen zurückfahren aufs Festival, geschätzte Zeit fürs hinfahren 2,5 Stunden, es ist 1340, um 17 Uhr geht meine Band los die ich unbedingt sehen will. Ich komme drauf dass sich das mit Fahnenmast ausholen nicht mehr ausgeht und wir machen uns auf den Weg. Ich stelle dann noch fest dass ich vergessen habe den Keil für den Dungeon zu ersetzen, habe aber kein großartiges schlechtes Gewissen diesbezüglich weil ich mir denke dass er das auch selbst hinbekommen sollte.

    Zu den Farben noch einmal, Elfen Farben:
    http://www.angellyn1.com/Faeries/Images/Pixie in Blue.jpg
    Das in etwa waren meine hellblau, hellviolett Töne. Daher war ich mir mit dem pink nicht ganz sicher
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Guten Abend Tenchuu,

    Ich kürz mal ein paar Traumsätze weg

    ich habe mal alles durchgelesen und gleich einige {quote}///{/quote} gesetzt, um das etwas übersichtlicher zu machen und mir natürlich dabei die Geschichte angesehen.

    Das hat mal als Gesamteindruck ungefähr dieses Bild ergeben:

    Du lungerst relativ amüsiert bis gelangweilt durch Deinen Alltag, der erheiternd bis aufregend unterbrochen wird durch die kuriosen Verhalten anderer Leute und dabei erlebst Du Dich selbst gelegentlich als Helfer, gelegentlich als Verarschter, aber im Allgemeinen bist Du der Größte.

    Deine Fähigkeiten sind enorm, andere brauchen ein Fahrrad und Du hüpfst locker nebenher, gratuliere!

    Was Popeye der Spinat ist Tenchuu Snickers und Du bist nicht geizig, magst auch davon abgeben.
    Irgendwoher kommt jetzt plötzlich die Vaterfigur:
    Dir ist nur klar, dass von der väterlichen Autorität her Gefahr droht, insofern ist es Dir auch ein Anliegen, diese Autoritäten möglichst zu umgehen oder zu meiden.

    Die Verwandlung mit den Pilzen schaust Du am besten mal nach, das ist ja eine Tarnaktion und Zauberei Deines Vaters.
    Offenbar ist er Dir überlegen und Du erwischst ihn nur am Ende ganz kurz, darauf bist Du aber zur Flucht genötigt und kommst in die Gefangenschaft eines Liftschachtes.

    Du bist Dir auch nicht ganz sicher in Deiner Rolle gegenüber dem Vater, die Mutter ist beschützenswert und nicht bedrohlich, sondern eher selber bedroht und Du müsstest ihr helfen, aber erst fühlst Du Dich als Beobachter und nimmst nicht wirklich teil am Leben.

    Das ganze Geschehen zwischendurch ist eigentlich viel Betrieb um wenig, normaler Alltag halt. Sicher könnte man aus den Symbolen das eine oder andere heraus holen, würde ich auch tun wenn es der erste Traum von Dir wäre, aber es ist nicht viel Neues zu erwarten.
    Im Wesentlichen sind da ein Autoritätsproblem und eine allgemein düstere Stimmung, in der als heller Lichtfleck die mögliche Freundin als Elfe eine Hoffnung darstellt, welche Dir das Leben erhellen könnte.

    Ja, und dann? Wie geht es weiter? Wenn Du eine Freundin hast und sie Dein Leben hell und sinnvoll macht, bleibt das so? Oder ist nicht zu erwarten, dass diese ihre Aufgabe irgendwann zu schwierig wird?

    Du befindest Dich in der schwierigen Lage, wählen zu können: Finde etwas, für das Du Dich engagieren kannst, das Dir zusagt und Dich interessiert, sei es Softwaredesign oder Flüchtlingshilfe, Umweltschutz oder Parapsychologie, sei es spirituell oder den konventionellen materiellen Wissenschaften verpflichtet, das ist ziemlich egal.

    Wichtig ist, dass Du Dich dafür begeistern kannst und zwar nachhaltig, und nicht nur bis es anstrengend wird.
    Ein Leben das in keiner Hinsicht anstrengt ist zum Abwinken, da kann man sich echt die Mühe sparen.
    Du kannst Dich für Elfen begeistern, vielleicht magst Du sie darstellen, vielleicht magst Du ihre Macht kennen lernen, aber Du bist vielseitig genug, Dich auch für anderes zu interessieren.

    Finde heraus wofür Du Dich engagieren willst und TU ES!

    Hoffentlich habe ich Dich nun nicht beleidigt damit, das wäre nur dann gut, wenn es Dich motivieren könnte. Ich kann Deine emotionale Lage nicht beeinflussen und dürfte das wohl auch nicht, wenn ich es noch könnte. Es sieht so aus, als überlegtest Du Dir die einfachste Lösung, die billigste auch und dazu kann ich nicht Mut machen.
    Such den Mount Everest den Du bezwingen willst oder bau Deine Mondrakete oder tu eben was immer Du gerne machen möchtest und den Eindruck hast, das wäre für Dich ein großes Werk, dann sei stolz drauf, damit angefangen zu haben und mach weiter, aber bleibe flexibel und verbeiß Dich nicht hinein.

