1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich glaube meine Katze ist noch da?!

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Mausi5, 24. Juni 2006.

  1. Mausi5

    Mausi5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Leute,

    Ich habe mal eine Frage ist es möglich das teilweise charaktereigenschaften beim sterben auf jemanden anderen übergehen können??

    Kurze erläuterung dazu!!

    Ich habe bis am 12.06.2006 mit einer 5 köpfigen Katzenfamilie zusammengelebt, leider sind es jetzt nur mehr 4 seit dem besagten Datum, meine kleine Maus die ich als ersters bekommen habe (mit 8 Wochen)und mit der ich sehr viel durchlebt habe ist von mir gegangen. Mausi hatte einen schweren Herzfehler (Symptome: Wasser in der Lunge, massive Atembeschwerden) wie ich sie bekommen habe und trotz raten aller sie einschläfern zu lassen und nach einer ca. 4 monatiger behandlung die keinen effekt gezeigt hat habe ich es nicht getan!! Es hat sich alles gelohnt und ich habe eine TA gefunden die sie nicht aufgegeben hat!! Mit dem richtigen Medikament und viel liebe ist sie jetzt 5 Jahre alt geworden!! Sie ist daheim bei den anderen eingeschlafen und ich habe gehofft das sie über die Regenbogenbrücke geht aber mittlerweile glaube ich das nicht mehr... Meine zweite Katze Osiris (1 1/2 Jahre alt) benimmt sich seitdem etwas merkwürdig, Osiris ist normalerweise eine Katze die sich mit allen verträgt *sogar mit Hunden* aber seit diesem Tag verprügelt sie immer eine Katze die immer von Mausi verhauen wurde, hört auch auf den Namen Mausi ( ich habe es ausprobiert da sie sich auf einmal zeitweise wie Mausi benimmt) obwohl sie nie auf diesen Namen gehört hat, was weiters seltsam ist das Osiris dann immer die Augenhaltung (weite offene runde Augen) von Mausi annimmt anstatt den kleinen schlitzformigen Augen die Osiris immer hat!!

    Was kann das bedeuten??
    Ist meine Maus noch da??

    lg
     
  2. Mausi5

    Mausi5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    2
    noch ein kurzer nachtrag...

    auf diese andere Katze hat Osiris es jetzt ständig abgesehen, aber auf den Namen Mausi hört sie nur wenn sie diese Augen bekommt und das war seither 3-4 mal!!

    lg
     
  3. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    wenn es dich nicht stört würde ich gerne etwas von mir hinzufügen-falls doch kann man den beitrag löschen!
    ich bekam mit ca. 4 ein meerschweinchen,man konnte es am schluss aber nicht mehr meerschweinchen nennen,weil es einfach mehr als handzahm geworden war..als ich 7 war verstab es plötzlich ohne vorherige anzeichen,meine mutter sagte nur das es plötzlich tod im käfig lag.ich hatte in der zwischenzeit noch ein 2. bekommen(an dessen tod ich schuld war,weil ich die schreie überhört hatte..aber das tut jetzt dennoch nichts zur sache) und 2 weisse mäuse die aber nach 2-3jahren auch starben.nach dessen tod bekam ich meine "hündin",sie verhielt sich dem 2. meerschweinchen gegenüber genauso wie das 1. es getan hatte(eine art beschützer rolle)-und zudem war es beim hund zahmer als bei mir,obwohl es sonst sehr ängstlich war grösseren tieren und menschen gegenüber-einfach allgemein ängstlich. am anfang hatte ich mir auch gedacht das meine hündin mein erstes meerschweinchen sein könnte,aber ich hoffte nachher, das es dort geblieben ist wo sie nach ihrem tod war.ich habe es bis jetzt nie genauer ergründet,aber du hast mich jetzt auf diese idee gebracht
     
  4. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    ich denke nicht das deine katze noch bei dir ist........ich denke du hättest es noch sehr gerne um dich herum, deswegen kommt dir deine andere katze so vor.......aber verwechsel sie nicht mit deiner mausi.......dass sollte man nicht tun, da sie einen eigenen charakter hat und viel. vermisst sie auch deine mausi
     
  5. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Mausi5,

    innerhalb der Gruppe hat jede Deiner Katzen eine bestimmte gesellschaftliche Stellung. (Auch wenn wir Menschen das gar nicht mitbekommen.)
    Durch das Ausscheiden eines Tieres aus der Gemeinschaft verschiebt sich das ganze Gefüge etwas. Du schreibst Osiris sei die 2. Katze. Das würde bedeuten, dass sie jetzt an die Stelle von Mausi rückt, die ja Deine erste Katze war.

    Im übrigen bezweifle ich, dass ein Tier, das wie Deine Mausi friedvoll gestorben ist, längere Zeit im Zwischenreich hängenbleibt. Warum auch?
    Im Gegensatz zu uns Menschen können Tiere nicht wählen, ob sie gut oder böse sein wollen und somit kein (böses) Karma auf sich laden.
     
  6. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    Werbung:

    also könnte es z.b. sein das mein meerschweinchen nicht gleich weg war!?
     
  7. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    dein meerschweinchen ist bestimmt nicht nach seinen tot bei dir gewessen. schließlich sind es friedvolle seelen, die sicher gleich einen platz im himmel finden.
     
  8. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Es ist schwierig liebe Nina und Mausi,

    im christlichen Glauben heißt es, der Verstorbene braucht 6 Wochen, seinen Weg zu finden. In dieser Zeit wird sehr viel für ihn gebetet, damit er den Weg zu Gott findet. (Damit Gott ihm seine Sünden vergibt.) Den Abschluß bildet das 6-Wochen-Amt.

    Im Buddhismus ist von 7 Wochen die Rede, die Sache ist dieselbe. Es ist sozusagen die Zeit der Abrechnung mit dem bisherigen Leben und nun entscheidet sich, wie, wann, wo, es weitergeht.

    Nun zum Tier, das ja m. E. kein Karma aufbauen kann - meine Theorie dazu ist folgende: Es kann schon sein, dass die Seele eines Tieres uns besucht, zum Beispiel um uns zu trösten. So wie wir manchmal spüren, dass ein verstorbener Mensch bei uns ist.

    Ich glaube aber nicht, dass ein Tier wegen schlechtem Karma im Zwischenreich hängenbleibt. Das kann m. E. nur einem Menschen passieren, der zuviel schlechtes Karma aufgebaut hat, so dass auch die Gebete der Hinterbliebenen ihm nicht den Weg ebnen können.
     
  9. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    ich meinte auch nicht wegen des karmas
     
  10. Elenya

    Elenya Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Hallöchen,

    ich verstehe nicht, weshalb hier so viele immer meinen, die Tiere hätten andere Seelen als Menschen (auch wenn es eher indirekt so rüber kommt), und sie würden garantiert nicht in der Zwischenwelt verbleiben. Woher nimmt ihr denn Euer Wissen? Immer aus Büchern? Oder vermutet ihr nur?

    Ich kann auch nur vermuten, aber ich bin davon überzeugt, dass Tiere die gleiche Seele haben, aber für das Leben auf Erden einen anderen Körper, Lebensweg und Charakter gewählt haben. Daher kann auch eine Seele von Tieren noch bei uns sein, wenn sie verstorben sind.

    Vor sehr langer Zeit mussten wir leider Gottes, also mein Verlobter und ich, unseren Kater einschläfern lassen, zu jener Zeit hatten wir auch schon eine kleine Katze von 6 Monaten, damit unser Großer nicht allein ist, wenn wir unserer Arbeit nachgehen.
    Als wir ohne ihn vom Tierarzt wiederkamen, war sie natürlich geschockt, suchte ihn überall und fraß nicht mehr so viel. Dann zogen wir wenig später nach Berlin, alles schien eigentlich normal zu sein, bis auf die Trauer um unseren geliebten Dusty (so hieß unser Kater). Wir hätten ihn gerne mitgenommen, aber er war schwer krank, der Tierarzt hat Brief und Siegel darauf gegeben, dass er den Umzug nicht überlebt, dabei hatten wir schon geplant, ihn in Berlin operieren zu lassen, in der Großstadt gibt es ja meistens viel mehr Möglichkeiten als in einer Kleinstadt (Bad Segeberg).
    Und kaum leben wir in Berlin, veränderte sich Torres (die jüngere Katze) zeitweise. Nicht jeden Tag und dann auch nicht sehr lange, aber sie benahm sich manchmal genau wie er, was sie vorher nie getan hat. Meistens dann, wenn mein Verlobter (er und Dusty hatten die engere Bindung) an ihn gedacht hat oder wenn er sich wieder Vorwürfe gemacht hat. Dann kam sie auch zum ihm und legte sich auf seinen Bauch. Das macht Torres selbst nie. Vor allem ist sie auf mich bezogen und in diesen Minuten, wenn sie sich verändert, ist sie völlig auf ihn fixiert. Sie sabbert dann auch immer, genau wie er es tat (er hatte leider Gottes wegen seiner Vorbesitzer die beiden vorderen, oberen Zähne nicht mehr, was leider auch nicht alles war :( ). Aber trotzdem glaube ich, dass er in seiner Welt jetzt lebt, wo die Seelen hin gehen, wenn sie den Körper verlassen. Allerdings glaube ich, dass sie diese Welt auch zeitlich verlassen können, um ihre Lieben zu besuchen, bis sie irgendwann wieder geboren werden.
    Sobald es meinem Schatz besser geht, wird Torres auch wieder zu Torres. Wir nennen sie auch nie Dusty, denn das wäre für uns ungerecht ihr gegenüber. Ich denke dann nur den Namen "Dusty", und oft sieht mich die kleine dann an, als hätte sie/er mich verstanden, auch ohne gesprochene Worte, denn Katzen reagieren ja eher auf die Laute, als auf den Namen selbst. Aber wenn ich den Namen denken, hört sie ihn ja nicht als Laut, aber sie sieht mich im gleichen Moment trotzdem an.

    Also ich bin wirklich davon überzeugt, dass die Tiere uns besuchen können, bzw. deren Seelen.

    Kommt es bei dir häufig vor, dass sich deine Katze verändert ? Falls ja, kann es sein, dass du sie noch nicht losgelassen hast. Es ist sehr schwer, ich weiß, aber wir müssen diese Seelen einfach loslassen, damit sie gehen können. Und wenn Mausi dich besucht über Osoris (ich hoffe ich habe den Namen jetzt richtig geschrieben), dann denke den Namen "Mausi", aber spreche ihn nicht aus, denn deine Katze hat einfach das Recht als sie selbst akzeptiert zu werden. Denke deine Worte, Mausi wird es verstehen. Und bitte ihn dann wieder zu gehen, damit Osoris wieder Osoris sein kann. Versuche es einfach mal :) .

    Herzliche Grüße von Elenya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen