1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich hoffe ihr könnt es mir sagen.....

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von emmaa, 11. September 2007.

  1. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    Werbung:
    hallo meine lieben...

    ich beschäftige mich erst seit kurzem mit der numerologie.... über mich weiß ich einiges und ich muss sagen es stimmt... doch würde mich jetzt interessieren ob das zusammen passt, ich bin die 6. er wäre die 7! ist sind keine natürlichen partnerzahlen, ich weiß aber ich habe das gefühl das mein schicksal es so will das wir zusammen kommen, ich stecke in einer ziemlich verzwickten lage, wäre um jede hilfe dankbar!!

    mir sind in den letzten tagen dinge passiert die mich sehr, hmmm beschäftigen, deshalb fing ich mit allem auch an... doch mir lässt es keine ruhe, ich lebe eigentlich sehr glücklich, doch habe ich das gefühl in meinem leben vor einer kreuzung zu stehen und ich weiß nicht welche richtung ich einschlagen soll...

    liebe grüße

    emma
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Emma!

    Vielleicht versuchst du es hiermit mal. :) http://www.schicksal.com/horoskop/numerologie

    Gib dort deine Daten und die des Anderen ein und dann bekommst du ein numerologisches Ergebnis, ob ihr beide zusammen passen würdet.

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    vielen dank für deine antwort... ja wir passen irgendwie nicht zusammen weil wir unnatürlich zahlen haben, deshalb wundere ich mich.. vielleicht passt es ja grade deswegen..

    liebe grüße
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Emma!

    Ich habe im Unterforum Pendeln gelesen, dass du diesen Mann erst einen Tag kennst. Meinst du wirklich, dass man dann schon fragen sollte, ob ihr zusammenpasst? Meinst du nicht, dass dieser Mann nur der Auslöser war für etwas, was schon länger in dir rumgeistert, nämlich die Veränderung?

    Warum willst du dich denn verändern? Was gefällt dir denn an deinem jetzigen Leben nicht mehr. Warum ist verändern für dich, alles hinter dir lassen und neu anfangen?

    Ist es das Neue, das Abenteuer, das dich lockt?

    Ich frage nur, weil ich solche Gedanken und Gefühle kenne und ich mir damals auch diese Fragen gestellt habe. Ist es wirklich Liebe? Oder ist es einfach nur, weil er besondert nett und chamant zu dir war?

    Wenn man gefühlsmäßig so stark in etwas verwickelt ist, dann ist es übrigens sehr schwer, eine ehrliche Antwort vom Pendel zu bekommen.

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du die richtige Entscheidung triffst. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  5. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo nordluchs...

    super, ich bin froh das du fragst... nein, ich kenne den anderen mann seit 2 jahren, mit meinem mann bin ich paar jahre zusammen... immer sagten mir einige menschen die ich bisher kennengelernt habe, das ich eine aufgabe zu erfüllen habe bei meinem mann.. wollte es nie wahr haben, doch es kam anders, ich spürte und sah jeden tag wie recht sie alle hatten... vor 2 jahren begann es das ich dachte bzw das gefühl hatte es hat ein ende in unserer bezieheung, der SOLL erfüllt von meiner seite... wir haben eine sehr enge bindung zueinder, eine karmische beziehung wie mal jemand zu mir sagte... die bindung besteht, doch man merkt das sich was verändert hat. dann lernte ich vor 2 jahren diesen anderen mann kennen, über 10 jahre älter wie ich, nicht mein typ, aber die anziehungskraft von uns ist sehr groß. ich wehrte mich dagegen, seither, aber merke immer mehr das es mir nicht gut tut, habe das gefühl das schicksal will es so, weißt du wie ich meine?? und genau das jagt mir eine heiden angst ein, ich bin sicher, ich liebe meinen mann!! warum, warum habe ich das gefühl ich muss gehen, er ist doch ein teil von mir... liebe das gewohnte, doch wenn das alles vorbei ist, beginnt ein neuer teil im leben, vor dem ich jetzt schon angst und respekt habe, weil ich ein mensch bin der alles unter kontrolle haben muss um sich sicher zu fühlen... ich versuche mir irgendwie schon den anderen auszureden (hatte noch kein kuss oder ähnliches mit ihm) die zahlen passen nicht zusammen.. pendel sagt ja, usw, all diese dinge bestätigen weißt du.. ach, es ist verzwickt, kenne das nicht von mir.... ich liebe meine famile und dieses leben, brauche keine abenteuer...

    sei lieb gegrüßt

    emma
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Emma!

    Hast du schonmal mit dem Mann darüber gesprochen? Du sagst, du hättest eine Aufgabe bei deinem Mann zu erfüllen und die wäre jetzt vorbei.

    Kann es eventuell sein, dass du bei dem anderen Mann auch eine Aufgabe zu erfüllen hast und das es dich deswegen zu ihm hinzieht?

    Ich frage nur, weil es meiner Schwester ähnlich geht. Sie ist immer noch Single, hat aber schon viele Männer kennengelernt. Und jeder Mann, den sie kennengelernt hatte, der hatte ein Problem. Sie hat ihm dann bei dem Problem geholfen und schon war es vorbei. Da war auch immer dieses Gefühl des sich hingezogen fühlen und nach erfüllen der Aufgabe war dieses Gefühl weg.

    Es ist halt die Aufgabe meiner Schwester, den Menschen zu helfen, denen sie begegnet. Einmal erwähnte sie, dass sie am überlegen ist, ob das ein Fluch oder ein Segen ist. Einerseits findet sie es ja toll, dass sie so vielen Menschen helfen konnte aber andererseits möchte sie ja auch endlich mal einen Mann haben, der keine Probleme hat, einen Mann für sich.

    Ich weiß nicht... ich kann mich täuschen... aber ich habe nicht unbedingt das Gefühl, dass es Liebe ist, sondern eher, dass es wieder eine karmische Sache ist.

    Deswegen mein Rat an dich. Sprich mit dem Mann. Du musst ihn ja nicht direkt darauf ansprechen, aber du solltest eventuelll herausfinden, ob er ein Problem hat und ob diese Beziehung nur so ist, weil du eine Aufgabe zu erfüllen hast.

    Du schreibst, du liebst deine Familie. Ist es wirklich Liebe oder ist es eher Gewohnheit? Wenn du bei dem anderen Mann auch "nur" eine karmische Aufgabe zu erfüllen hast, dann ist es übrigens mehr als verständlich, dass du vor diesem Schritt Angst hast, denn dann ist es ja vorauszusehen, dass auch das irgendwann endet.

    Hast du übrigens Träume? Wenn ja, dann schilder sie mir doch mal oder setze sie im Unterforum Träume rein. Die Träume, die man hat, können einem sehr viel erzählen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  7. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo...

    so ich bin entlich zurück vom zahnarzt, bin momentan so angespannt das ich doch tatschlich nachts eine schiene tragen muss... mich belastet es wohl mehr wie ich dachte.. es ist die angst du hast recht... ja ich habe schon seit etwa 12 jahren das gefühl anderen menschen helfen zu müssen.. dabei sehne ich mich nach einer sicheren zeit, nach ruhe und genießen. gehe seit 2 jahren zur therapie, nicht weil ich verrückt bin oder ähnliches, selbst sie sagt das es wahnsinn ist was mir wiederfährt.. es wäre alles viel zu lang hier her zu schreiben.. aber du hast recht. doch ich liebe meinen mann, weiß aber das die aufgabe erfüllt ist, dennoch möchte ich mich gegen das "schicksal" stellen und bei ihm bleiben.. ich bin kein weltverbesserer oder so, aber ich habe oft das gefühl als müsste ich es, menschen verständlich machen warum sie so sind wie sie sind, oder ihn in einer schweren zeit bestehen, ....noch viele andere sachen, doch ist es erfüllt verlieren sich unsere wege, egal ob freundschaftlich oder nicht, wir mochten uns immer sehr. viele, viele menschen begegnen mir, sagen.. ich habe das gefühl dich ewig zu kennen, bist mir vertraut, fragen warum erzähle ich dir das alles usw... doch sag mir, was ist mit mir? ich bin erschöpft, brauche auch hilfe... will glücklich sein, oft habe ich keine zeit nur an mich zu denken.. habe vieles durchgestanden, habe einen todkranken sohn geboren, lagen monate auf intensiv, mehrere herz op´s gut überstanden, versprach ihm das beste leben wenn er kämpft gesund wird, doch ich schaffe es nicht, weil ich nicht zur ruhe komm weißt du... hmm, möchte dich damit auch nicht belasten, aber irgendwie tut´s gut das mal nieder zu schreiben..

    ja ich träume wahnsinnig intensiv, kann oft nicht von traum und realität unterscheiden.. ich weiß sie wollen mir immer was sagen, doch ich schaffe es nicht sie zu entschlüsseln, manchmal verstehe ich die sprache im traum nicht...

    für den anderen mann habe ich mich nicht entschieden, aber es ist wie ein magnet wo ich immer hingezogen werde, ich sage immer die treffen mit ihm ab, aber wir begegnen uns überall, dann sehen wir uns an.. und es ist verrückt aber wir sprechen nicht miteinander, als wenn man sich so versteht, ihm als mann jagt es ebenso angst ein, einmal nahm ich all meinen mut zusammen und traf mich vor einem halben jahr mit ihm (nach 1,5) des kennens. ich musste vorher erbrechen, hatte mein körper nicht mehr unter kontrolle, ein kraftakt war das... dann saß ich neben ihm im auto, eine geschlagene halbe stunde, wir sahen uns nur an, sprachen kein wort und waren dennoch hin und weg von der zeit. es ist vertraut, ein wortloses verstehen...
    doch ich könnte mir nicht vorstellen ihn je zu küssen geschweige dennoch zu schlafen... er lebt in einer anderen welt wie ich es nenne, würde damit nicht zureicht kommen... und dann der altersunterschied. ich verstehe es nicht weißt du..

    sei lieb gegrüßt
    emma
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo liebe Emmaa!

    Ja, Probleme und Stress verarbeitet man Nachts gerne mal mit Zähneknirschen. Ein Problem, mit dem ich zur Zeit auch zu kämpfen habe.

    Du belastest mich nicht damit und du kannst, wenn du magst, dir gerne alles von der Seele schreiben. Ich bin hier und antworte. (nebenbei lenkt es mich auch wunderbar ab und bringt mich auf andere Gedanken) :)

    Du hast sicher schweres durchgemacht, so wie viele von uns hier auch. Im Grunde ist es eine wundervolle Gabe, die du da hast. Du musst nur lernen, damit umzugehen. Du bist Gefühlsmäßig viel zu stark dabei. Das entzieht Energie. Ich denke mal, du bist ein sensitiver Mensch. Ein Mensch, der die Gefühle der anderen fühlt. Ein Mensch, der weiß, was in dem anderen vor sich geht.

    Ich bin es auch und ich habe einige Jahre gebraucht, bevor ich damit umgehen konnte. Es ist nicht leicht, aber machbar. Erst, wenn du lernst, die Gefühle der anderen zu spüren und nicht anzunehmen, erst dann wird diese Gabe ein Segen sein.

    Stelle deine Träume doch mal ins Unterforum "Träume". Ich selber bin Traumdeuterin und im Unterforum Träume gibt es noch mehr Traumdeuter. Gemeinsam können wird deine Träume ganz bestimmt entschlüsseln. :)

    Deine Gefühle sind so stark, dass sie dich überwältigen. Hast du schonmal daran gedacht, dass es seine Gefühle sind, die du durchlebst? Wenn du eine Sensitive bist, dann ist es durchaus möglich. Du bekommst dann das Gefühl der Liebe, der Anziehung von ihm und nimmst es an, als wäre es dein Gefühl. Aber du liebst ihn nicht. Er ist nichtmal dein Typ. Das alleine müßte dir ja schon sagen, dass es nicht dein Gefühl sein kann, was du da durchlebst. Aber es fällt dir nicht auf und das verwirrt dich.

    Früher war ich ständig in einem Wechselbad der Gefühle. Warum? Weil ich jedes Gefühl von meiner Familie annahm und als das Meine deutete.

    Ich war z.B. fröhlich und gut gelaunt. Dann kam meine Tochter nachhause. Sie saß mal gerade 2 Minuten in der Stube und schlagartig war ich stinkig und wütend. Warum? Weil meine Tochter wütend war und ich dieses Gefühl aufgenommen hatte.

    Eine Zeitlang fiel es mir schwer, einkaufen zu gehen. Ich war nach dem einkaufen immer fix und alle. Warum? Weil ich den Stress und die Hektik der Leute in mir aufnahm und als meins ansah. Dabei war ich im Grunde garnicht gestresst bzw hatte keinen Grund dazu.

    Heute habe ich es nicht mehr so. Heute gehen solche Gefühle durch mich durch. Ich fühle sie zwar immer noch, ich nehme sie aber nicht mehr auf und sehe sie nicht mehr als mein Gefühl an. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  9. emmaa

    emmaa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    347
    hallo nordluchs..

    ich wünsche dir einen wunderschönen guten morgen, auch wenn er himmel tief grau ist...

    was du geschrieben hast, hat mich total begeister, mir wurde eben beim lesen einiges klar!! ja, ich bin wahnsinnig sensibel, ich habe immer das gefühl antennen auf dem kopf zu tragen und sämtliche gefühle meine umwelt aufzunehmen. dachte dabei aber nie daran das es so funktionieren könnte oder das es so ist! nun wird mir wirklich einiges klar... schmunzel, du meinst das treffen mit dem erbrechen, das war sein gefühl, vor angst und aufregung oder? nur ich habe das gefühl durchlebt.

    magst du mir sagen was dich belastet? du schriebst, das es dich von deinem ablenkt, worüber lässt du dich ablenken.... ( natürlich nur wenn du mir das sagen magst, vielleicht kann ich dir auch helfen, was ich sehr gerne tue)

    das mit dem einkaufen was du beschrieben hast, das ist auch so eine sache, manchmal war ich im center einkaufen, es ist sehr groß, 3 etagen und eine menge leute... ich bekam dort immer mehr zittrige knie, mir wurde plötzlich heiß und kalt, ganz schwach... es überkamen mich ohnmachts gefühle... seitdem gehe ich nur noch morgen fix für eine stunde dort hin um es zu schaffen, ich dachte dabei immer es wären meine panikattacken, die luft wurde mir abgeschnürt quasi.. nur, wie kann ich daran arbeiten das ich es nicht zu sehr aufnehme diese gefühle???

    sei ganz, ganz lieb gegrüßt

    emma
     
  10. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Emmaa!

    Den wünsche ich dir auch. :) Bei uns ist es auch ziemlich bescheiden das Wetter. ;)

    Neee.... ganz so hatte ich das nicht gemeint. Ich meinte, du nimmst dieses Gefühl der Anziehung von ihm auf. Evtl. möchte er ja mehr von dir. Evtl. mag er dich ja sehr und diese "Liebesgefühle" hast du dann aufgenommen. Da du ihn aber nicht liebst, können es ja nur seine Gefühle sein und nicht deine.

    Das du das Gefühl hättest, du müsstest jedem Moment erbrechen, liegt daran, dass sich bei dir fremde Gefühle, also Gefühle, die nicht deine sind, durch körperliche Sympthome zeigen.

    Das kann ich gerne machen. :) Mein Mann wurde vor ca 2 Monaten mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er hat nun schon zum zweiten Mal eine verstopfte Ader. Sein Herz hat durch diese Einsätze und durch eine Entzündung im Herzmuskel in der Jugend stark gelitten. Er hat nun eine Beschädigung der Herzvorderwand. Im Grunde darf er garnicht mehr arbeiten. Zumindestens nicht schwer heben und auf jedem Fall sich nicht mehr aufregen und sich keine Sorgen mehr machen über dies und jenes.

    Wir wissen ehrlich gesagt nicht so recht, was wir nun machen sollen. Aufhören zu arbeiten? Ja. Wenn es nicht anders geht, wird es wohl soweit kommen aber das wird nicht leicht werden dann. Er ist bereits 50 Jahre alt. Und er wird keine andere, leichtere Arbeit mehr bekommen. In Frührente gehen kann er auch noch nicht.

    Er fängt Nachts um 2 Uhr an zu arbeiten. Eine unmögliche Zeit und es fehlt ihm noch dazu die Nachtruhe. Er ist quasi aus dem Rythmus dadurch. Er ist LKW Fahrer und steht ständig unter Terminstress. Dauernde Anrufe der Kunden und der Firma mit der Frage, "wo bleibt die Ware denn?"

    Nach einer Unterhaltung mit dem Firmenchef wurde ihm angeboten, dass er um 14 Uhr anfangen kann. Er muss dann zur Firma, dort den LKW mit Hubwagen beladen. Diesen dann nach Hamburg bringen, dort entladen und dann wieder zur Firma zurück. Der Vorteil an der Sache wäre... er bräuchte so nicht schwer heben, muss sich nicht mehr über Termine ärgern, hat seinen Nachtschlaf. Der Nachteil ist, dass er dann meistens vor 23 - 24 Uhr nicht zuhause ist und wir bekommen weniger Geld.

    Naja... wir werden mal sehen, wie das läuft. Wenn er dadurch ruhiger und ausgeglicherner wird ist das ja OK so.

    Dann mache ich mir Sorgen um meine Mutter. Ihr geht es nicht so besonders. Sie ist schon recht alt und redet immer öfter davon, dass sie nicht mehr mag.

    Dann meine Schwiegermutter. Sie hat vor einigen Monaten erfahren, dass sie Leukämie hat. Ihr geht es extrem schlecht und da macht man sich ja auch so seine Gedanken, wie man ihr denn helfen könnte. Wenn man dann merkt, dass man im Grunde nicht viel tun kann, dann ist das schon sehr deprimierend.

    Dann kam mein Bruder vor ein paar Wochen zum zweiten Mal mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus.. es geht ihm aber nun etwas besser.

    Hier geht neuerdings so einiges kaputt. Die Waschmaschine macht Probleme, die Gastherme lebt auch nicht mehr lange. (die ist jetzt 22 Jahre alt. Also eigentlich schon verständlich, dass sie Probleme macht aber eine Neue würde mit Einbau ca 3000 bis 3500 Euro kosten). Der Rasenmäher hat neulich gebrannt und gestern rief mein Sohn an, dass mein Roller nicht mehr läuft (er fährt damit immer zum Praktikum). Da ist nun die Elektronik kaputt.

    Das alles führt nun dazu, dass ich Nachts mit den Zähnen knirsche. Immer wenn ich unter Stress stehe, zuviel auf einmal kommt oder ich Probleme habe, knirsche ich mit den Zähnen. Auch Tagsüber merke ich, wenn mir etwas zuviel wird, dass ich die Zähne zusammenbeiße. Durch diesen ständigen Druck der Zähne habe ich Muskelverspannungen, die sich über die ganze Wirbelsäule ziehen. Folge davon... der Trigenimus Nerv im Gesicht tut weh und ich habe Rückenschmerzen.

    Aber ich bin schon dabei, es zu beheben indem ich einerseits versuche, mir nicht alles so zu Herzen zu nehmen und andererseits nutze ich nun öfter mal mein Körnerkissen und massiere mir den Schulter- und Hüftbereich. Dadurch sind die Schmerzen nun schon seit 2 Tagen weg. Toi, toi, toi. :)

    Ja... das ist das, was ich dir schon etwas weiter oben beschrieb. Du reagierst mit körperlichen Symptomen, wenn du Fremde Energien aufnimmst. Im Grunde wäre das der Weg, daran zu arbeiten. Immer dann, wenn du diese Symptome hast, dann musst du mal darüber nachdenken, ob es wirklich deine Gefühle sind, die du da gerade spürst. Ich meine... dein Körper zeigt es dir ja ganz deutlich, wann die Gefühle fremd sind.

    Du musst auch deine Gefühle kennen um zu erkennen, was dir gehört und was nicht. Wenn du diesen Mann z.B. nicht liebst und er nicht dein Typ ist, du aber trotzdem das Gefühl der Anziehung hast, dann muss dir das in dem Moment sagen... halt, stop... das ist nicht mein Gefühl.

    Das Bewusstwerden ist dann immer der erste und auch größte Schritt. Diese Gefühle dann wieder loszuwerden ist nicht immer ganz so leicht. Mir fällt da spontan ein... tief durchatmen. Sich selber immer wieder sagen, dass ist nicht mein Gefühl. Meditation ist z.B. eine feine Sache. Wenn man das eine Weile gemacht hat, dann ist man imstande, in solchen Momenten in sich zu gehen und die Fremdgefühle rauszulassen.

    Und achtsam sein. Beobachte deine Umwelt. Vergleiche die Gefühle, die du hast und bekommst mit deiner Situation. Schau nach, ob es wirklich dein Gefühl ist. Und vielleicht solltest du deine "Antennen" mal zur Hälfte runterfahren. Du gehst zu offen durch die Welt. Bei dir ist quasi Tag der offenen Tür. ;)

    Ich meine... es ist schonmal sehr viel Wert, wenn es dir bewusst wird, dass es Fremdgefühle sind und das diese Fremdgefühle körperliche Symptome bei dir auslösen. Dadurch hast du dann schon sehr viel erreicht und jedes Mal, wenn dann wieder so ein körperliches Symptom kommt, wirst du darauf aufmerksam werden und darüber nachdenken. So wirst du nach und nach deine Gefühle von denen der anderen unterscheiden können und dieses Problem löst sich dann eines Tages in Luft auf.

    Sensitiv sein ist eine schöne Gabe. Man muss nur damit umgehen können. Das heißt... sich öffnen, wenn man es möchte um rauszufinden, wie man jemandem helfen kann und sich schließen, wenn man merkt, dass die Fremdgefühle einem nicht gut tun. Man darf hier weder zu offen noch zu dicht sein. Das Mittelmaß wäre das Richtige. :)

    Bei mir war es früher so, dass ich vollkommen dicht gemacht hatte. Ich wurde ständig innerlich verletzt und habe dann einfach dicht gemacht. Nichts mehr an mich rangelassen. Ich habe damals so dicht gemacht, dass ich leider auch die guten Gefühle nicht mehr an mich ranließ. Dadurch wurde ich ziemlich Gefühlskalt. Das Wort Liebe war für mich ein Fremdwort.

    Ich musste im Laufe der Jahre erst lernen, was es heißt zu fühlen. Liebe zu geben und zu nehmen. Mich selber kennenlernen. Meine Kindheit und Jugend hat mich zu einem Menschen geformt, der ich nicht war. Eigentlich bin ich nämlich ein sehr lebensfroher und lustiger Mensch. Ich lache gerne, liebe die Natur, die Menschen und die Tiere. Ich war schon immer sehr sensibel und habe damals jedes Gefühl in mich aufgenommen. Jedes... auch die, die mir nicht gehörten. Als Kind kann man damit aber noch nicht umgehen und deswegen habe ich dicht gemacht. Aber ich habe es geschafft. Mein Mann, meine Kinder und meine Schwester waren mir dabei eine sehr große Hilfe. Dieses zumachen, was ich früher ja perfekt beherrschte, kann ich heute auch noch. Nur mit dem Unterschied, dass ich nur zu mache, wenn ich merke, dass es mir nicht gut tut. Das geht eigentlich schon ganz automatisch. :)

    Ganz liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen