1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich lasse mich absichtlich von der Strömung eines gefährlichen Flußes mitreißen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wassernymphe, 10. November 2013.

  1. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Zu meiner Lebenssituation:
    Ich weiß zur Zeit nicht wie das Leben für mich weiter gehen soll. In welche Richtung es gehen soll. Weder in der Lliebe noch was meine berufliche oder ausbildungstechnische Zukunftsperspektive betrifft. Es stehen mir halt viele Optionen offen. Ich weiß nicht was das Richtige ist. Ich weiß nicht ob ich die Beziehung zu meinem Partner weiter führen will, der mich oft durch dumme Fehler sehr verletzt hat. Eigentlich kann ich nicht anders als diese Beziehung weiter zu führen, da wir uns unheimlich lieben und seelenverwandt sind und er der wichtigste Mensch für mich ist, der einen bedeuten Einfluss auf mein Leben nahm. Wir hatten trotz ganz vieler Probleme auch unheimlich glückliche Zeiten und schwebten auf Wolken. Seit einem großen Knall, ist die Angst vor neuen schwerwiegenderen Beziehungsproblemen groß und die Angst, dass ich es mir vorenthalte endlich einen neuen Weg einzuschlagen, der mich glücklicher machen könnte. Denn es gibt auch jemand anderen für den ich Gefühle habe und mit dem ich ein neues Leben wo anders beginnen könnte und die Belastungen zurück lassen könnte. Aber ich will für diese einzigartige, wundervolle Liebe nicht umsonst gekämpft haben.

    Der Traum:

    Ich stand als vor diesem rießigen Fluß und sprang einfach ohne groß zu überlegen rein. Ich wollte es einfach. Keine Ahnung warum. Ich wusste, dass es ein gefährlicher Fluß ist, in dem schon viele Menschen ertrunken sind.
    Aber ich sprang einfach rein- ich wollte es und ich dachte nicht viel nach. Ich hatte nichts im Sinn was ich mir davon erhoffe und Fragen wie ich da wie raus komme stellten sich mir gar nicht.
    Ich schwamm also etwas raus und spürte wie mich dann die gefährliche Strömung mitreißte. Ich bekam ein wenig Angst. Es schwamm irgend etwas gummiartiges großes an mir vorbei..ein halb luftleeres Gummiboot oder sowas und ich schnappte es mir. Hielt mich gut dran fest und schwimmte so mitten in der gefährlichen Strömung. Leute auf einem Boot zogen an mir vorbei. Ein amüsierte mich ein wenig wie breit und schnell der Fluß ist und wie ich mich einfach mitreißen lasse aber ein wenig Angst blieb und die wurde viel größer als ich mich dran erinnerte, dass es in diesem Fluß auch Strudel gibt, deren Sog tödlich ist. Ich hoffte ich würde Glück haben, dass ich nicht ausgerechnet in Richtung Strudel fließe und hoffentlich an ihnen vorbei ziehen kann.
     
  2. Immano

    Immano Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Ich sehe das so: Du hast Angst, Dich vom Fluss des Lebens tragen zu lassen. Deswegen kommt er Dir so bedrohlich vor. Das luftleere Gummiboot, an dem Du Dich festhältst, repräsentiert dabei Deine alte Beziehung, an der Du Dich so krampfhaft festhältst. Aber es ist nur eine Krücke, die Dein Verstand erschaffen hat, weil er sich vor der ungewissen Zukunft fürchtet, in die Dich der Fluss tragen möchte. Daher kommen auch solche Konstrukte wie "wir sind seelenverwand" oder "ich möchte nicht umsonst gekämpft haben".

    Dein Herz hat sich aber schon lange davon verabschiedet und wünscht sich, dass Du endlich springst, keine Angst mehr hast, Dich nirgendwo mehr festhältst und Dich einfach nur tragen lässt. Wohin das sein wird, weiß Dein Herz schon jetzt ganz genau, aber Dein Verstand weigert sich noch, es zu sehen.

    Man kann sein ganzes Leben am Ufer verbringen, wenn man solche Träume nicht ernst nimmt. Geh mal ganz tief und ehrlich in Dich und lausche mal nach, was Dein Herz Dir rät. Vielleicht sagt es das gleiche, was ich hier geschrieben habe, vielleicht irre ich mich aber auch und es sagt etwas ganz anderes. Aber egal, was es ist: Verrate nicht Dein Herz, sondern erfülle Dir Deine Herzenswünsche. Tust Du es nicht, kann das verheerende Konsequenzen für Dich haben. Bist Du aber mutig und folgst Deinem Herzen, dann hast Du möglicherweise die Chance, sehr, sehr glücklich zu werden.
     
  3. Immano

    Immano Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    P.S.: Mir fiel grad noch ein, die Leute, die im Boot an Dir vorbeifahren, sind vielleicht Deine verpassten Chancen. Das Leben zieht sozusagen an Dir vorbei. Andere entwickeln sich weiter und machen was aus ihrem Leben, und Du bleibst zurück und kannst nur neidisch zusehen, Dich aber nicht weiterentwickeln.
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Dein Traum zeigt, daß du dich innerlich schon entschlossen hast, dich dem
    Fluß des Lebens anzuvertrauen.
    Deine Angst im Traum vor tödlichen Strudeln zeigt deine reale Angst vor der
    unbekannten Zukunft.

    Entspann dich und laß die Dinge auf dich zukommen.
    Und hab Vertrauen darauf, daß alles gut wird.
     
  5. Immano

    Immano Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Gerade hatte ich noch eine Idee: Das Boot ist ja aus Gummi. Gummi ist einerseits ein Kunststoff, so wie auch Deine Idee von Deiner alten Beziehung nur noch ein Kunst-Stoff ist, also etwas, dass von Deinem Verstand künstlich aufrecht erhalten wird, obwohl es nicht mehr existiert. Andererseits ist "Gummi" in seiner anderen Bedeutung auch Synonym für ein Präservativ, ein Kondom, also etwas, das den natürlichen Lauf der Dinge verhindern und den momentanen Zustand künstlich erhalten soll.

    Alles deutet also auf dasselbe hin. Daher auch von mir der Rat, den Dir schon sidala gegeben hat: Vertrau Deinem Herzen, lass los und hab keine Angst!
     
  6. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Liebe Immano,
    deine Sichtweise hat mich sehr nachdenklich gemacht.
    Ich und mein Partner hatten standen schon mal wegen schwerwiegender Probleme kurz vor der Trennung und in mir war da ein Verlangen, es irgendwo hinter mir zu lassen. Einen Neuanfang zu wagen. Ganz wo anders und mit jemandem anders. Nun bin ich am zweifeln ob es primär die Liebe war, durch die ich nicht loslassen konnte und nicht die Angst. Angst vor der Zukunft hatte ich nicht. Die Chance für einen Neuanfang lag direkt vor mir, mit tollen Möglichkeiten. Wovor ich tatsächlich Angst hatte war nicht nochmal einem Mann zu begegnen, mit dem ich so eine tiefe Verbindung spüren würde. Was und er haben scheint uns wirklich besonders.
     
  7. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18

    Genau das war mein Gefühl und meine Interpretation als ich aufgewacht bin!!! Aber Immano hat irgendwie auch echt einen Nerv getroffen als sie sagte, ich halte mich aus Angst krampfhaft an dem halb luftleeren Gummiboot fest aus Angst. Denn ich muss mir eingestehen es fiel mir nie leicht loszulassen. Ich jeder Beziehung fiel es mir unheimlich schwer einen Schlußstrich zu ziehen.
     
  8. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18

    Ja als ich mich auf eine zweite Liebschaft (zu emotional und romantisch um es Affäre zu nennen) einließ. Als gefährlich ist es nur insofern zu betrachten, dass keiner der Beteiligten weiß wie diese Dreiecksbeziehung nun ausgehen wird. Wann und für wen die Entscheidung fallen wird ob nicht jemand mehr leidet und verletzt wird als es einem lieb ist und abzusehen war.
     
  9. Immano

    Immano Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Ich bin halt hellhörig geworden bei Deinem "wir sind seelenverwand", weil das absolut nicht zu Deinem Traum passte. Ich will nicht bezweifeln, dass es so etwas wie Seelenverwandschaft gibt. Aber zu sagen, man sei mit jemandem seelenverwand oder man sei "füreinander bestimmt", liefert den perfekten Vorwand, ihn niemals verlassen zu müssen, egal wie schlecht es grad läuft. Das nennt man Rationalisierung. Ich selbst bin durch solche Gedanken mehr als 2 Jahre zu lange in einer unglücklichen Beziehnung geblieben und wäre fast dran zerbrochen.

    Aber ich habe dabei auch etwas gelernt: Wenn es um wichtige Angelegenheiten wie die Liebe geht, sollte man weder seinen Ängsten noch seinen Gedanken trauen, sondern nur aufs Herz hören. Es weiß immer, was zu tun ist. Du brauchst dazu nur etwas Mut.
     
  10. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Entweder gelinkt es mir nicht mein Herz zu hören oder mein Herz weiß nicht was es will. Mmmmh :-/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen