1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich im rollstuhl-hilfe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Shila1, 21. September 2006.

  1. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Also letzte nacht war ein traum von stürmischer natur in der tat.
    ich träumte ich wäre auf einem schiff, hohe wellen, die auf das schiff gingen, aber es ging alles glatt. Ich im rollstuhl im schiff, neben mir noch eine frau im rollstuhl, nach einer weile, nachdem ich damit erstmal klar kommen musste, in dem ding zu sitzen, dachte ich jetzt versuche ich aufzustehen und tatsächlich ich konnte stehen und wieder laufen.
    War sehr erleichtert, wer kann helfen diesen zu deuten?
    glg shila
     
  2. jakis

    jakis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    22
    Hallo meine Gedanken zu deinem Traum,

    Herzlichen Glückwunsch!
    Ist ja alles gut gegangen und nun weißt du wieder, wozu du deine Beine hast - nämlich zum selbstständigen Gehen!

    Schiff - Lebensreise; Meer - Wasser - die Gefühle (auch Mutter); tobendes Meer - das überschwappen der Gefühle und die Angst davor.

    Während eines Traumes im Rollstuhl sitzen, hat als Bild oft etwas ähnliches an sich, wie ein Kleinkind im Sportwagen, das noch nicht das Laufen gelernt hat; in Verbindung mit den Gefühlen (Traummeer) hieße das, der behinderte Gefühlsausdruck, - sorry das nun nicht allzu wörtlich nehmen, der große Bruder beschützt noch die kleine Schwester, haut und streitet sich für sie, überbringt die Liebesbotschaften den Liebsten oder der Liebsten oder die Mama tut dies noch immer für das arme kleine Kind usw.
    Z.B. kommt es sehr oft vor, das man auf jemanden Wut hat, diese aber demjenigen gegenüber nicht äußern kann, worüber man dann noch wütender wird bzw. in dem Moment wahrscheinlich schon ein kleiner Überdruckkessel ist, was dann wiederum zur Ohnmacht bzw. Lähmungserscheinungen führen kann. Nicht das Verstecken, das Runterschlucken der Gefühle, nicht die Implosion sonder die Explosion ist es, was einem befreit, was einen aus dem Stuhl hebt. Und das hast du irgendwie im Traum geschafft. Und was du im Traum geschafft hast, das schaffst du im konkreten alltäglichen Leben dann auch (bald).

    Liebe Grüße
    Jakis




     
  3. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Vielen dank jakis,
    das passt zu meiner momentanen lebenssituation, ich gehe zur zeit, zum kopfzerbrechen meiner umwelt mit riesen schritten richtung zukunft. haue alles über kopf, habe mich in die dynamik statt in den stillstand entschieden.
    lg shila
     

Diese Seite empfehlen