1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich mag Friedhöfe

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von bac56tiger, 13. Juli 2005.

  1. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Werbung:
    Hi,

    kennt Ihr das: Man ist in einer fremden Stadt und wendet sich spontan dorthin, wo man sich am wohlsten fühlt. Die einen gehen in Bars, Fußgängerzonen, Shopping Malls, die anderen an den Strand (falls vorhanden), wieder andere ins Museum - und ich mag halt einfach Friedhöfe.

    Ist jemand "da draußen", der auch gerne auf Friedhöfe geht? Magst Du ein bisschen erzählen, wie Dein Radix aussieht? Würd mich interessieren. Sobald ich rausgefunden habe, wie ich hier mein Radix reinstelle, mach ich das natürlich :)

    Viele Grüße
    Barb
     
  2. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo Du :)

    bei mir ist das auch so, daß ich gerne auf Friedhöfe gehe.
    Aber ich glaube, ganz momentan wäre es wohl nicht so.

    Aber es kommt sehr oft vor, wenn ich wo bin, daß es mir ein dringendes Bedürfnis ist, eine Runde am Friedhof zu drehen und einfach zu schauen. Grabsteine und Gräber geben unheimlich viel Auskunft über einen Ort und seine Menschen.

    Meistens muß ich da alleine hingehen, weil ich auch genügend Zeit brauche.

    Ein bißchen mein Radix erklären?! Hm, ein bißchen ist gut. Weiß nicht, worauf es da ankommt, aber ich habe zB einen Uranus in 8 zu bieten. Der könnte was damit zu tun haben. :)

    liebe Grüße,
    chimba
     
  3. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Ich habe zugegeben nicht viel Ahnung von Astrologie, aber das mit den Friedhöfen kenne ich. Ich finde sie unheimlich beruhigend. Ich nehm mal an das Radix is das Ding mit den vielen verwirrenden Zeichen (wie gesagt ich hab nicht viel Ahnung von Astrologie). Ich lad das Ding jedenfalls mal als PDF dazu.
     

    Anhänge:

  4. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Hi, Chimba. Warum gehst Du zur Zeit nicht so gerne auf Friedhöfe? Ist das "Friedhofgehen" (sorry, bescheuertes Wort) eine Sache, für die Du in einer gewissen Stimmung sein musst? Ich für meinen Teil gehe immer gerne auf Friedhöfe. Nur ganz selten hab ich so meine gespinnerten Phasen, wo ich nur Gaudi und Schmarrn mach. Da kann ich dann mit Friedhöfen auch nix anfangen. Aber, wie Du, muss ich allein sein, wenn ich Gräber besuche. Irgendwie hab ich so das Gefühl, alles andere wäre unangemessen. Und außerdem will ja nie irgendjemand mit mir auf den Friedhof gehen - die gehen alle immer lieber in die Bar :rolleyes:

    Viele Grüße
    Barb
     
  5. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo,

    als kleines Kind (4-6 Jahre) habe ich oft auf dem Friedhof gespielt. (Radix-Pluto in 5) Ich war oft mit meinem Opa oder meiner Großtante dort. irgendwie hab ich damals schon gewusst, dass die Leute dort tot sind und auch Respekt vor den Gräbern gehabt. Wir sind da immer vorbeigegangen und dann hat mein Opa von den Leuten erzählt, die dort begraben lagen. (Er hatte übrigens eine Skorpion-sonne). Mir kam es damals vor, als würden die Leute in den Gräbern wohnen und obendrauf ist ihr Garten. Alles ziemlich zwanglos und ohne diese tabus vor dem Tod. Großartig Gedanken über den Tod habe ich mir damals nicht gemacht. Später habe ich einige Jahre direkt an einem Friedhof gewohnt. Für mich sind Friedhöfe Orte, wie jeder andere auch. Ich habe auch eine starke Plutobetonung. (8: Haus leer, nichts im Skorpi)

    LG
    Tintenfisch
     
  6. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Werbung:

    Aaah, Akutenshi. Wunderbar, noch eine Friedhofsgängerin. Ist das Dein Radix, das Du da reingestellt hast? Wie hast'n Du das gemacht? Ich weiß gar nicht, ob das hier erwünscht ist, dass man Radices reinstellt - aber ich find's halt einfach total spannend.

    Viele Grüße
    Barb
     
  7. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Hi, Tintenfisch,

    Du schreibst, Du habest eine starke Plutobetonung. Welche Aspekte sind das denn? Mich interessiert mein Pluto auch. Hab etliche Konjunktionen, interessiere mich aber erst seit kurzer Zeit für Astrologie und kann vieles noch nicht deuten. Vor geraumer Zeit hab ich zwar schon eine erstklassige Deutung meines Horoskopes erhalten, aber leider wusste ich damals noch nicht genug, um direkt einzelne Aspekte anzusprechen oder zu erfragen.

    Viele Grüße
    Barb
     
  8. bac56tiger

    bac56tiger Guest

    Ja, das fiel mir grade noch auf, dass ich auch gerne auf Kreuzwegen in Klöstern wandele. Nur wenige Dinge bringen mich so schnell auf Normalnull wie Friedhöfe, Kreuzwege, am Wasser sein und Bach hören ... Ok, generell dauert's eine gute Weile, ehe ich durchknall; aber wenn, dann braucht's schon eines der Vorgenannten, um wieder "runterzukommen" :)
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Leute,

    bei mir kommts immer an, wie der Friedhof ausschaut... direkt neben dem Campus ist der städtische Friedhof, der schaut gar nicht wie einer aus, sondern ist eher so parkähnlich, da nimmt man die Gräber gar nicht so wahr, ist alles von Sträuchern und Bäumen zugewachsen... also nicht völlig zugewuchert, aber es fällt nicht gleich auf, dass es ein Friedhof ist. Da geh ich auch immer gerne zum Lernen und Lesen hin, weils dort so schön ruhig ist... die Ameisen können trotzdem manchmal ganz schön nervig sein, wenn man so auf der Decke sitzt... :rolleyes:
    Den Uranus hab ich auch in Haus 8, und den Pluto (in 7) zum Neptun (Haus 9 - Studium...?) im Sextil.

    lg Annie
     
  10. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    Hallo Barb :)

    für gewöhnlich komme ich jedesmal in Stimmung, wenn ich irgendwo neu bin. Mir ist nur gestern aufgefallen, als ich am Friedhof hier vorbeifuhr, daß ich schon lange nicht mehr das Bedürfnis hatte, ihn zu besuchen. Aber ich wohne ja auch schon zwei Jahre hier und kenn ihn ja schon.

    Hat aber nichts damit zu tun, daß ich momentan nur auf Gaudi unterwegs wäre, sondern wohl damit, daß ich mir über Friedhöfe ein "Bild" mache, wie die Menschen am jeweiligen Ort so sind bzw wie die Kultur so ist. Oft sieht man dann in Dörfern zB gleich, welche Familien den Ort beherrschen. Oder wann große Unglücke waren, wo mehrere auf einmal gestorben sind. Oder sie haben interessante Bestattungsbräuche. Es gibt immer was zu entdecken.

    Auch ist es ja so, nach außen sieht man nur einen Grabstein, aber dahinter steckt die Geschichte eines Lebens. Mein Vater war auch ein Friedhofsgeher, er konnte das gut, in seinem Heimatort zu jedem Grabstein eine Geschichte erzählen. Das mochte ich sehr gerne, schon als Kind. Aber ansonsten bin ich völlig unmorbid aufgewachsen. ;)

    Ich bin gerne alleine auf meinen Friedhofstreifzügen, aber es fänden sich schon immer wieder welche, die mit mir mitgehen würden. Nur sind die leider zu schnell, ich brauch da auch manchmal sehr lange für meine Streifzüge. Manchmal finde ich aber auch Gleichgesinnte, das finde ich auch sehr nett. :)

    Witzigerweise gehe ich aber nicht gerne nachts auf den Friedhof (ich habe Angst, und zwar ganz schön) und in der Nähe wohnen mag ich auch nicht soooo gerne - also Hausmauer an Friedhofsmauer oder so. Am besten nicht in Sichtweite, dann ist gut. ;)

    liebe Grüße
    chimba
     

Diese Seite empfehlen