1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich könnte dir helfen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von maiila, 3. Juli 2013.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Ich könnte dir helfen,
    meine Liebe zu entdecken und deine Freiheit
    Ich könnte dir zeigen,
    dass ich, wenn ich etwas will, dir nicht im Wege bin.
    Dass, wenn ich ungeduldig wie ein Baby bin,
    es nicht heißt, dass du nicht geachtet wirst.
    Ich könnte dir zeigen, dass Achtung und Raum überall drin steckt.
    Auch in dem, was du nicht magst.... und was dich abstößt...

    Ich könnte dir helfen, dich mit mir besser zu fühlen.
    Aber wenn ich das tue, fühlst du dich mit mir am Ende schlechter.
    Kein Mensch kann Freiheit unterrichten.
    Sie ist ein Muskel, der wächst
    wenn man sich traut, andere Straßen zu laufen...


    Ich werde dich nicht einladen,
    ich werde dir nicht helfen,
    ich werde dich sein lassen wie du bist
    und wenn das heißt, dass wir 5 Jahre eiern,
    dann bin ich lieber ein Huhn, als ein blöder Guru.
    Du hast keine Arroganz verdient,
    genauso wie ich sie ja auch nicht will...-

    Ich könnte dir helfen, mich zu lieben,
    aber wenn ich das täte, würde ich dich
    damit gleichzeitig entmündigen.

    Nein, nein,
    lieber bin ich ein Huhn mit dir
    und helfe uns beiden.

    :kiss4:
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    danke für deinen text
    ich hab mir erlaubt ihn zu lesen
    #ich hoffe ich durfte das...:)
     
  3. arcany

    arcany Guest

    Hachja, wirklich sehr schön :)
     
  4. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Starkes Wortbild!!!

    Aber 5 Jahre rumeiern?
    Beim Bogenschiessen wäre das unvorteilhaft, man sollte sich schon entscheiden, auf welches Ziel man den Pfeil richtet.

    Aber du machst das schon maiila - das habe ich im Gefühl :)

    LG, Livie
     
  5. maiila

    maiila Guest

    : )))

    Danke dir Livie


    Hach ja, mittlerweile sind die *wants* und *dont wants* zwischen uns etwas klarer.
    Aber ob man dem glauben kann was der Kopf so alles will??
    Ist Liebe nicht mehr?
    Darüber schreib ich am WE noch etwas.

    LG und schönen Tag
    maiila
     
  6. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Werbung:
    Ein Huhn, so so.
    Ich wollt ich wär ein Huhn ...
     
  7. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Du meinst den Verstand? Der Herr erscheint mir immer so rational, so berechnend, ach so vernünftig und vorausplanend. Immer ganz die Contenance wahrend.

    Diese innere Stimme, die ganz leise ist, kaum hörbar aber auch manchmal zum Sturm ansteigen kann, die finde ich viel interessanter. Aber bei dem ganzen Außenlärm hören wir sie oft nicht. Da bedarf es schon des In-sich-Gehens - in der lautlosen Stille verweilen.

    Sicher ist Liebe mehr als ein verkopftes in die Welt schauen. Auf der anderen Seite wird sie aber auch allzu gerne schnell idealisiert.

    Dabei existiert sie schon in den kleinsten Dingen.

    Selbst ein Gedanke kann voll Liebe sein, ein Wort oder eine Geste.

    ~
     
  8. maiila

    maiila Guest

    Ja,.......Liebe muss erst aus uns heraus geboren werden, der Verstand, das Ego setzen ihren Mantel darauf. Und dann agieren wir kontrollierend, berechnend.....

    ...allerdings, wer von uns ist frei davon.

    'ein bisschen lieben' können wir glaube ich alle.....

    Ich les grad mal wieder Osho. Er schreibt: "Breaking out of the shell of the ego"

    Das triffts.
    Und wenn ich mich von jemandem so angezogen fühle, der seine Liebe so abdeckelt...er mich aber viel provoziert...und ich ihn auch...und wir gegenseitig uns allmählich tiefere Schichten herauskitzeln,.. 'bricht' so langsam die Schale. Wenigstens bei mir.

    Und wenn ich dann irgendwann nackt und egolos vor ihm stehe, aber er noch angezogen bleiben will, ist das seine Sache. Dann hab ich mich aber aus mir selbst befreit,indem ich mich gestellt habe......

    sounds like a plan und das-auch schon wieder- klingt berechnend...... reagieren- agieren...was treibt uns denn wirklich an?

    (danke für deine kommentare hier :))

    liebe grüße
    maiila
     
  9. maiila

    maiila Guest

    gerade fällt mir auf...

    zwischen 'sich gegen Anschuldigungen wehren'
    und 'jemandem aus Menschenliebe heraus helfen wollen'
    und 'jemanden durch eine Richtigstellung dazu bringen wollen einen zu mögen'
    liegen himmelweite Unterschiede....die muss man erstmal entfleddern :rolleyes:



    Der Kopf ist immer sowas von kompliziert.....uff....

    Manchmal wär ich da doch auch lieber Huhn. :)
     
  10. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Werbung:
    Can you feel a little love?
    Ich liebe dich ein bisschen, auf eine Person bezogen, ist das nicht eher, hmmm abwertend? So, als wäre man es nicht wert, voll geliebt zu werden.
    Stell dir vor jemand sagt das zu dir, wie fühlst du dich dabei?
    Ich liebe dich ein bisschen, morgen ein bisschen mehr, und übermorgen ganz wenig ;)

    Aber man könnte es so betrachten, die Liebe - in - zu sehen, zu entdecken, zu fühlen. Nicht abspalten, sondern alle vorhandenen Facetten
    wahrnehmen. Dazu muss man evtl. den Blickwinkel ändern oder das Fokussieren sein lassen, den Blick auf unscharf stellen. Und oft ist es nicht das was gerade im Hier und Jetzt geschieht, was die Wahrheit wiedergibt, sondern im Nachhinein offenbart es sich, wie eine Blase, die aufpoppt und vor den Augen in Regenbogenfarben zerspringt.


    So Schalen können ziemlich hart sein. Kokosnüsse knacken macht ja auch immer wieder Spaß, für den der zuguckt und später genießen darf :D

    Ja, ich kann das gut nachvollziehen. Einen Seelenstriptease legt man nicht alle Tage hin, warum auch?
    Dazu gehört viel Vertrauen, auch Vertrauen in sich selbst. Dann wird das Stück selbst zur Bühne - es braucht keine tragenden Planken mehr.


    "I’ve got a cunning plan", hehe, kennst du Blackadder?

    Kopf oder Seele, wirf einfach eine Münze ;)


    Gern geschehen - ich finde dich und mich in deinen Worten :)

    LG, Livie
     

Diese Seite empfehlen