1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich grämm mich so ..........Schwiegermutter!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von yade, 15. August 2012.

  1. yade

    yade Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe mich heute soo gekränkt,das ich das alles jetzt aufschreiben muß!!
    Durch meine Schwiegermutter
    Das muß raus.....
    es steigt wie bittere Galle in mir hoch

    Ich habe nach meiner Hochzeit meine Schwiegermutter kennen gelernt
    und sie auch sofort sehr gemocht
    Damals wollte sie mir ein Hochzeitsgeschenk kaufen und hat mir vorgejammert
    das sie kein Geld hat das sie so arm ist usw....
    Doch ich habe sofort versucht sie zu beruhigen und gesagt das das nicht wichtig ist und das ich darauf verzichte,sie darufhin das geht nicht was wird die Verwandschaft sagen,ich in meiner naivität,nein ich will nicht,ich sag einfach ich wollte nicht.........
    Gut damit das nicht so schlimm ausschaut schnell zum Juvelier und einen kleinen Ring kaufen und jede 5 Min sagen das es so teuer ist...

    nun denn

    mittlerweile sind 6 Jahre vergangen,eine gute Ehe geführt mit Höhen und Tiefen....
    dann verlobt sich der Bruder von meinem Mann und was höre ich............

    meine Schwiegermutter kauft der Verlobten einen batzen teueren Goldarmreif noch dazu von meinen Geld denn ich ihr geschickt habe,weill sie gejammert hat das sie kein Geld hat und sie Hilfe braucht usw
    Ich in dem Glauben das ich ihr helfe und ihr beistehe ja............
    dann kommt das beste..........

    gibt sie alls draufgabe noch einen Goldarmreif drauf und zwar einen von ihrem Schmuck den sie vor 30 Jahren zur Hochzeit bekommen hat.
    und mir erzählt sie,sie hat nichts,sie ist so arm

    ich kränk mich so sehr
    es geht mir nicht ums Geschenk sondern darum,das mich ein Mensch den ich Wertschätze so dermassen anlügt und meine Hilfsbereitschaft ausnützt.

    ich bin sehr verletzt
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.860
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich gehe davon aus, dass du in eine Türkische Familie eingeheiratet hast, da werden die Bräute mit Gold-Armreifen geschmückt.

    Aber egal, aus ihrer Sicht hat sie vielleicht gar nichts Böses getan. Sie hatte kein Geld - war arm - du hast ihr etwas geschickt und so konnte sie dieses "wichtige" Brautgeschenk kaufen.

    Wenn diese Familie nicht gerade aus der Großstadt kommt, ist es für sie auch sehr wichtig, was die Nachbarn denken.

    Bei deiner Hochzeit waren die Nachbarn ja nicht anwesend, haben nichts mitbekommen (du hast die Schwiegerma erst nach der Hochzeit kennegelernt), aber der Bruder lebt vielleicht vor Ort, oder zumindest in diesem sehr traditionsreichen Land.

    Da sind u. U. andere Sachen wichtiger als hier.....

    Du slltest die alte Frau nicht verurteilen, sondern den ganzen Vorfall vor dem Hingtergrund der kulturellen Bräuche dieses Landes sehen. Türkische Familien teilen ihr Geld, da greift einer dem anderen unter die Arme, ohne den Anspruch auf Dankbarkeit. Wenn man gibt, gibt man gerne oder halt lieber gar nicht und wer mehr hat als die anderen teilt mit ihnen. Ist da halt so und finde ich gar nicht so falsch.

    R.
     
  3. yade

    yade Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Niederösterreich
    Aus deiner Sicht mag das plausibel klingen und auch in Ordnung sein
    Doch ich habe auch Nachbarn und Familie auch ich Mus mich dem stellen
    Daran habe ich auch gedacht doch irgendwie klingt das alles nach einer. Ausrede bei ihr!
    Da ich sehr hilfsbereit bin komme ich mir jetzt ziemlich ausgenutzt vor
     
  4. sage

    sage Guest

    Wieso? Fragen Deine Nachbarn Dich, was Du vvor 6 jahren von Deiner Schwiegermutter zur Hochzeit bekommen hast?
    1. geht die das nix an...
    2. geht die das nix an...
    3. Du selber hast Dich damals auf´s nichtbeschenktwerden eingelassen...
    4. Du hast jetzt dein lehrgeld gezahlt und wenn die lieben Schwiegermama mal wieder Geld schnorren will...jammerst ihr halt vor, wie arm Du bist und Du es Dir nicht leisten kannst; ihr Geld zu geben...



    Sage
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Geld ist nicht Alles.

    haben sie auch positive Eigenschaften?
     
  6. anlilie

    anlilie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Wieso ist die Schwiegermutter soooo wichtig, was sagt dein Mann, ihr Sohn, dazu?
     
  7. Orangina

    Orangina Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    307
    :thumbup::thumbup::thumbup:
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo Yade
    :umarmen:
    Deine Schwiegermutter wollte Dich ja auch beschenken und Du hast es nicht gewollt. Deine neue Schwägerin lehnt es vielleicht nicht ab. und Geld hat sie anscheinend damals nicht gehabt und jetzt auch nicht, weil sie dich anpumpt.
    ich weiß nicht was jetzt überhaupt dein Problem ist. ich denke, es ist, weil sie der Schwägerin etwas von sich schenkt, was sie bei Dir damals ja auch hätte machen können, worüber du dich wahrscheinlich sehr gefreut hättest.
    ich hoffe, du bist nicht eifersüchtig auf die Schwägerin...
    alles überflüssige negative Gedanken, die vieles, einschließlich sich selber, vergiften können.
    sei doch einfach stolz, daß Du überhaupt in der Lage sein kannst, Geld zu verleihen. und beschenke, falls noch Geld übrig und die Bräuche es erlauben, auch großzügig Deine Schwägerin:).
    Alles Gute
    gruß puenktchen
     
  9. Flowerstorm

    Flowerstorm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    331
    Hallo Yade

    Ich kann dich gut verstehen.

    Klar kannst du jetzt den Überlegungen Bräuche, oder Geld ist nicht alles oder schenke gerne und sei nicht eifersüchtig etc folgen. Das wird jedoch deine Gefühle nicht ändern. Deshalb steh zu deinen Gefühen und dir und teile sie mit. Vorallem sei in Zukunft wachsamer aufgrund von Mitleidgedanken Geld verschenken. Lehr aus diesen Vorfällen und sei dir bewusst, du bist für dich verantwortlich , deine Schwiegermutter für sich. Sei weiterhin grosszügig, gleichzeitig kannst du aber bei gewissen Dingen nein sagen, wenn sie für dich nicht stimmen.

    Alles Gute!
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Sie hat Hilfe gebraucht und du hast geholfen..Die Frage ist,würdest du ihr das Geld auch dann geben,wenn du gewusst hättest für was sie diese braucht? Ich kann deine Kränkung sehr gut verstehen,auch habe ich das Gefühl das du dich mit ihr ganz gut verstehst..Mein Rat wäre,rede mit ihr darüber,erzähle ihr,das du dich verletzt fühlst,mache ihr klar das es dir nicht ums Geld oder Geschenke geht,sondern um das Warum und wie sie es bringt..Ich bin davon überzeugt das sich alles klären wird...Lasse deine Galle ein wenig abkühlen und suche diesen so wichtigen Gespräch..:umarmen::umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen