1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich hatte eine Fehlgeburt :( Welcher Sinn?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hoffnung123, 1. September 2013.

  1. Hoffnung123

    Hoffnung123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    260
    Werbung:
    Hallo,

    mein Freund der hier auch im Forum angemeldet ist hat mir geraten mich auch mal anzumelden und das tue ich jetzt damit.
    Ich denke so eine Frage kann ich sonst in keinem anderen Forum stellen (Schwangerschaft / Elternforum etc.).

    Am Donnerstag hatten wir eigentlich einen erneuten Vorsorgetermin. Als ich einen Ultraschall bekam, sagte der Arzt das das Herz nicht mehr schlagen würde. Für uns ein riesen Schock, denn zuvor war noch alles gut!!! Herztöne waren da, Entwicklung zeitgerecht usw.

    Laut Entwicklung ist unser Baby etwa am 22.08 gestorben :( D.h. ich hatte es ganze fünf Tage (!) nicht einmal richtig bemerkt :confused: Aber nach und nach, habe ich mich dann an einen Traum erinnert der genau an diesem Zeitpunkt war:
    1. Mein Baby ganz in weiß gekleidet, war in dem Traum unnahbar, sogar böse auf mich und wurde dann von weißen Wesen geholt. Es waren an die Hundert die zwischen uns standen. Ich lies dies zu :(

    2. Sowohl vor als auch nach dem Versterben, träum(t)e ich regelmäßig von einem Jungen, etwa 10 Jahre alt.
    Sehr frech und interessiert sich nicht die Bohne für mich.
    Es sind keine normalen Träume... Es ist, als sei ich bei diesen Träumen da oben bei ihm und versuche mich immer ihm zu nähern und eine Beziehung aufzubauen als Mama, aber er ist extrem distanziert, schubst mich sogar weg, ist frech und sogar gemein zu mir in dem es mich verspottet :(

    3. Vor zwei Tagen hatte ich zum Beispiel einen Traum, da spielte er gerade mit einem anderen Jungen. Es war definitiv nicht auf der Erde sondern sah aus wie bei uns nur irgendwie anders. (Kann es schlecht erklären).

    Auf alle Fälle war er am spielen, bzw. am Streiche machen mit seinem Freund und als ich in das Häuschen (ohne Türe) eintrat, schubste es mich einfach desinteressiert mit einem grinsen weg und verschwand dann mit seinem Freund.

    Das war in der Nacht, als ich ganz schockiert war vom Ultraschall ohne Herzschlag und ich noch zuvor zu Gott gebetet hatte, doch bitte ein Wunder geschehen zu lassen, das Baby doch bitte wieder zu mir kommen zu lassen.
    Als ich am Morgen von diesem Traum schweiß gebadet erwachte, hatte ich das starke Gefühl als hätte ich tatsächlich ein Versuch gestartet, es dort oben zu besuchen und mich ihm zu nähern.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Solche Träume habe ich immer zu. Vor der FG dachte ich ja, meine Psyche wolle mir einfach einen bösen Streich spielen.
    Vielleicht hätte ich ja unbewusst einfach große Angst von meinem Kind nicht akzeptiert zu werden.

    Aber mittlerweile habe ich so oft von ein und dem selben Jungen geträumt, dass ich mein Kind darin wieder erkenn und fühle, dass ein Konflikt zwischen uns besteht.

    Auf jeden Fall bin ich absolut traurig und vermisse mein Baby trotzdem schon jetzt. ich trage es noch in mir (werde medizinisch Bewacht) und warte auf die "Geburt". Es soll einen Namen bekommen und ein Grab. Es einfach weg machen zu lassen kommt für mich nicht in Frage. Es soll in würde ein Platz bekommen, auch wenn es nur 2 cm groß ist.

    Was haltet ihr von meinen Träumen und hattet ihr so etwas auch in Verbindung mit einer FG?
    Ich frage mich, welcher sinn diese FG hatte. Es war alles wie ein Wunder, fast wie vom Universum geplant und plötzlich soll alles vorbei sein? Ich habe nichts dazu gelernt, bin nur am Boden zerstört.

    Lg Lena
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2013
  2. Hoffnung123

    Hoffnung123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    260
    Ps: Ich hatte vorhin noch gelesen, dass Föten keine Seele haben sollen.
    Wenn sich eine Seele dafür interessiert und sie sich mit den Interessen der werdenden Mutter einig ist, bewohnt es den Körper ab den 1. Atemzug nach der Geburt. Ob das vielleicht der Grund ist für meine Albträume?
     
  3. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Meines Erachtens, jetzt ohne Traumdeutung, versuchen dir diese Träume zu helfen, auch zeigen sie dir auf , wie es deiner Psyche derzeit geht, und verständlicherweise - voller Angst /Trauer und auch Wut , was dir da gerade passiert ! Es ist nur ein kleiner Teil eines Aufarbeitungsprozesses,....der eben erst beginnt.

    Ja, welchen Sinn ?
    Das ist leider noch gar nicht zu beantworten und die Frage wirst du dir noch oft stellen,...irgendwann wirst du aber für dich eine Antwort erhalten, warum dieses Wunder nicht sein durfte ,.....eines Tages darfst du dieses Wunder dennoch - womöglich - erleben, auch wenn es jetz sicherlich noch weit davon entfernt ist.
    Doch , du wirst und du hast dazugelernt , alleine der mutige Schritt , dein Baby dennoch zur Welt zu bringen, dein Baby würdevoll begraben zu lassen und ihm auch einen Namen zu geben,....nicht jeder könnte das tun , liebe Lena !!! Das zeugt von einem schönen Wesen, einem starken Wesen, dass Du bist !!!

    Bitte lass dich in deiner Trauer begleiten, denn dass du jetzt völlig am Boden zerstört bist, ist , so glaube ich , für niemanden verwunderlich .
    Ich wünschte ich könnte dir mehr sagen, was dich tröstet ,....

    Es tut mir für dich /euch sehr leid , dass ihr diese Erfahrung durchmachen müsst.

    Alles erdenklich Liebe, und viel Kraft auf deinem jetzigem Weg
    Asaliah :umarmen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2013
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Hm, schwieriges Thema, da kann ich dir nur ein :umarmen: hier lassen und mein Beileid aussprechen zu eurem Verlust.

    Und vielleicht auch professionelle Betreuung in Anspruch zu nehmen, um deinen/euren Verlust zu verarbeiten, falls ihr miteinander nicht weiterkommt.

    LG
    Any
     
  5. Hoffnung123

    Hoffnung123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    260
    Danke euch. Ja das Thema ist wirklich schwierig...
    Wir werden von einem Pfarrer betreut. Sehr lieb und einfühlsam.
    Dem Baby einen Namen und ein Grab zu geben, ist für mich selbstverständlich. Ich liebe es.
     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Hm,...wer immer an eine Seele glaubt, dann hat sie es von Anbeginn, Ok ? :) wenns dir hilft.

    Also , lass dich jetzt ehrlich nicht zu sehr von esoterischem beeinflussen, denn dass würde dir im Moment nicht wirklich weiterhelfen,.....später vielleicht, aber es könnte dich nur verwirren oder noch mehr ängstigen oder schaden. Zur Zeit ist es besser soweit als möglich geerdet zu bleiben.

    Es ist nur meine Meinung, und ich hoffe, du findest für dich den richtigen Weg .

    Alles Liebe dir
    Asaliah
     
  7. Hoffnung123

    Hoffnung123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    260
    Vielleicht hast du recht.
    Ich versuche einfach irgendwelche Erklärungen zu bekommen, aber helfen tut es mir auch nicht momentan.
     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Ich verstehe natürlich , dass du nach Erklärungen suchst , dies wird auch noch länger so sein ,...ist gar nicht zu verhindern und völlig normal.
    Wichtig ist , dass du Dinge suchst die dir im Moment gut tun, dich nicht ängstigen und /oder noch mehr verwirren und noch mehr an Unklarheit hinterlassen, Das ist mein Wunsch an dich . Das alles was dir gerade passiert , wird noch viel Zeit brauchen, deine Trauer darüber wird noch viel Zeit brauchen, nimm nur dass an , was für dich - gefühlt- hilfreich erscheint, aber eben auch professionelle Hilfe in der nächsten Zeit, die dich erdet .
    Hm,..helfen kann es auch noch net so schnell, egal was dir hier jemand schreibt,...auch ich , dass muss doch alles erst "sickern" ,...lass dir Zeit , gib dir die Zeit :)

    Und lass vor allem deine Trauer , deine Gefühle sei es Wut, Verzweiflung etc.;, alles was derzeit so da ist,..ZU .

    GLG Asaliah :umarmen:
     
  9. Hoffnung123

    Hoffnung123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    260
    Ich würde es gern versprechen. Aber dieser Gedankenkarussell... :(
    Vielleicht hilft mir aber die Homöopathie ein bisschen weiter den Schock zu verarbeiten. Morgen habe ich einen Termin.
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.523
    Werbung:
    Liebe Hoffnung, sprich doch mal mit deinem Doc darüber, vielleicht kann er dir Ursachen nennen und dir helfen, zu verstehen, was da passiert ist. Ich würde sehr davon abraten, hier mehr hineinzudeuten als das, was geschehen ist.

    Außer, dass dieses kleine ungeborene Wesen mit Sicherheit in guten und beschütztenden Händen sein wird. :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen