1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich kann es nicht blocken

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Leilani, 8. August 2010.

  1. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Werbung:
    Hallo an alle,
    hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann...

    Ich bin grad total überfordert - ich empfange ein starkes Gefühl (Traurigkeit) von jemandem, und ich bin nicht in der Lage es abzublocken.
    Es ist aber so stark, dass es mich tatsächlich körperlich beeinträchtigt - meine Kehle ist wie zugeschnürt, ich kann nur schwer schlucken und auch das Atmen kosten mich einiges an Anstrengung.
    Dazu bin ich hibbelig bis zum geht-nicht-mehr, ich bin vorhin schon beidbeinig durchs Zimmer gehüpft und habe auf meinen Brustkorb eingeschlagen - vor lauter Verzweiflung, nicht weil ich dachte es hilft...

    So extrem hab ich das noch nie erlebt.
    Ich hoffe jemand kennt das und kann mir sagen, wie er damit umgeht?

    Liebe Grüße
    Lei
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    hallo leilani,

    ich kenne solche gefühle nur, wenn personen anwesend sind, die mir nicht gut tun, mich "körperlich" fertig machen, wie du es beschreibst, ich muss den raum verlassen und gehen, z.B. nach hause, oder an einen ort an dem ich mich wohlfühle, dann vergeht es nach einiger zeit wieder,
    evtl. versuche zu meditieren,


    alles liebe freija
     
  3. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Hallo Freija,

    leider (oder gsd?) ist diese Person nicht anwesend, ich kann also nirgends hingehen um auszuweichen.
    Ist total komisch, körperliche Symptome hatte ich bislang noch nie. Ich glaub auch gar nicht dass sein Gefühl so extrem stark ist, wie es bei mir ankommt.

    Aber das war jetzt schon das zweite Mal, und ich befürchte weitere "Attacken"
    Meditation ist etwas womit ich mich noch nie wirklich auseinander gesetzt hab, vielleicht sollt ich das mal tun.
     
  4. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Klingt wirklich arg...

    Was mir hilft...Such dir einen Raum aus wo du dich wohlsfühlst...Zieh dir was warmes an...Dann zünde einen guten Duft an...Aromalampe oder so. Mach dir einen guten Tee und leg entspannte Musik auf...oder nimm ein heißes Bad :)

    Viel ERfolg!
     
  5. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich kenne drei Arten von Trauer... echte Trauer, falsche Trauer und unterdrückte Trauer. Bei dir würde ich auf unterdrückte Trauer tippen. Weisst du denn von wem du diese unterdrückte Trauer fühlst ? Vielleicht kannst du ihm ja helfen die Trauer aus zu drücken, damit es ihm und dir wieder gut geht. Aber einfach so kann man nix dagegen machen, wenn man was von jemanden fühlt... kenne ich selber so. Man kann nur lernen damit zu leben oder wenn man gut ist ihn Freude schicken, damit es ihn besser geht, aber das geht schlecht, wenn man selber deswegen keine Freude bei sich selbst aufbringen kann, wenn man sowas fühlt.
     
  6. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Werbung:
    Vielen Dank,Lichtwesen,
    ich werd das ausprobieren!
     
  7. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Ja, ich weiß woher es kommt.
    und unterdrückte Trauer ist ein guter Tipp (jetzt wo du es sagst :) )
    was genau verstehst du darunter - dass er sich dessen gar nicht bewusst ist?

    Freude zu schicken hab ich versucht - leider scheint dieser Kanal nur in eine Richtung zu gehen.

    Es ist ja nicht neu für mich, dass ich sowas spüre, manchmal auch sehr intensiv, aber sowas hab ich überhaupt noch nie erlebt. Hab ich hier auch noch nie gelesen.

    lg
    leilani
     
  8. mazil

    mazil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    953
    dir sollte schon auch bewußt sein
    das Du nur das empfangen kannst was du auch in dir selbst wirklich fühlst !!

    ich kenne Deine Zustände sehr sehr gut als telepathisch adaptierte Emotionen in mir

    allzu oft habe ich das erlebt
    und mich dann mit meiner eigenen Traurigkeit auseinandergesetzt
    und der genau nach gespürt
    dadurch war manches mal alles wie ein Spuk nach Minuten verschwunden

    ich habe es mir auch immer warm gemacht
    und etwas Süsses wie Haferbrei mit ordentlich Honig
    hilft immer

    Zucker macht von Innen warm, die heisse Milch hat beruhigende Wirkung
    und ein voller Bauch mit heissem Haferbrei zieht Müdigkeit und angenehme Schlafheit nach sich
    ein heisses bad ist auch super
    entspannnende meditationsmusik
    räucheren bzw angenehme düfte
    manchmal auch einfach ein einsamer spaziergang
    während man in sich die eigene traurigkeit nachfühlt und
    sich in die natur einbettet
    denn die ist es letztlich die dich wieder in dir selbst fit macht
    den die natur deiner seele rettet dich eh immer weider

    und nie die nerven verlieren wenns mal länger dauert

    alles liebe dir und viel glück
    marcello
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich meine unter unterdrückter Trauer, dass man sich ihr schon bewusst ist, sie aber nicht ausleben will aus welchen Gründen auch immer.

    @mazil du meinst wohl eher, dass man nur das von Fremden fühlen kann, was man selber auch fühlen kann, aber nicht eben gerade tut. Also ich kenne es so, dass ich auch Trauer von jemanden fühlte, obwohl ich kurz davor richtig zufrieden war. Aber natürlich fühlte ich diese Trauer dann auch... und es war auch indirekterweise ein Teil von mir, weil derjenige dessen Trauer ich fühlen konnte meine andere Seelenhälfte war und ist (wir uns eine Seele teilen).
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:

    Hm bist du dir sicher daß das "von der Person" stammt? Das könnte genausogut dein Gefühl sein und du projizierst es auf ihn.
     

Diese Seite empfehlen