    Der Mittelweg zwischen "alles egal" und "DAS WILL ICH" ist schwierig abzuschätzen, er ist sicher auch keine fest gebaute Straße, sondern ein kurviger Pfad durch unübersichtliches Gebiet.
    Aus großer Höhe sieht es immer einfach aus, wenn man dann Fuß vor Fuß setzt, und nicht fliegt, wird es schwieriger, und das ist wohl das Wesen des Lebens, genau das zu lösen, was einem Probleme macht: Deine Autoritätsprobleme, Dein Umgang mit der Macht und Dein Engagement.

    Ich wünsche Dir dass Du etwas findest, nur solltest Du nicht erwarten, dass es Dir einfach in den Schoß fällt. Eine Elfe vielleicht fällt Dir in den Schoss aber sie wird sich auch wandeln, denn Elfen sind Lichtwesen und wenn man sie zärtlich berührt, nehmen sie gar bald ganz andere Formen an.

    Du kannst mich immer fragen und ich gebe Dir auch Antwort, aber ich bin kein höflicher Mensch, ich sag ziemlich direkt was ich denke, da solltest Du Dich nicht beleidigen lassen, denn mit Deiner Persönlichkeit hat das nur so viel zu tun wie Du Wort für Wort gesagt bekommst von mir.


    Mach mal Pause, triff Dich mit Leuten und gönnr Dir stressfreie Zeit.

    keinen dabei haben also: Bleib wo Du bist und wehre Dich täglich oder so irgendwie.

    Jemand findet was Du verlierst und Du lachst nur darüber, wenn andere die Gelegenheiten ergreifen, welche Du gelangweilt vorbeiziehen lässt.
    Nur mal so als Idee.

    Wovon willst Du Dich ablenken? Du hast beste Chancen alle Unannehmlichkeiten zu überwinden, was kneifst Du denn?

    Du denkst das Leben ist ein TV-comix

    mit strengen Gesetzen?

    Gibt es eine bedrohung in Deiner Welt?

    Du kommst an Orte, welche zeigen dass Du Dich mit Deinem Unbewussten auseinandersetzen solltest: Strand, Grenze Natur-Straße, da kommt wieder Ordnungshüter, Autorität und Macht nd Gesetz.

    Auch wenn Zähne und Zehen etymoöogisch denselben Ursprung haben sollte man diesen Zehen die Ehre antun ein "e" ihnen zu gönnen, besonders wenn sie zu Elfen gehören sind die irre niedlich ggg
    Schuh anziehen ist sexuell ODER: Mach Dich auf den Weg!

    Meerestiere sind Inhalte des Unbewussten und der Magen sollte die endlich verdauen, auch auf die Gefahr hin, dass das Probleme machen könnte.

    Ja, Du bist der Größte. OK!
    Du suchst eine Auseinandersetzung und das erinnert Dich an Sex (und wunderst Dich dass Dich die Elfen fliehen?)





    Du möchtest Dich befreien und Du möchtest auch kreativ tätig sein.
    Du willst alte ewohnheiten los werden aber schaffst es nicht, bist nicht motiviert genug.

    Deine beiden autoritären Kräfte in Intellekt und Emotion liegen im Streit mit einander und Du fühlst Dich bedroht und zugleich als Beschützer der Weiblichkeit. (Deiner Mutter)

    siehe oben nun kommt alles durcheinander, wer sagt was im Ernst und wer im Spiel und wer läuft wozu auf einen Baum?
    Wirklich sehr verworren auch aus deuterischer Sicht, (Anmerkung: hat nicht mit dem Element Deuterium zu tun)

    Das Böse ist besiegt, das ist immer gut!

    Also da mag ich mich wirklich nicht jetzt noch in Rollendpiele am Computer einarbeiten, sorry.

    ist ja niedlich! Aber setze sie mal in eine freundlichere Umgebung: MEHR LICHT!
     
  3. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Werbung:
    Erstmal: Vielen lieben Dank für deine Deutung

    Direktheit ist oft weit freundlicher als durch die Blume reden. Es kommt halt immer darauf an, du kritisierst ja das was tatsächlich in mir vorgeht, und nicht das was du über mich zu wissen glaubst. Und derartige Kritik suche ich ;)

    Ein paar Dinge fallen mir zur Deutung noch ein was reale Ereignisse betrifft aber die werde ich in diesem Thread nicht kund tun, weil mein Nick nicht ein annonymer Schleier ist, und dabei Leute involviert sind die dadurch evtl. ungewollter Kritik ausgesetzt würden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen