1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich kann nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von DoppelIch, 11. Juni 2009.

  1. DoppelIch

    DoppelIch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Geschichte. Ich habe meinen Dual erkannt, aber er ist physisch für mich unerreichbar. Seit dieser Zeit habe ich gelernt, gelernt und gelernt. Ich war/bin zugeschüttet mit neuen Erkenntnissen. Vor einiger Zeit habe ich mehrmals beim Schreiben meiner allmorgentlichen Seiten um Urlaub gebeten. Ich wollte eine gedankliche und gefühlsmäßige Auszeit. Irgendwie klappte es und ich konnte wieder durchatmen. Und nun.........nun ist es mit Lichtgeschwindigkeit zurück gekehrt. Ich bin völlig Fassungslos. Ich dachte, ich müßte nicht mehr vor Sehnsucht vergehen, weil ich so vieles gelernt und verstanden hatte. Davon ist plötzlich nichts mehr zu merken. Es hilft mir nicht meine Sehnsucht in den Griff zu bekommen. Ich könnte wahnsinnig werden. Bedeutet das nun, dass ich doch nichts gelernt habe oder habe ich einen Entwicklungsstillstand, oder wie soll ich das einordnen.
    Vielleicht ist es auch normal, ich kann mich nicht ständig auf einer hohen, geistigen Sphäre befinden. Schließlich bin ich halt ein Mensch mit all seinen Grenzen. Ich frage mich, wie ich jemals wieder zur Normalität zurückkehren kann. Wie soll ein Mensch dauerhaft den Ego beseitigen.
    Kennt ihr das? Plötzlich wieder ganz am Anfang zu stehen?
    Ich weiß nur eins.........ich werde nie wieder um Urlaub bitten!

    Liebste Grüße
     
  2. fiorella

    fiorella Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    105
    Hallo liebe DoppelIch!

    Ich denke, was Du gerade erlebst ist vollkommen normal und natürlich! Wie Du schon sagst, Du bist auch nur ein Mensch! Natürlich hast Du gelernt, natürlich hast Du neue Erkenntnisse erlangt, die hast Du nicht wieder verloren! Sie müssen sich erst festigen! Und selbst der Geübteste hat schwache Momente!

    Ich kenne das selbst sehr gut, ich hab schon so oft gedacht, nun sei ich klüger, nun könnte ich alles aushalten, und dann trifft mich die Sehnsucht, die Ungeduld wieder mit voller Wucht! :(
    Ob es jemals aufhört? Das kann ich nicht beantworten. Aber ich hoffe sehr, dass wir es irgendwann zumindest auf ein erträgliches Mass reduzieren können, lernen damit umzugehen, denn sein Ego zu beseitigen wäre sicherlich der falsche Weg.
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Das Ego zu verliern bedeutet nix mehr zu erkennen, damit ist hin der einzige Sinn des Lebens. Und Sehnsucht ist der Motor des Suchens - nur sollte man die ehnsucht nicht fixieren z.B, auf eine ganz bestimmte Person, oder auf die Befriedigung einer ganz bestimmten Erwartung, denn wenn du dich fixierst, dann ist der Weg blockiert, da du nur eine Lösung akzeptierst.

    LGInti
     
  4. engelchen22

    engelchen22 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    209
    ich hab dir ne pn geschrieben. schreib mir einfach wenn du magst. ich hoffe ich kann dir etwas mut geben.:)
     
  5. DoppelIch

    DoppelIch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    29
    Ich denke auch, dass es garnicht möglich ist, weil wir hier so beschränkt sind.

    Ja, das wünsche ich mir auch, es auf ein erträgliches Mass zu reduzieren. Ich dachte, ich sei soweit, aber ich habe mich getäuscht.

    Das stimmt und ich weiß genau darum, aber genau das ist das Thema.
    Wenn einem plötzlich soetwas passiert, tickt man nicht mehr normal.
    Ich zumindest nicht. Es ist ständig dieses dicke Gummiband da, was mich immerwieder zurück schnellen läßt.
    Ich denke, die einzige Lösung für mich wird die sein, in eine andere Richtung zu denken, es nicht auf sich beruhen zu lassen, sondern eine Brücke zu bauen. Niemand kann wissen, ob das nicht zu meinem Plan gehört. Und solange ich es nicht ausprobiere, werde ich weiter im Dunkeln tappen.

    Liebe Grüße:winken5:
     
  6. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Werbung:
    hy du,

    erstmal jeder erschafft sich selber seine Grenzen.. wie weit die gehen hängt von einem selbst ab.. verstehst du??

    Du hast die Sehnsucht hinter deine selbst erschaffene grenze gezogen aber hast diese sehnsucht NICHT angenommen!!!

    du sollst die ned wegschieben sondern annehmen und verstehen.. so wie du schreibst hast du sie nicht angenommen.....

    du siehst die sehnsucht als Bellast.. aber derweil musst du die schönen Seiten erkennen!!!!

    Probier ma in dich zu gehen und das gefühl zu fühlen und zu leben!!

    dann wird es auch leichter.... genießen sollst du mal.... und nicht das schlechte drin sehen!!!

    Lg emilia:)
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    daoppelich
    Emilia beschreibt es gut - verdränge nix sondern geh in die Funktion des Gummibandes hinein, lass diese einfach wirken, beobachte sie nur, und geh zur Ursache dieses Gummibandes - Leben ist Bewegung und dieses Gummiband ist ein Zeugnis dafür!

    LGInti
     
  8. Taru

    Taru Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Suomi
    Liebe DoppelIch,

    ich kann Emilia85 nur bestätigen. Verdränge nichts sondern nimm an und löse auf!
    Abgesehen davon kann man das Ego nicht beseitigen, denn es ist ein Teil von dir und notwendig. Nur wenn du Geist und Ego in Harmonie bringst, kannst du all das was du jetzt durchmachst verstehen.
    Es ist mit unter schwer, aber es lohnt sich. Ich weiss wovon ich rede.
    Ich drueck dich und denke, du gehst deinen Weg. Nicht den Kopf hängen lassen!

    Lichte und liebe Gruesse
    Taru:umarmen:
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ja, und ob! ;)

    Manchmal dachte ich, das ist bestimmt, dass es einem nicht zu gut geht. Und dann dachte ich, aber was wäre, wenn es einem immer gut gehen würde?
    Und dann dachte ich...
    und dann
    und dann
    und dann...
    hörte ich einfach irgendwann auf mir über sowas Gedanken zu machen.
    Klingt komisch, war aber genauso.
    Seither stellt sich eine Lösung ein, wenn sie es scheinbar will und wenn nicht, habe ich mittlerweile in der Zwischenzeit enoooorm wichtige Dinge zu erledigen (die ich mir nämlich gesucht habe statt zu grübeln).
    :)
     
  10. DoppelIch

    DoppelIch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Das ist sicher alles richtig so. Und an dem Punkt war ich auch. Ich habe gesehen und erlebt, wozu es gut war meine Dualseele zu entdecken.
    Es ging mir wirklich gut. Nur plötzlich ist es wieder anders. Sicher werde ich auch das wieder in den Griff kriegen.
    Ich denke dieses Auf und Ab kennt jeder von uns.
    Die meisten von euch haben Kontakt zu ihrer Dualseele, oder sind ihr bekannt. Da ist es ein Umgehen Miteinander. Das habe ich leider nicht. Ich muß es mit mir alleine ausmachen.
    Vielleicht ist das der Grund warum ich mich in diesen Gefühlen so stark spüre.
    Und es ist nicht leicht, alleine diese Gewissheit zu haben, ohne ein Feedback.

    Ich muß jetzt fast schon ein bißchen lachen, wenn ich mich frage, was ich mir bloß dabei gedacht habe diesen Weg zu wählen.
    Ich wußte sicher nicht was auf mich zukommt.

    Für euch mag es negativ klingen, und ja, jetzt an diesem Punkt habe ich wirklich das Gefühl nicht mehr zu wollen. Aber ich bin ebenso unendlich dankbar für all die Erkenntnis, die ich schon erlangt habe.
    Dennoch, Menschen kennen nur physische Verbindungen. Es ist ein tägliches Auswiegen um im Gleichgewicht zu bleiben.

    Und in meinem nahen Umfeld gibt es niemanden, der versteht.
    Ich bin damit alleine, täglich.

    Ich weiß, ich bin mit meinem Dual verbunden. Aber ich sehe es nicht, es sind nur meine eigenen Empfindungen.

    Was macht ihr denn, wenn euch so ein Tief ereilt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen