1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich kann nicht träumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von nici, 7. August 2006.

  1. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    hallo, seid dem tod meines vaters vor 7 wochen kann ich nicht mehr träumen!!! ich hoffe er begegnet mir im traum, aber ich träume einfach nicht mehr !!
    wer kann mir da helfen ?
    was kann ich tun ?

    danke, nici

    :sleep3:
     
  2. Jadara

    Jadara Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    304
    Hallo Nici,

    ich bin ganz sicher, dass auch Du träumst!

    Dich hat sicher der Tod sehr mitgenommen, so dass Du etwas im Ungeleichgewicht bist. Du möchtest ihn unbedingt im Traum wiedertreffen.Vielleicht lässt diese Erwartungshaltung Dich Deine Träume wieder vergessen.

    Sag Dir vor dem Einschlafen, dass Du Dich bewusst morgens an Deine Träume erinnern wirst. Bleib nach dem Aufwachen noch kurz im Bett liegen und versuch Dich an Deine Träume zu erinnern. Sobald Du Deine Beine auf den Boden stellst, bist Du geerdet und die Träume *schwinden*. Kannst Dir auch einen Amethyst unters Kopfkissen tun.. hab ich zurzeit auch.. ich meine, der hilft Dir bestimmt.

    Versuch loszulassen, so schwer es fallen mag.

    Alles Liebe und viel Kraft!
    Dajana
     
  3. Celticdream

    Celticdream Guest

    Hallo Nici,

    erst Mal...mein Beileid...
    Ich weiß nicht ob dir folgendes hilft, aber das gab mir oft einen Halt. Ich hatte für ziemlich lange Zeit massive Schlafstörungen (teilweise auch heute noch)...natürlich fehlte mir da das Träumen...da es für mich immer eine Art Reinigung für meinen Geist war, und auch ein innerer Ratgeber. Nun, da hab ich folgendes gemacht, ich setzte mir Kopfhörer mit leiser, ruhiger Musik auf und hörte einfach ganz tief in mich hinein. Ich stellte mir einfach vor, dass ich träumen würde, ließ einen Film vor meinen Augen ablaufen und das gab mir irgendwie Trost. Das mach ich auch heute noch, wenn ich mal wieder eine Nacht durchwache. Nach diesem "Scheinträumen" fühle ich mich besser, so, als hätte ich wirklich geschlafen.

    LG, Celtic
     
  4. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo dajana,

    es hat geklappt ! ich hab mir gestern abend vor dem einschlafen gesagt, das ich micht an meine träume erinnern möchte, paar mal. heute morgen bin ich noch eine weile liegen geblieben und da konnte ich mich richtig deutlich an meinen traum erinnern. ich hab zwar nicht von meinem dad geträumt, sondern von einer richtig großen schildkröte, die mir zugelaufen ist und mir wie ein hund überall ihn gefolgt ist. war ein netter traum !
    also ich kann doch noch träumen !!!
    :flower2:



    hallo celticdream,

    ich hab es probiert, nur bin ich kurz darauf eingeschlafen ... :sleep3:



    vielen danke für eure tips !!!!!!

    liebe grüße, nici


    p.s. das ich hoffe von meinem dad zu träumen liegt daran, das ich gelesen habe, das man im schlaf, duch die entspannung, die besten möglichkeiten hat, zeichen und hinweise von verstorbenen zu bekommen. ich bitte meinen dad schon einige zeit um ein zeichen und hoffe es im schlaf zu bekommen.
     
  5. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Das Alter und die Weisheit ist dir doch schon gefolgt im Traum...dein dad scheint doch bei dir zu sein.
    Liebe Grüsse
    :)
     
  6. Jadara

    Jadara Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Guten Morgen Nici,

    das freut mich sehr, dass es funktioniert hat!

    Alaana hat Recht!

    Die Schildkröte symbolisiert weiterehin meist Sensibilität und reiches Gefühlsleben, diese Eigenschaften werden aber hinter scheinbarer Härte (hast Dir sicherlich ne Schutz*mauer* wg. des Verlustes aufgebaut) und Gleichgültigkeit verborgen, weil Sie Verletzungen fürchten. Bewegt sich das Tier langsam, ermahnt das oft zu Geduld, Ausdauer und Beharrlichkeit, damit alle Hindernisse allmählich überwunden werden können.
    Sie sehen bedeutet eine heimliche Freude, verheißt einen Beschützer (na das wird dann wohl Dein Dad sein:) )oder Fürsprecher, ein langes Leben und Erfolg, ein unerwarteter Zwischenfall verbessert die berufliche Situation, Sie dürfen sich freuen, sie warnt aber auch vor zu langsamer Reaktion in bestimmten Situationen (beruflich evtl..).

    Wenn Du Deinem Dad noch was mitteilen möchtest, schreib ihm doch einfach einen Brief. Kannst ihn irgendwo verstecken oder besser verbrennen. Das wird ihn erreichen. Selbst Deine Gedanken erreichen ihn! Auch wenn Du seine Hinweise vielleicht nicht spühren kannst, missverstehst oder übersiehst.. er ist für Dich da!

    Von Herzen alles Liebe für Dich!:blume:
    Dajana
     
  7. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    hallo :kuesse:

    ich bin so froh und dankbar über eure antworten !
    ich hab mich seid wochen nicht mehr so gut gefühlt wie heute !
    danke, danke....:jump5:

    die schildkröte rannte mir regelrecht hinterher ! ich wußte nicht, was sie für eine bedeutung hat ! ich weiß jetzt, das zeichen da sind, ich muß sie nur erkennen !!!!

    vielen dank und liebe grüße

    nici :flower2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen