1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich liebe dich trotzdem

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berlinerin, 16. Februar 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    Ich liebe dich trotzdem....

    dieser Satz, der beschäftigt mich ein wenig zurzeit.
    (Eine Bekannte schrieb es jemand)

    Man sollte sich diesen Satz mal vor Augen halten, denn wenn man genauer drüber nachdenkt, stört dieses "trotzdem". Es ist vermutlich KEINE "bedingungslose Liebe".

    Denn irgendwie bedeutet es sinngemäß ungefähr ja eher sowas wie "Ich liebe dich - aber das was du tust bzw. getan hast liebe ich nicht! - bzw. finde ich nicht gut!"

    (somit ist es beschränkt, wie sich einer verhält)

    Man muß jemand nicht trotzdem lieben, bedingungslose Liebe (wenn und falls man wirklich als Mensch dafür in der Lage sein kann - das sei jetzt mal abgesehen) bedeutet wohl eher: "Ich liebe dich WEIL du so bist" bzw. WIE du bist. - und nicht "trotzdem".
    Liebe ist nicht auf sich selbst bedacht.

    Also ich bezweifle, ob das überhaupt Liebe ist, dieses trotzdem-Lieben?

    Oder? Was sind eure Gedanken so dazu? Wie seht ihr das?

    Dieses "trotzdem" macht mir Gedanken.

    Lieben Gruß.
     
  2. Seth8

    Seth8 Guest

    Jap, finde ich auch. Viel schöner wäre gewesen "Ich liebe dich genau deshalb" oder auch "gerade weil".

    Aber vielleicht darf dieses "trotzdem" auch nicht negativ verstanden oder gewertet werden und es ist mehr eine Hingabe?

    "Ich liebe dich trotzdem, ganz gleich, was du mir jemals angetan hast oder auch jemals noch antun wirst - ich werde dich immer lieben, trotzdem, trotz allem."
     
  3. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Trotzdem: man müsste wissen, worüber die beiden vorher gesprochen hatten.
     
  4. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ja, aber man kann ja auch so sagen; "Trotz dem du einige viele Schwächen hast, liebe ich dich."
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Keine irdische Liebe käme ohne trotzdem aus.

    Göttliche schon gar nicht.

    Die müsste sogar zu 99,9% ein einziges Trotzdem sein.
    Eigentlich. Oder nicht?

    Wenn's nach dem Weil ginge, bliebe von Liebe wohl kaum was übrig.
    Denke ich.
     
  6. Seth8

    Seth8 Guest

    Werbung:
    Ich fänd's schöner, wenn ich geliebt werden würde, gerade weil ich diese "Schwächen" habe. Sie gehören ja zu mir, machen mich aus.

    Wenn mir aber jemand sehr weh getan hat und es auch noch immer tut, dann eher "trotzdem".

    Obwohl ich da lieber sagen würde, dass keine Liebe mehr vorhanden ist, aber da kommt dann auch das kopflastige Verhalten in mir durch.
     
  7. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    liebe unterscheidet nicht und ist an leistungen nicht gebunden. "liebenswert" ist ein unwort.
     
  8. Seth8

    Seth8 Guest

    Meinste? Fänd ich schade und würde mir irgendwie auch nicht ausreichen (die Intensität), wenn es da kaum ein "weil" gäbe.

    Nur leider ist es aber bei mir bisher auch meist so gewesen, ich kenne niemanden, der "weil" usw. - was das Verbale angeht.

    Vielleicht hast du dann doch recht, na ja, und ich leb mehr in sowas wie einer Traumwelt, zumindest in dieser Hinsicht.
     
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.831
    Ort:
    Wien
    Jemanden zu lieben "weil" finde ich sehr viel unbedingungsloser als "trotzdem".

    Außerdem kann man doch jemanden lieben und mit dem, was der tut, nicht einverstanden sein, man muß doch nicht alles gut finden was jemand macht, kann aber die Person lieben.

    Die Liebe für eine Person an ihrem Verhalten festzumachen ist nicht bedingungslos, eher das Gegenteil.
     
  10. fraulein

    fraulein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Deine Gedanken dazu kann ich zwar verstehen und sie stimmen wohl auch....
    Trotzdem...sind wir Menschen denn wirklich so, das wir über einen Satz so lange nachdenken, bevor wir ihn sagen? Wie schnell sind Dinge gesagt......
    Ich kenne es von mir selber....Bevor ich merke, was ich sage ist es schon raus. Manchmal aber auch so, wie ich es eigendlich nicht meinte :)

    Wenn ich mir meinen Freund ansehe...Ich liebe ihn von ganzem Herzen.. Ja..trotz seiner Kleinigkeiten, die nicht dem meinem entsprechen :rolleyes: Ich würde dies ja auch mit dem Wort "trotzdem" betiteln.....

    Die Frage ist dann ja auch.. Kann man bedingungslose Liebe heute erwarten? Und was tun die ganzen Pärchen, die sich "nur" hingebungsvoll lieben....

    N lieben Gruß
    fraulein​
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen