1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich habe den Tod meines Opas vorausgeträumt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von jessie_86, 17. August 2005.

  1. jessie_86

    jessie_86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kreis Herford/Bielefeld
    Werbung:
    Hallo liebe Foris,
    Ich möchte mal eben die Möglichkeit ergreifen mich kurz vorzustellen: bin gerade neu hier und habe auch schon ein bisschen mitgelesen und finde dieses Forum mit den themen wirklich sehr interessant. Ich (18,w,Schülerin) habe auch schon einige seltsame Erlebnisse mit dem Übersinnnlichen gemacht. Hoffe meine kurze Introduktion ist kein Off-topic?!

    Nun gut, nun zu meiner Überschrift:
    Ich habe bisher nur menschen von diesen Erlebnissen erzählt bei denen ich mir auch wirklich sicher sein konnte dass sie mich verstehen, also fände ich es auch sehr nett wenn ihr mich nicht auslacht. :danke:

    Als ich etwa 13 war (1999) ist mein Opa verstorben. In der nacht vor seinem Tod habe ich geträumt ich würde mir einige Familienfotos anschauen, auf denen sein Gesicht verschwommen oder nicht richtig zu erkennen war. Dann begegenete er mir und sagte ich solle mir keine Sorgen um ihn machen und verabschiedete sich von mir. Ich wachte am nächsten Morgen schweißgebadet auf und ging zu meiner Mutter ins Schlafzimmer. Sie erzählte mir dann, dass mein Opa verstorben sei.
    Wir legten uns gemeinsam in ihr Bett und weinten, hielten uns gegenseitig an de hand und hatten auf einmal beide zur selben Zeit das gefühl er wäre anwesend und würde seine hand über unsere legen. Sagten aber nichts und schauten uns nur an. Wir spürten es beide, es war sehr schön!
    Auch einige tage danach hatte ich des nachts das Gefühl er würde sich wie damals auf meine bettkante setzen und mir beim Einschlafen zusehen. Egal ob dies nun glaubhaft ist oder nicht, es war ein sehr warmes und kribbelig wohliges Gefühl was mir persönlich damals und auch heute noch ssehr geholfen hat und noch hilft.
    Denn er passt auf mich auf. Wenn ich traurig bin und im Wohnzimmer sitze, habe ich auch des Öfteren seine Anwesenheit verspürt, denn der Deckenfluter wurde manchmal ein wenig heller und ich merkte einen warmen Hauch der mich umgab, was mich immer sehr beruhigt. Ich bin sehr dankbar für diese Sensibilität.

    Ui...das ist nun etwas lang geworden, hoffe aber dass euch das nicht abgeschreckt hat!?

    :danke: :guru: fürs Mitlesen
    Würde mich über eure Kommentare und ähnlichen Erlebnissberichte sehr freuen!

    Eure Jessie
     
  2. jessie_86

    jessie_86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kreis Herford/Bielefeld
    Schade, dass Niemandem etwas Ähnliches passiert ist! :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen