1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich brachte Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von samar, 2. Juli 2013.

  1. samar

    samar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    in der Nacht, traumte ich davon das ich in meiner Stadt, in der ich lebe unterwegs war. ich habe das gefuhk von zuhause erkannt und die Geografie wahr mir bekannt. ich sah keine Hauser oder wende, es wahr in etwar wie in einem Computerspiel wenn man die Layers und Patterns auschaltet aber die Bots weiter laufen... ich sah nur dinge die Lebendig wahren und sich bewegten, Menschen und Tiere und Planzen. Nach gewisser Zeit verstand ich, das die Menschen die in ihr eigenes geschehen vertieft waren, mich nicht sehen konnten oder mich stark ignorierten. wenn ich irgendwo fur eine Weihle blieb, cca 15min fingen die Leute an zu sterben. Ich habe das Geschehen beobachtet und als etwas interesant empfunden. dann begriff ich durch meinen eigenen Gedanken, dass ich der Grund binn, dass meine Nahe toted. ich spurte dass ich ein Grosses Energiefeld habe, mit einer Reichweite von etwas uber einen halben Kilometer, sah farbenfoll aus und ich versuchte meine Emotionen weitgehen auszuschallten, damit sich das Feld so zussamengezogen halt. dann fiel mir ein, das meine Mitbewohner (meine exfreundin und mein bester freund) in der selben Stadt sind und ich versuchte zu erkennen ob sie da sind. es erleichterte mich sie nicht zu sehen, auf einmal kam aus dem nichts aber mien bFreund, fragend wo ich bin und das er mit 3anderen Personen mich am suchen sind. ich wolte nicht das er stirbt aber er wolte nicht gehen. in dem moment entschliess ich mich aufzuwachen und wusste das er auch in dem Raum schlafen sollte. als ich zu mir kam, war ich schon stotternd am reden dass ich der Tod sei. im traum wurde mir gezeigt das wenn ich es annehme zum Tod werden kann. es wurde mir als job, gabe und bestimmung angeboten. irgendwie verstehe ich den traum nicht, jemand einen einfall?
     
  2. Riddle

    Riddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    146
    Ich würde diesen Traum so deuten, daß Du um Dich herum Menschen hast die etwas egoistisch durchs leben gehen.
    der Tod bedeutet in erster Linie: Veränderung.
    Da diese Menschen in deiner Nähe sterben, wirst Du die Möglichkeit haben diesen Menschen durch Gespräche oder Taten aus diesem Trott zu befreien.

    Dies sind meine Gedanken zu diesem Traum

    Riddle
     
  3. samar

    samar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    danke, konnte gut passen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen