1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich kann damit nicht umgehen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Nadja1995, 18. Juli 2013.

  1. Nadja1995

    Nadja1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,
    Ich weiß ich sollte vielleicht hier nicht alles mit meinen Problemen zuspamen, hab vorher in einem Vorhandenen Thema meine Frage gestellt ..
    Aber ich habe so furchtbar Angst und ich kann mit niemandem darüber reden ..
    Und hier habe ich das Gefühl kann mir jemand helfen .. Zumindest kennt ihr euch besser aus, als ich ..
    Ich habe vor ner Weile ein Thema erstellt, wo ich alles über mein "Problemchen" erklärt hab und das hat mir auch ziemlich weitergeholfen aber jetzt steh ich wieder vor einem Problem. Damit ihr genau bescheid wisst, schaut euch doch bitte kurz mein altes Thema an,
    Ich habe jetzt ein paar Wochen kaum dran gedacht und mir ist es auch ziemlich gut gegangen.
    Nur habe ich nun so ziemlich jede Nacht wenn ich schlafen gehe, das Problem, wenn ich richtig schläfrig werde und kurz vorm einschlafen bin, zieht mich plötzlich etwas weg. Es fühlt sich an wie ein Loch wo ich reingezogen werde und dann ist es wie in einem schlechten Horrorfilm
    "Ich schrecke furchtbar auf, setz mich im Bett auf und japse furchtbar nach Luft.
    Wenn ich mich erneut niederlege passiert das manchmal gleich nochmal, manchmal sogar 3x die Nacht hintereinander....
    Bevor ich diesen "Strudel" spüre vibriert mein ganzer Körper total eigenartig .. ich denke dann immer "Nein, ich will das jetzt nicht, ich will schlafen!" dann bewege ich mich ein bisschen, damit die Vibration aufhört, aber das tut sie nicht ..
    Was ist das? Warum passiert mir etwas, ohne dass ich es will bzw versuche herbeizuführen und mich währenddessen sogar dagegen wehre, was andere immer wieder ohne Erfolg versuchen?
    Und Entschuldigung, falls ich nun Abschweife aber vorgestern so gegen 12 Uhr Mitternacht (Meine Mama schlief schon, mein Bruder war noch unterwegs) ging ich durch die Wohnung und es roch überall ganz fürchterlich nach Ammoniak ?!
    Am nächsten Tag war der Geruch verschwunden...
    Als ich mich nach der Tour durch die Wohnung dann ins Bett legte, war alles ok, ich wollte gemütlich einschlafen, hatte meine perfekte Schlafposition gefunden plötzlich spürte ich eine Welle unter mir im Bett, die mich ein bisschen hochhob .. Fast so als ob man sich in einem Wasserbett umdreht oder so ...
    Langsam frage ich mich, ob ich verrückt werde ...

    Liebe Grüße
    Nadja
     
  2. Ayli

    Ayli Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    190
    ich hoffe ich kann die irgendwie helfen.
    Wenn du abends ins Bett gehst, lüfte dein Zimmer gut durch und stell dir dabei vor wie alles negative aus dem Raum durchs Fenster verschwindet.
    Schließ das Fenster erst wenn du das gefühl hast der Raum ist sauber.
    Wenn du dich sicherer im Bett fühlen möchtest, stell eine Schale mit Salz unter das Bett. Wichtig ist du mußt dich entspannen!!!!!
    Jemehr Angst du hast, umso schlimmer wird es meistens.
    Wenn es garnicht aufhören sollte, wende dich bitte an einen Parapsychologen!
     
  3. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.163
    Liebe Nadja, was genau macht dir bei der erfahrung angst ? :trost:
    -denn ,je mehr angst du hast, desto mehr verkrampfst du dich und desto weniger bist du bereit , schönes zu erleben.

    Weiß nicht ,wieviel du über atralreisen weißt, aber so als tipp, informier dich mal , was du erlebst ist der anfang davon. UND jeder erlebt das , nur nicht bewusst, sonden meist im schlaf.
     
  4. Nadja1995

    Nadja1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    27
    Eigentlich weiß ich das garnicht so genau ...
    Ich habe Angst davor, was passiert wenn ich in dem Moment nicht nach Luft schnappe und aufschrecke sondern es passieren lasse ...
    Was mit mir dann geschieht .. was ich sehe ...
    ob ich wieder zurück komme ...
    neues macht angst ... ich glaube es ist so beängstigend weil ich es nicht kenne und auch wenn ich an das alles glaube ist es total ein riesiger Unterschied ob man es von jemanden hört/liest usw oder es selbst erlebt ..
     
  5. wolfhound

    wolfhound Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Der Mensch fürchtet Sachen welche er nicht kennt und versteht... ist halt so.
    Mache dich mit dem Thema vertraut. Schreibe dir alle deine negativen Gedanken, Wünsche und Ängste auf, dass hilft manchmal. Immer wenn ich eine Astralreise versuche ist mein Geist aufmerksam, falls ich jedoch keinen "Versuch " einer Astralreise unternehmen möchte "gleite" ich sanft in den Schlaf, ich verliere langsam das Bewusstsein, viellecht hilft dir das.
     
  6. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.163
    Werbung:
    Ok. Denke bitte daran, es ist wirklich so wie ich gesagt habe: viele / jeder erlebt das, nur schläft er dabei und kann sich meist nicht mehr dran erinnern.

    Bei mir ist es so, dass die angst davor es schon blockiert, dass ich überhaupt rauskomme.
    Die angst kann aber auch das was du erleben würdest, wenn du überhaupt raus kannst, verschlimmern. Man sieht das dann viel schlimmer als es war...

    Aber eigentlich ist es fast so wie in einem traum, nur etwas realer. Vor einem traum hat man normal doch auch keine angst.

    Versuche dich das nächste mal zu entspannen. Sag dir einfach, was auch passiert, du bist sicher und kannst IMMER zurück in deinen körper. Und wie gesagt, kann gut sein dass gar nichts passiert - dazu braucht man nämlich übung.


    Ich habe es zb. mal so erlebst ,dass ich nur in meinem zimmer umhergelaufen bin und mich dann wieder hingelegt habe. Total langweilig und unspektakulär :)


    kannst du was mit dengelt anfangen ? wann ja , dann bitte einen engel er möge dich beschützen. Engel sind immer um einen, aber sie brauchen unsere erlabunis, damit sie uns helfen können.
     
  7. Nadja1995

    Nadja1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    27
    Vielen, vielen Dank ! Ich habe die letzten zwei Nächte panische Angst vorm Schlafen gehabt .. Aber nur davor, dass ich eine Schlaflähmung habe wenn ich aufwache ..
    Das klingt komisch aber viele sagen man kann die Augen nicht öffnen, ich mach die Augen auf und fühle meist dass irgendwas anders ist dann möchte ich mich bewegen und kann aber nicht .. und dann denk ich sofort "scheisse! schonwieder !!!?" und ich kann meine Augen bewegen .. kann in jedes eck schauen in das ich noch sehe mit dieser Kopfposition .. und ich versuch immer mir irgendwas im Zimmer zu merken um es dann auf die Echheit zu überprüfen .. Aber ich bin immer so aufgeregt und habe Angst ( diese elende Urangst des ausgeliefert sein - auch wenn ja nichts passiert - bin ja im Bett, dass versuch ich mir immer einreden) dann kneif ich die Augen zu und konzentriere mich auf meinen linken großen Zeh .. fühlt sich an wie beim Gewichte heben .. ich versuche mit aller Kraft ihn zu bewegen und dann klappt es, ich wackel zweimal damit und dann spür ich es wie ne welle die meinen Körper durchfliest und dann ist es wie wenn ich zurückgeschleudert werde . wenn man zB ewig versucht an einem Tau zu ziehen und plötzlich reisst es .. da ist die Kraft die man aufbringt vieel zu viel und man fällt ruckartig nach hinten .. genau so fühlt es sich an wenn die Lähmung vorbei ist ....


     
  8. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.163
    Im grunde musst du nur mit dieser angst umgehen lernen.

    Frag dich mal wieso du so angst hast vor der starre ? Du weißt doch dass es wieder weggeht (es geht auch ganz automatisch weg , wenn du keine angst hast).
    wenn es wieder passieren sollte, versetze dich in gedanken an eien schönen ort, versuche dich zu entspannen, mach dir klar, dass nichts passieren kann.
    Das GEHT, glaub mir, ich kenne die angst. Aber die angst vor der angst ist größer als die angst vor der situation, denn da ist nichts schlimmes dran.
     
  9. Hellequin

    Hellequin Guest

    Du, was du beschreibst, ist seit Jahrtausenden bekannt. Ein psychologisches Phänomen. Pavor Nocturnus, Night Terror, Old Hag, Incubus etc. wird es genannt. Man wacht auf, kann sich nicht bewegen, irgendein namenloses Grauen scheint im Raum zu sein, das einen herumzerrt oder niederdrückt. Wenn man nachsieht, findet man in der Regel eine bedrohliche schwarze Gestalt im Zimmer. Auch olfaktorische (also Geruchs-) Halluzinationen sind möglich. Ich kann dir gute Literatur dazu empfehlen, aber nur, wenn du Englisch kannst.

    Was wichtig ist: Du musst keine Angst davor haben, es geschehen zu lassen. Die Angst ist es, die Panik und Atemnot verursacht! Du musst versuchen, die Angst zu ignorieren. Denke einfach immer daran, dass dir nichts passieren kann, dann lässt sich der Zustand ertragen. Die Vibration, von der du sprichst, ist übrigens der legendäre Schwingungszustand, der Ausgangspunkt von außerkörperlichen Erfahrungen. Viele Menschen wären dankbar, wenn er sich so einfach einstellen würde.

    Wenn du dich daran gewöhnst, könnte es dir helfen, sehr interessante Erfahrungen zu machen. Verrückt wirst du wegen dieser Halluzinationen nicht. Die sind viel normaler, als du glaubst.

    Wenn du wirklich willst, dass es aufhört, dann lautet die Empfehlung: für ruhigen Schlag sorgen. Konstanter Schlafrythmus, keine schwere Kost zum Abendessen, auf Koffein, Alkohol etc. verzichten, vor dem Einschlafen nichts lesen oder kucken, was dich aufregt, möglichst erschöpft zu Bett gehen und Bilder, die kurz vorm Einschlafen auftreten, nicht beachten, sondern vorbeiziehen lassen. Solltest du an Schlafstörungen leiden, gehst du am besten zum Arzt. Freilich nur dann, wenn du deine Erlebnisse wirklich missen möchtest.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2013
  10. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Die Literatur würde mich ebenfalls interessieren.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen