1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich brauche einen Rat

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Lars2006, 5. November 2006.

  1. Lars2006

    Lars2006 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    da ich neu hier bin, wußte ich wo genau ich hin sollte. Hab mich entschieden hier im Allgemeinen forum meine Frage zu stellen. Aber erstmal was zum Hintergrund.

    Mein Onkel ist am 11.11.1992 verstorben. Ich habe jahrelang seine Anwesendheit gespürt. Genauer beschrieben hatte ich bis zum jahr 2001 jeden abend das gefühl, wenn ich zum schlafen ins bett gehe, das mein verstorbener onkel mich beim einschlafen beobachtet.

    An Pfingsten 1998 ist mein Vater Verstorben. Nachdem mein vater verstorben war, kam noch mehr. Es standen mein onkel und mein vater gemeinsam bei mir und beobachteten mich beim schlafen, wenn ich abends ins bett ging.

    Als nächstes gibt es noch folgendes: Ich wohne in einem Miethaus, in dem 15 wohnungen existieren. Zu diesem Miethaus gehört auch eine garagenzeile. Und bei diesen Garagenzeile ist extra bei zweien garagen ein abstand als abkürzung gelassen worden, damit die Mieter nicht weit laufen brauchen. Als ich noch Auto hatte und selber regelmäßig diese "abkürzung" benutzte, hatte ich häufig das gefühl das mein vater an diesem durchgang auf mich wartet und mir noch etwas mitteilen möchte.

    2004 habe ich mich für einen neuen job beworben. Die Bewerbung für eben diesen job war ein hin und her. Es hieß zuerst, sie können anfangen, dann auf mal wieder doch nich .... hin und her eben.
    Mitten drin hatte ich einen Traum. Der Traum War so:

    Ich träumte ich sitze bei meinen Arzt. Ganz normal, vor mir saß der Dr., zwischen uns sein Schreibtisch und an der rechten außenseite vom schreibtisch stand noch ein weiterer Stuhl. Auf diesem Stuhl saß eine 3 person, die ich zuerst nur hinten sah. Die ganze des Traumes über dachte ich "Diese 3 Person kommt dir sehr bekannt und vertraut vor. Aber wer ist diese Person?" Ich kam einfach nicht drauf wer diese 3 Person ist - bis sich eben diese person umdrehte und zu mir sagte "du wirst da arbeiten".
    Als die unbekannte person sich umdrehte sah ich das es mein verstorbener vater war, der zu mir sprach. Und einige Tage später unterschrieb ich dann einen Arbeitsvertrag bei der Firma, wo ich mich damals beworben habe.

    Und nun meine eigentliche Frage: Kann sowas jede person erleben oder braucht man dazu schon eine gewisse feinfühligkeit bzw. veranlagung?

    Weil dies waren nicht die einzigen Erlebnisse, die ich hatte....

    Seit einiger Zeit versuche ich mich auch mit Tonbandstimmen. Leider habe ich bei meinen eigenen Aufnahmen bis jetzt nur einmal eine Mitteilung erhalten. Wär schön wenn ich zum Thema Tonabdstimmen noch anregungen bekommen könnte, ich komme momentan in dem punkt nicht richtig weiter.

    Und zuguterletzt danke für´s lesen und danke für eure antworten / anregungen.
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Jenseitskontakte und Erscheinungen verschoben***

    LG Ninja
     
  3. Kirstin

    Kirstin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Baden-Baden
    Warum Tonband? das brauchst du nicht -gehe in die Stille und nehme konntakt auf -sie haben einen Grund warum sie noch da sind und ich gehe dafon aus das alles einen Grund hat -lerne auf die inneren Stimmen zuhören und versuche rauszufinden was deine nächste Aufgabe ist -du hast schon 2 helfer -rede mit ihnen du bekommst bestimt eine Antwort -alles nur eine frage des vertrauens .
    Lichtvolle Grüße ,Kirstin:escape:
     
  4. anitalein

    anitalein Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,:banane: :escape:

    ich würde auch versuchen in die Stille zu gehen um kontakt aufzunehmen. lass dir zeit und wenn es nicht gleich gelingt probiere es noch einmal. du wirst es sicher schaffen.:zauberer1

    liebe grüße
    anita
     
  5. Lars2006

    Lars2006 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    15
    Hallo euch beiden erstmal.

    An dieser stelle möchte euch beiden schon mal Danke für eure anregungen und tips schreiben / sagen.

    Danke.

    In diesem sinne gruß Lars.
     
  6. Mucki

    Mucki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo Lars,

    Und nun meine eigentliche Frage: Kann sowas jede person erleben oder braucht man dazu schon eine gewisse feinfühligkeit bzw. veranlagung?

    Ich denke, eine gewisse Anlage hat jeder, so wie jeder eine Anlage oder besser gesagt die theoretische Möglichkeit zum singen hat. Der Punkt ist, wie ausgeprägt diese Anlage ist. Nicht bei jedem der singt klingt das klasse :)

    Meiner Meinung nach, kommt es auf die Offenheit an. Wenn Du offen für solche Erlebnisse bist, wirst Du sie auch bemerken. Und das tust Du ja :)
    Ich kann mir vorstellen, dass viele Verstorbene versuchen, sich irgendwie bemerkbar zu machen. Wenn die Hinterbliebenen aber einfach nicht dran glauben oder wenn so eine Vorstellung, dass es nach dem Tod weitergeht, nicht in das Weltbild passt, dann werden diese "Zeichen" als Zufall/Spinnerei abgetan oder erst gar nicht bemerkt.

    Ich spüre meinen verstorbenen Freund auch manchmal. Meistens auch eher abends und ich denke deshalb, weil ich dann mehr Ruhe habe als den Tag über. Es sind dann Situationen, in denen ich an nichts bestimmtes denke oder einfach nur etwas ganz mechanisch mache, ohne drüber nachzudenken. Vielleicht ist es so, dass sie eine Chance haben "durchzukommen", wenn man nicht durch eigene Gedanken oder Grübeleien blockiert ist. Weiß ich aber nicht. Ist nur so eine Vermutung.

    Wie bemerkst Du Deinen Opa und Deinen Vater? Siehst/Hörst Du sie? Oder hast Du das Gefühl, sie sind da?

    Seit einiger Zeit versuche ich mich auch mit Tonbandstimmen. Leider habe ich bei meinen eigenen Aufnahmen bis jetzt nur einmal eine Mitteilung erhalten. Wär schön wenn ich zum Thema Tonabdstimmen noch anregungen bekommen könnte, ich komme momentan in dem punkt nicht richtig weiter.

    Mit Tonbandstimmen kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, Du hast eine gute Anlage, sie auch "direkt" zu hören. Oder stell doch vor dem Einschlafen eine Frage an Deinen Vater oder an Deinen Opa oder an beide :) . Vielleicht bekommst Du dann im Traum eine Antwort.

    Liebe Grüße

    Mucki
     
  7. snake1984

    snake1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    5
    Hi Lars!
    Ich denke das jeder so etwas spürt.
    Probier es öfter mit den Tonband aufnahmen!
    Probier mal mit einem Foto in der Nacht,
    besser gesagt in der dunkelheit ein Foto zu schießen!
    ich hoffe ich habe dir einbischen helfen können.
     
  8. Lars2006

    Lars2006 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    15
    Hallo mucki und snake. Zuerst einmal möchte ich auch euch beiden an dieser Danke sagen / schreiben.

    Danke.

    zu Mucki:

    Wie bemerkst Du Deinen Opa und Deinen Vater? Siehst/Hörst Du sie? Oder hast Du das Gefühl, sie sind da?

    Ich bemerke mein Vater und mein onkel dadurch, das ich ein anwesdnheitsgefühl habe. Dabei bemerke ich, das es defibitiv die beiden bzw. auch mal nur einer von beiden ist. Es sind auch verschiedene Gefühle - mal ist es halt das ich mir, im positiven, beobachtet vorkomme bzw werde. Mal habe ich das Gefühl das speziell mein Vater, auch an verschiedenen orten, auf mich wartet und mir etwas mitteilen möchte. Bis auf das einmal die mitteilung im traum und meine eine Tonbandstimmenaufnahme ist aber noch nix weiter an mitteilungen gekommen.

    zu snake:

    ein foto am abend zu machen ist ein punkt den ich mal versuchen werde - hab mir vor einigen wochen einen neuen Fotoapparat zugelegt, bei dem ich die belichtungszeit manuell einstellen / verändern kann.

    und zu den tonbandstimmen: versuchen tue ich es öfter. mir ist aber meine bisher einzige erfolgreiche aufnahme ins gedächnis gekommen. Auf meine Frage "was kann ich dagegen tun" kam die Antwort "oder einfach mal die zigaretten rübergeben" - mein vater hat lange jahre geraucht, es aber auf seinen letzten rund 8 lebensjahren geschafft mit rauchen aufzuhören und nichtraucher zu bleiben.

    mir ist beim schreiben dieser zeilen der gedanke gekommen, das ich vielleicht beim punkt rauchen nochmal weiter nachfragen sollte - in der hoffnung das über diesen punkt ein weiterführendes gespräch zustande kommt bzw. sich weiterer Sprach kontakt entwickelt / vertieft wird.

    zuguterletzt sage noch mal danke für eure anregungen und hilfe.
     
  9. Skorpion

    Skorpion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,
    ich habe eure Beiträge gelesen, und frage mich, was denn bewiesen
    werden soll, mit den Tonbandaufnahmen und dem Fotoapparat.
    Ich denke, wenn die Seelen der Verstorbenen noch in der Nähe
    ( das heisst spürbar ) sind, hat das ja bestimmt seinen Sinn, und für mich
    würde kein Grund bestehen, das beweisen zu wollen.
    Das Ganze ist doch viel komplexer.
    Ich habe vor 17 Jahren meinen Vater verloren, den ich extrem geliebt habe.
    Es hat mir mehr Angst gemacht, etwas zu spüren ( die Seele ) aber mit den Augen nichts sehen zu können. Aber es ist ja auch logisch, dass man die Seele nicht sehen kann. ( Auch im Traum, erscheint dieser Mensch ja mit
    seinem Körper )
    Wenn ich aber einen Menschen sah, der ihm ähnlich sah, spürte ich plötzlich eine intensive Verbindung zu ihm. ( Von den Gedanken her !! )
    Ich habe sehr , sehr lange gebraucht, um ihn loslassen zu können.
    Aber ich habe auch gewusst, dass es sein Wunsch ist, dass ich im Leben auch ohne ihn glücklich sein kann.
    Loslassen und Abschiednehmen ist für den Menschen immer eine grosse
    Herausforderung.
    Die Seele bleibt vielleicht noch in Deiner Nähe, um Dir zu helfen.
    Aber wenn sie sieht, dass Du losgelassen hast, ist auch sie frei ! !

    Alles Liebe Skorpion
     
  10. Drosselbart

    Drosselbart Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Da wo sich mein Körper befindet und ich mit Wohlwo
    Werbung:
    Hallo Lars2006,

    ich bin auch neu in diesem Forum. Deine Fragen kannst nur du beantworten.
    Weshalb Ton oder Bildaufnahmen. Wenn du dich an einen ruhigen Ort begibst, findest du deine Antwort von selbst. Möchte eine Seele mit dir Kontakt aufnehmen, so wird sie dies tun. Leider ist der Mensch mit seinen Emotionen und Empfindungen kaputtgemacht worden. Kinder könne dies noch - werden aber so blöd es sich anhört - stumpf dafür gemacht. Leistung - Leistung - Leistung.....

    Ich bin selbst Rei-Ki-Meister und brauchte lange Zeit, um meine Persönlichtkeit wieder zurückzusetzten - Praktisch ein Reorg meiner Person.

    Wenn ich eines gelernt habe...in der Meditation funktioniert es einfach wie in einem Gespräch. Du stellst eine Frage und bekommst sofort die Antwort....

    Mein Rat an deine Person - fürchte dich nicht, wenn du der Meinung bis, das eine Seele in deiner Nähe ist. Mit Liebe und Ehrlichkeit im Herzen kann dir nichts geschehen.....

    Trau dich einfach oder lasse es zu, daß sich diese Seele mit dir in Verbindung setzt. Setz dich an einen ruhigen Ort oder lehn dich einfach an die Wand, schließ die Augen und fühle in dich rein. Das wird vielleicht nicht sofort funktionieren, aber wie im richtigem Leben - ÜBUNG macht den Meister.
    Versuch nicht an den Alltag zu denken sonder lass deine Gedanken ruhen.

    Der Kontakt kommt von alleine und du wirst sehen - Mit den Seelen kann man wunderbare Disskussionen führen oder einfach um Rat fragen. Wenn du einen Weg selbst beschreiten mußt, d.h. deine "Erfahrungen" machen mußt, werden sie dir nicht antworten......(kommt auch vor....)

    Viel Kraft und Licht
    Drosselbart
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen