1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich lebe mit dem Gefühl: Ich verdiene es nicht, was hab' ich bloß verbrochen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Shalimara, 12. Januar 2006.

  1. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    was kann aus systemischer Sicht dahinter stecken?

    Danke sehr!
    Liebe Grüsse
    Shali
     
  2. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Jede Handlung, die wir während des Lebens ausführen, hat zwei Resultate.

    Um das am Beispiel des Tötens eines Wesens zu zeigen: Wenn ein Wesen getötet wird, ist das eine Resultat das Leid, das dem anderen Wesen zugefügt wird. Gleichzeitig wird im Kontinuum des Geistes der tötenden Person ein starkes negatives Potential erzeugt. Dieses negative Potential ist eine bedeutende Ursache für Leid, das diese Person in der Zukunft erfahren wird.

    Was immer wir an Glück und Leid erfahren, sei es individuelles Glück und Leid oder das einer ganzen Gesellschaft, es ist immer das Resultat positiver und negativer Eindrücke im Kontinuum der Wesen. Diese positiven und negativen karmischen Potentiale sind verantwortlich sowohl für die Erscheinungen der Objekte, die ein Wesen erfährt, als auch für die grundlegenden Neigungen des erfahrenden Geistes. Deshalb wird im Buddhismus deutlich gemacht, daß das bedingte Dasein, das man erfährt, vom eigenen Karma erzeugt wird. Dadurch erfahren manche Wesen aufgrund starker positiver Eindrücke außerordentliches Glück und Wohlbehagen; andere wiederum aufgrund starker negativer Eindrücke außerordentliches Leid.

    (http://www.buddhismus.edu/EinfuhrungBuddhismusMainFrame.htm)
     
  3. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Okay, das war jetzt das buddhistische Prinzip, lieber Milon,
    was würdest du denn empfehlen, was ich tun könnte?

    LG
    Shali
     
  4. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Hi Shali,

    soweit ich es verstehe hat jeder es doch selbst "verbrochen".
    Und jetzt haben wir den Salat.

    Milon
     
  5. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    hi sali,

    WAS
    sollst du nicht verdient haben ??

    :))

    liebe grüße dagmar
     
  6. sberka

    sberka Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Shali,

    was bezweckst du mit dieser Frage? Rumspekulieren kann man viel, aber ich weiß nicht, ob das für dich wirklich hilfreich wäre, denn es muss ja gar nicht auf dich zutreffen. Und wenn es zuträfe, was würde es für dich ändern? Klar ist ja, dass dein Gefühl ernstzunehmen ist und eine Ursache hat, also es sicherlich irgendwelche Zusammenhänge gibt. Aber ich glaube nicht, dass man sie auf diese Weise aufdecken - und vor allem lösen - kann.
    Oder hast du konkret vor eine Aufstellung zu machen und willst deshalb nach Informationen über dein System suchen? Dann würde ich einen Sinn in deiner Frage sehen, dass du gezielter nach bestimmten Zusammenhängen in deinem System suchen könntest, als Vorbereitung. Aber man kann auch gut daneben liegen ;-)

    Ansonsten würde ich sagen, es könnte dahinterstecken, dass du unbewusst und aus Liebe zu viel Verantwortung auf dich nimmst (aber bin in der Thematik auch kein Fachmann, sondern nur "Experte in eigener Sache"). Aber um was für eine Verantwortung es sich möglicherweise handeln könnte (wenn meine Assoziation richtig ist), kann ich nicht sagen. Auch wenn x und y dieselben Symptome haben, könnten sie familiensystemisch ganz unterschiedliche Ursachen haben.
     
  7. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Hallo Dagmar,

    das das Leben auch mal leicht ist und das ich es auch mal einfach habe und auch glücklich sein darf.
    Bei mir ist immer alles zäh, dauert endlos lange, ich muss ständig kämpfen, vielmehr Aufwand betreiben.


    Halo Skerba,

    ich möchte eine Lösung für mich finden.
    Vielleicht bringt eine Antwort mich auf eine Spur, wonach ich suchen kann oder genauer hinschauen muss.


    Liebe Grüsse
    Shali
     
  8. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    kommst du oder deine eltern aus einem anderen land ?
    was lähmt ?

    das können manchmal gründe sein.
    manchmal ist das auch folge einer abtreibung.

    liebe grüße dagmar
     
  9. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Hallo Dagmar,

    abgetrieben habe ich nicht.
    Ein Elternteil von mir kommt aus Südeuropa. Es ist aber kein Kriegsgebiet.
     
  10. Alexus

    Alexus Guest

    Werbung:
    Leider kann Dir nur eine Aufstellung wirklich weiterhelfen, denn so wären das alles Spekulationen, Möglichkeiten, usw.

    Ich hoffe, das Du die Ursache für den ständigen Kampf findet und vielleicht kannst Du mal schauen, ob vor (!) Dir abgetrieben wurde, als das Kind, was vor Dir zur Welt gekommen wäre..........

    :liebe1:

    Peggy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen