1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich glaube Meditation ist nichts für mich!

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Budulai, 27. September 2009.

  1. Budulai

    Budulai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    in der nähe von Backnang
    Werbung:
    Wie der Threadname schon sagt glaube ich Meditation ist nichts für mich.
    Weil ich den ganzen Tag über nicht viel denke und fast keinen Stress hab.
    Wenn ich meditiere krieg ich Druck im Hinterkopf und werde noch langsamer und nutzloser als ich eh schon bin. Und meinen letzten Verstand und Gedanken ausschalten (wovon ohnehin nicht viel da ist) was soll das bringen?
    Ich glaube eine Tätigkeit bei der ich mein Gehirn auf vielfätige Weise trainieren könnte wäre viel besser für mich , wenn ich nur wüsste wie...:rolleyes:
     
  2. Kantess

    Kantess Guest

    Was genau wolltest du den mit Meditation erreichen?
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    macht doch nix ...allerdings ein besseres training fürs gehirn ..als die meditation kann ich dir nicht nennen...
     
  4. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    wer sagt denn, dass man nicht denken soll? wie soll das überhaupt gehen? ;)
    meditation ist forschung - wer denkt da denn? wer nimmt wahr? was ist das alles da "im raum"?
     
  5. Budulai

    Budulai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    in der nähe von Backnang
    naja all das was versprochen wird.
     
  6. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallo,

    aus deinen Worten kann ich erkennen, dass du nicht sehr viel von dir selber haltest! Woher kommt das?
    Meditationen sollen helfen, sich selbst zu finden.. begib dich auf die Suche!!!

    In jedem Menschen schlummern viele Gaben undFähigkeiten!

    In Meditationen kann man vieles bewirken zb Verzeihen, das Herz öffnen, auflösen von alten Sachen, den Geist erhöhen usw...

    und es ist doch schön, wenn du nicht Milliionen Gedanken hast, wie viele andere, die nie zu Ruhe kommen!

    Herzlich Angie
     
  7. SweetSmoke

    SweetSmoke Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    316
    Werbung:
    versprechen kann dir niemand etwas.
    Es liegt allein bei dir was du von dir hälst was du aus deinem Leben machst und wie du etwas erreichst was du willst
    Es gibt Dinge die dich dabei behindern das zu erreichen was du willst.
    Für mich ist Meditation eine schau nach innen.
    Mir bewusst zu werden was ich will und wer ich bin. Welche Kräfte in mir wirken was mich behindert und was mir hilfreich ist. Es geht mir dabei nicht um die Dinge die sowieso für jeden offensichtlich sind, sondern um die die tief in mir vergraben sind. Aus deinem Text geht hervor, das du nur wenig von dir hälst. Die Meditation ist gut um zu schauen warum ist das so. Warum achte ich mich selbst nicht ja versuche sogar mir zu schaden womöglich den Erfolg zu verhindern, damit ich mir wieder bestätigen kann ich bin nichts ich kann nichts etc. Verhaltens und Vermeidungsmuster haben sich über die Jahre gebildet ja sogar über leben es gilt diese zu erkennen und zu analysieren Brauche ich diese Muster ? sind sie überhaupt berechtigt ? Inwiefern schaden sie mir ?
    Viele dieser Muster werden in unserer Kindheit geprägt durch Erziehung und Umwelteinflüsse. Für ein Kind sind die Eltern fast gleichbedeutend mit Gott nur Menschen haben Fehler und machen Fehler es geht nicht darum sie zu verurteilen sondern nur darum aufzudecken und für sich selbst die Situationen die einen selbst geprägt haben aufzulösen und sich davon zu befreien.
    Für mich persönlich ist meditation ein sehr guter weg dies alles zu tun aber es gibt natürlich auch viele andere wege um an sich zu arbeiten
    alles liebe
    smoke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen