1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich kann nicht mehr beten/spirituelle Krise

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von MelodiaDesenca, 28. März 2016.

  1. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Heute wollte ich für die getöteten Menschen in Pakistan, darunter viele Kinder, beten, aber es ist nicht gelungen. Das Gebet ist in meinem Inneren quasi zerfallen, meine Gedanken und Gefühle haben sich überschlagen und schließlich bin ich in Tränen ausgebrochen, weil ich bemerkt habe, dass das, wofür ich beten will, zu groß ist, mir die Worte fehlen, die Möglichkeit es zu erfassen und eigentlich nur große Trauer und Verzweiflung in mir ist. Somit habe ich nicht für die Verstorbenen gebetet, sondern um sie geweint.

    Passenderweise habe ich auch keine Kerze gefunden, obwohl ich weiß, dass bei mir zuhause welche sind, aber es passt ohnehin zum mißlungenen Gebet.

    Es fällt mir immer schwerer zu beten, täglich sterben unschuldige Menschen, die niemand schützt, die niemand mit Liebe umhüllt, es gibt so viele, die Leid und Elend erfahren und das christliche Gebot der Nächstenliebe scheint Lichtjahre entfernt von diesem Planeten. Hat sich Gott schon von uns abgewandt? Was bleibt dann noch?
     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Da so unfassbares geschieht , immer wieder und viel zu viel, ist es mir durchaus verständlich, dass es einem ein Gefühl der Ohnmacht beschert, der Verzweiflung.

    Dann kann man m.E.n. nicht einfach "nur" beten.

    Du hast um die Opfer geweint, du trauerst mit den Menschen,..du bist durch das traurig und auch das darf sein. Es tut m.E.n. gut auch dieses Gefühl zu zu lassen. Beten ist kein "muss"- Wenn es wieder passt , du selbst wieder gefasster bist, wird es auch wieder gehen. Und nein, mit GOTT hat das nix zum tun, es sind die Menschen die "böses" tun und Leid verursachen, seit zig Jahren ,... seit Beginn der Menschheit.

    Schau , das es in dir wieder friedlich wird, in deinem Umfeld friedlich ist , ....lebe nach deiner Liebe/Frieden so wie du ihn dir vorstellst. Alles kann man nicht verändern hier auf dieser Welt, dazu finde ich , sind wir nur Menschen. Mit Schwächen und Stärken.

    Alles Liebe dir
    Asaliah

    Sei mutig für dein Leben.:)
     
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    das ist bereits das Gebet.!
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Das war ganz sicher ein Gebet - wie sollte deiner Meinung nach ein "echtes" Gebet aussehen?

    das war nicht misslungen - du warst in deinen Gefühlen, du warst bei diesen Menschen und du hast etwas gegeben, nämlich deine Tränen. Es war wunderbar dass du das getan hast!

    Tue das was du tun kannst, alles andere wird sich weisen.
    :umarmen:

    LGInti
     
    Gida, Damour, MelodiaDesenca und 4 anderen gefällt das.
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Fällt es dir immer schwerer zu beten, oder fällt es dir immer schwerer zu glauben, so dass in der Folge davon die Gebete in dir zerfallen?

    R.
     
  6. Südwind

    Südwind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.541
    Werbung:
    Ich glaube nicht dass es Misslungene Gebete gibt.
    Alleine dass Wort oder der Gedanke Gott ist ein Gebet.
     
    Gida und MelodiaDesenca gefällt das.
  7. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Ich danke euch für eure lieben Antworten und eure Gedanken, die mir sehr geholfen haben. :grouphug:
     
    Yogurette und Asaliah40 gefällt das.
  8. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Wien
    Es fällt mir im Normalfall nicht schwer zu beten, aber ich bete nicht täglich, außer man zählt das "Danke", dass ich jeden Tag fühle und auch oft ausspreche, dazu, aber im Sinne des Rituals des Gebets will ich das eher davon ausnehmen.
    Mein Glaube ist nicht unerschütterlich, doch mein Herzen ist schon sehr erfüllt von Göttlichem im Sinne von Licht und Liebe, aber manchmal frage ich mich, was das bedeutet, wenn man in die Welt blickt...die wirklich überzeugende Antwort darauf kenne ich wahrscheinlich erst, wenn ich tot bin.
     
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Es ist nur menschlich, dass man solche Krisen erlebt ....

    Aber dass du weinst, soviel Mitgefühl und Empathie empfindest ist für mich der größte Ausdruck von Menschlichkeit. Dein Mit-Fühlen hat nicht aufgehört , so sehr dir vielleicht auch gerade die Worte fehlen mögen, und das ist das kostbarste Geschenk. Das Mitgefühl und die Liebe zu den Menschen .....

    :blume:
     
    Rose0807, Yogurette, Ruhepol und 4 anderen gefällt das.
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    aber nein. warum denkst du das denn?
    Menschen wenden sich von Gott ab, nicht andersherum!

    ich hab heute Aufnahmen von den Trauernden in Lahore im TV gesehen.
    die kleinen und größeren Särge mit üppigen Blumen geschmückt,
    die Frauen trugen schöne farbenfrohe Kleider und Tücher.
    es gab einen christlichen Gottesdienst für die Opfer.
    ja, dieser Anschlag hat -zusätzlich zum Schrecken jedes Anschlages-
    etwas besonders Ergreifendes an sich, das empfinde ich auch so.

    zu deinem Posting würd ich sagen, Gott weiß ohnehin was in dir vorgeht. beim Beten
    (oder überhaupt) die richtigen Worte zu finden ist für einen selber hilfreich die Gedanken
    zu sortieren und sich über seine eigenen Werte usw klar zu werden. und manchmal
    ist einfach alles zu viel. dann weint man halt nur. auch dabei sortiert sich´s.
    wie im Schlaf, wenn man träumt. da findet ja auch etwas statt in uns.
     
    MelodiaDesenca und Moondance gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen