1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich hadere...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von the_pilgrim, 11. Februar 2016.

  1. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    616
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    nachdem ich nun diverse Threads angelesen und zum Teil sehr spannend gefunden habe, habe ich mich entschlossen, auch mal meinen Kram aufzuschreiben...

    Wie der Titel schon sagt, ich hadere. Wo fange ich an?

    Im Prinzip bin ich felsenfest davon überzeugt, dass es für alle sogenannten übersinnlichen Phänomene eine logische Erklärung gibt. Das beinhaltet auch zukünftige Erkenntnisse, die die Wissenschaft noch nicht gefunden hat, einfach weil sie noch nicht so weit ist.

    Vor ein paar Jahren hat es angefangen, dass ich körperliche Reaktionen an mir wahrgenommen habe, für die ich keine Erklärung hatte. Auslöser war ein spirituelles Treffen (die genaue Bezeichnung weiß ich nicht mehr) eines Feld-Wald-Wiesen-selbsternannten Mystikers vor Ort mit eigenem, aus allen möglichen Religionen und Methoden zusammengekramten Weltbild, zu dem mich ein Freund mitgezerrt hat. Als neugieriger und generell offener Mensch mit zuviel Zeit bin ich mitgegangen, obwohl ich mit Mystik, Religion, Esoterik etc. absolut nichts am Hut habe. Hatte. Habe. Ach verflixt...

    Ich sei eine alte Seele. Aha.
    Ich sei schon xyz und hätte schon blablabla erreicht. Hab nix verstanden und konnte damit nichts anfangen.
    Eine Frau in der Runde brach in Tränen aus, weil sie wohl sehr hart an etwas arbeitete, was mir - so habe ich das verstanden - quasi in die Wiege gelegt wurde. Generell habe ich die Runde als sehr ablehnend empfunden, kein Wunder, ich war ja nur aus Neugier da. Wiedemauchsei...

    Himmel, das ist ja schlimmer, als ich erwartet habe, dachte ich so vor mich hin...

    Lange Rede, kurzer Sinn, der Mystiker sagte, da ich schon so weit sei und quasi nur noch einen Stubs bräuchte, wolle er mit mir schnell mal eben ein paar Rituale machen und damit Dinge öffnen. Leider kann ich es nicht besser wiedergeben, denn es ist erstens knapp 20 Jahre her und außerdem wusste ich eh nicht, wovon er redet. Warum ich dabei überhaupt mitgemacht habe? Weil ich es irgendwie unterhaltsam fand. Weil ich mir nichts dabei gedacht habe. Weil ich eine gute Schauspielnummer zu schätzen weiß.

    Ich weiß nur noch, dass unter anderem die Reiki-Kanäle geöffnet wurden (bitte seht es mir nach, wenn ich mich hier falsch ausdrücke, ich nehme an, Ihr wisst, was ich meine), Einweihung I, II und III(?). Und irgendwas mit Erzengel Michael. Ein Schwert und wildes Gefuchtel.

    Seitdem ist viel passiert. Dinge, die ich mir nicht erklären kann. Die keinen Sinn ergeben.

    Bevor ich mich darüber im Einzelnen auslasse, hätte ich gerne jemanden, der das überhaupt lesen will.

    Fühlt sich jemand berufen, sich mit mir auf eine anstrengende, langwierige Diskussion einzulassen?
    Wie bereits klar sein dürfte: ich hab keine Ahnung von quasi gar nichts, auch wenn ich seit Jahren schon immer mal wieder hier und da im Internet recherchiert habe.

    Ich habe viel zu erzählen. Ich habe viele Fragen. Ich habe viele Zweifel.

    LG,

    the_pilgrim
     
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    :)


    *aufzeig*


    Schiess los lieber Pilgrim.
    Genau dafür ist dieses Forum da. :)
     
  3. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    616
    Hallo SoulCat :)

    Danke, dann leg ich mal los.

    Also, nach diesen Ritualen habe ich irgendwann mal vor dem Spiegel gestanden und mit den Händen gewedelt (frag nicht), jedenfalls traf mein Blick zufällig meine Handflächen und ich hatte das Gefühl, ich werde zurück geschleudert. Das könnte man mit Reiki-Energie erklären, nehme ich an. Hatte ich aber vorher und nachher nie wieder, daher finde ich das seltsam. Wenn es das gäbe, und ich mir das nicht nur unterbewußt eingebildet habe nach den Ritualen, müsste es dann nicht wenigstens immer mal wieder passieren?

    Und noch was. Ich hatte eine von dem Mystiker selbstgemalte Kundalinimeditationsanleitung. Die war so oberflächlich, dass ich mir den Kram selbst zusammen reimen musste, aber ich hab's mal ausprobiert.

    Ich war danach völlig erledigt und bin eingeschlafen. Aufgewacht bin ich mit einem tierischen Druck am Kopf, von oben, schwer zu erklären, es war jedenfalls kein Kopfschmerz, und es hat sich angefühlt, als käme es von außen. Aber mein Kopf hielt dicht, quasi. Irgendwann war der Druck weg, dann ging es am Bauch los, etwa beim Nabel. Das hat sich weniger entschlossen angefühlt, mehr so ein halbherziger Druck.

    Man könnte die ganze Sache folgendermaßen interpretieren: der Mystiker hat mit dem Erzengel-Schwert die Verbindung zu meiner Mutter gekappt (ich hab ihm vermutlich erzählt, dass die mich pausenlos zu manipulieren versucht). Die Seele meiner Mutter hat dann versucht, ihren Platz wieder einzunehmen, zuerst über das Kronenchakra, dann über das Nabelchakra, wieheißtesdochgleich? Soweit die Theorie, wenn man an sie glauben kann.

    Die andere Interpretation der beiden Vorfälle ist: mein Unterbewusstsein hat mir durch diese Bilder bzw. Empfindungen Signale gegeben. Das erste ausgelöst von dem kindlich-naiven Wunsch, dass es Magie und Zauberei doch gibt, das zweite dadurch, dass ich mir wünsche, diesen Kampf mit meiner Mutter nicht mehr führen zu müssen. Also mein Kopf hat meinen Körper dazu gebracht, Neuronen so zu aktivieren, dass ich dieses Gefühl hatte. Nicht Schmerz, sondern Druck. Und das zuerst am Kopf und dann am Bauch. Beides mit unterschiedlicher Qualität. Wie macht der das?

    Also, sag was Du willst, schräg ist beides.

    Hast Du irgendwelche Ideen dazu, die mich in diesem Zwiespalt weiter bringen können?

    LG,

    the_pilgrim
     
    SoulCat gefällt das.
  4. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    616
    Ach ja, und zur Zeit habe ich dauernd Herzklopfen, wie beim frisch verliebt sein. Das nervt irgendwie, ist aber auch niedlich und schön. Entspannung / Meditation hilft nicht, es kommt und geht ganz sporadisch.
     
    SoulCat gefällt das.
  5. KeinLaut

    KeinLaut Guest

    Er wird dir vermutlich nicht gefallen, mein Rat:
    suche dir einen guten Therapeuten. Psycho-Therapeuten.
    Und widme dich zusammen mit ihm den Dingen, denen du offenbar auszuweichen versuchst.
     
    Yogurette gefällt das.
  6. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Sei vorsichtig mit Kundalini, das ist kein Spass und kann sehr gefährlich werden und sogar tödlich sein.
    Welcher Idiot legt solche Anleitungen öffentlich auf!!

    Ich kann dir nur raten, damit nicht zu spielen!
    Das ist übrigens nicht umkehrbar.
    Wenn die Schlange erst mal den Kopf erhebt, dann endet es mit Befreiuung oder Tod.


    Sehr spekulativ.
    Das was du meinst wäre eine Art Besetzung ...

    Für mich ist das ein einfacher energetischer Vorgang über deine Chakren.

    Wie macht er das ... es führt zu weit dies hier auszuführen, es fällt in die Ausbildung zum Energetiker


    Welchen Zwiespalt meinst du ganz genau?
     
  7. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    Ich habe noch nicht ganz verstanden was dies alles mit "Seelenverwandtschaft" zu tun hat?
     
  8. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    616
    Hallo KeinLaut,

    danke für Dein Interesse.

    Ich habe diverse Therapien hinter mir und aktuell eine neue angefangen, inkl. zwei Rehas, einmal drei Monate, einmal 6 Wochen. Hab schon vieles abgearbeitet und probiere gerade Systemische Therapie, um an die Blockaden ranzukommen, die ich unterbewusst zu gut umschiffe, ob ich will oder nicht.

    Das Ding mit meiner Mutter hat sich aufgelöst, wir haben ein freundliches Verhältnis. Ob das in Zukunft auch mal enger und vertrauter werden wird? Ist in Arbeit. Ich kann niemanden dazu bringen, sich zu öffnen und zu vertrauen. Ich kann nur immer wieder offen sein und den Weg weiter gehen.

    Was Therapien angeht: sie waren insofern erfolgreich, dass mich jede ein Stück weiter gebracht hat. Allerdings sehe ich auch, wo es noch hakt. Da ich mit bisherigen Methoden nicht weiter komme, probiere ich weiter aus. Unter anderem hier.

    LG,

    the_pilgrim
     
  9. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    616
    @SoulCat

    Mein Zwiespalt ist Folgender: gibt es sowas wie die Seele oder spielt mir mein Kopf einen Streich? Gibt es Phänomene, die sich auf die eine oder andere Art manifestieren, oder ist das nur eine bequeme Lösung für mein Gehirn, um sich nicht mit den darunter liegenden Problemen zu beschäftigen? Und ist es überhaupt nötig, eine Antwort darauf finden zu müssen? Kann ich nicht einfach damit leben, dass ich es nicht weiß und gut? Die Antwort auf die letzte Frage: im Moment noch nicht, ich versuche das mit der Akzeptanz, aber es klappt noch nicht. Und ist es nicht egal, von welcher Seite ich mich mit dem Thema beschäftige? Ich habe Symptome - was wollen sie mir sagen?

    Zu Deiner Frage was das alles hier in diesem Thread soll: ein Teil von mir ist davon überzeugt, zu einem anderen Menschen eine Art telepathische Verbindung zu haben. Bevor ich davon anfange, möchte ich aber lieber erstmal den anderen Kram klären bzw. diskutieren. Nach den Reaktionen hier im Forum, bin ich nicht sicher, ob ich diesen heiklen Part öffentlich bequatschen will. Ich denke, ich suche jemanden, mit dem ich das privat besprechen kann, aber dazu müsste ich erstmal jemanden finden, der (oder die) mir das Gefühl gibt, das Erlebte mit mir zusammen halbwegs neutral analysieren zu können.

    Kundalini - Gefahr. Ja, das habe ich auch schon gelesen. Leider ist es wohl zu spät, das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen, nachdem es sich die Finger verbrannt hat. WENN man dran glaubt. Ich zweifele noch, sehe aber auch die Parallelen zu den Erlebnissen anderer Menschen.

    Es spricht einiges dafür, dass die Kundalini bei mir erweckt wurde und jetzt rumramentet. Vor ein paar Tagen habe ich versucht, mich zu entspannen, hatte aber tausend wirbelnde Gedanken im Kopf. Wie ein Chor hysterisch schnatternder Teenager, nur hektischer Blödsinn. Dazu kam ein Gefühl, das mir was durch den Hals kriechen will. Die Gedanken haben sich beruhigt, das Gefühl ging irgendwann halbwegs weg. Aber ob das nun irgendwas mit Kundalini zu tun hat... keine Ahnung.

    Wenn es ein psychisches Symptom ist, was um alles in der Welt könnte es zu bedeuten haben? Es hat sich nicht angefühlt, als ob ich was auskotzen oder aussprechen müsste, was irgendwie blockiert ist. Es hat sich nicht angefühlt, als ob irgendwas aus mir raus will. Ich habe irgendwann durch den Mund geatmet, da konnte ich es dann nicht mehr fühlen. Es war weg, aber es ist nicht durch den Mund "rausgegangen". So ein Gefühl hatte ich schon mal, das war diesmal anders. Diesmal war es einfach weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2016
    SoulCat gefällt das.
  10. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.964
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Beides. Es gibt die Seele und der Kopf spielt streiche.

    Für mich gibt es keinen Zweifel dass ich eine Seele bin.

    Ich bin nicht dieser Körper.
    Ich bin nicht Verstand und Kopf und Gehirn.

    Ich bin.
    Der Körper ist das aktuelle Kleid meiner Seele.




    Ja klar gibt es Phänome.
    Nein es ist nicht notwendig.


    Klar kannst du :)


    Ja es ist egal.
    Viele Wege führen zum Ziel.
    Wobei das Ziel irrelevant ist.
    Es ist der Weg der weiter bringt.



    Die wollen dir nichts sagen.
    Es gibt Ursachen.
    Die Wirkung tritt ein wegen der Ursache.


    Telepathische Verbindung ist normal, für die, die es erkennt haben. ;)

    Du kannst das öffentlich machen oder du kannst es mit mir oder jemand anderen besprechen. Es hat alles vor und Nachteile.




    :)


    Kundalini ist realer als alles was du in dieser Wirklichkeit siehst. Glaub mir.

    Ob das Kind in den Brunnen gefallen ist, das ist ungewiss. Eine Auslösung ist normalerweise nicht so leicht durchführbar.



    Klingt für mich nicht nach Kundalini, jedenfalls entspricht es nicht meinen eigenen Erfahrungen.

    Ich würde dir für diesen Fall empfehlen, einen sehr guten Schamanen aufzusuchen.

    LG.
     

Diese Seite empfehlen