1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich denke - Erich von Däniken

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von heugelischeEnte, 14. Mai 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Tja, das ist eine Abstrakte Darstellung eines Boulevard-Themas.

    Mussten wir das Denken etablieren, um sich mit ausführlicheren Wissenschaften des großen Raumes anfreunden zu können?

    :schmoll:
     
  2. snaetsch

    snaetsch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    18
    Wer weiß ;).
     
  3. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    ich bewundere Deinen Intellekt ! aber
    ich verstehe ihn nicht ... ;)
    weder halte ich das Denken für allgemein etabliert, noch sehe ich hier ausschließlich Freunde der Wissenschaft

    Erich ist faszinierend, aber für viele jugendliche Kritiker sind - so vermute ich das jedenfalls - seine Anzeichen davon, daß wir unserer Zivilisation Außerirdischen zu verdanken hätten keine stichhaltigen Beweise.
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Das Problem ist auch wenn es um das erfahren und manifest machen der anderen Welten geht, dass unsere zivilisierte Lebensform, oder extrezivilisierte Lebensform sehr eingeblidet ist, und wir lieber in etwas frönen dass unserer eingebildeten ach so europäischen Kultur traditionell ist, wenn auch unbrauchbar, als es zu erlernen den Dimensionssprung zu schaffen, also Nutzen zu kreieren.

    Däniken ist ein Fundament, und es ist egal ob ich hier öffentlich respekt zolle oder nicht, denn was habe ich von guten Manieren pro forma under als Frömmelei.

    Glaube aber dass die Türe in den Kosmos die Träume sind, jaja, solange wir nicht in unserem eigenen psychologischen KOsmos gefangen sind, wegen der projektionen des Egos.

     
  5. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Dem kann ich zustimmen.
    Denken ist Verstand, & der erhebt uns nicht in eine andere Dimension.
     
  6. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    Werbung:
    das sehe ich anders, es beginnt immer mit einem Gedanken, wie heisst es in den Upanishaden (meine Frau liest sie gerade), sie zeigte mir diesen wunderbaren Spruch: Denn, was der Mensch denkt, ist er: dies ist das alte Geheimnis.“ Maitri Upanishad VI.34

    was das schlussendlich als Konsequenz auch bedeuten mag, es macht nachdenklich.
     
  7. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Werbung:
    Hat aber m.E. nichts mit dem Verstand zu tun, sondern mit der Liebe zu sich selbst.
    Liebe ist nicht über den Verstand erzeugbar, sondern über das Herz.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen