1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich BITTE um Unterstüzung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Eisfee62, 25. Januar 2015.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Hallo,ja,auch ich möchte zugerne eure Meinung hören,ein Traum der zum vielem was gerade passiert passt..Vielen Dank :)


    Ich und mein Mann waren in einen Haus,wir schauen Fern,weiss nicht was,unsere Hund brachte uns nach draussen und zeigte uns ein weg,ein seltsamer weg..Unsere Hund,hatte so seltsamen Gesicht ausdruck ,wir kamen wieder in ein Haus,dort sagte uns jemand,wir haben die Entscheidung zum Sterben für uns und unsere Tochter getroffen und diese wurde angenommen,wir warteten ,ab hier war nur ich und mein Mann anwesend,das ganze Haus hatte ein nebelartiges Licht,wir wurden in einen kühlen,düsteren Raum geführt und an ein Steintisch gesetzt...Ich sah jetzt einige Bilder,sehr kurz..Menschen die essen und nach und nach verschwinden..Dann sah ich diese Menschen auf eine Wand,von etwas trüben umhüllt..Ein Mädchen kam kurz heraus,ich wusste plötzlich,das es unsere verstorbene Tochter ist,sie zeigte mit der Spitze eines zerbrochenes Tellers auf uns und schrie"Tu es nicht" und dann verschwand sie wieder in diese art Wand,dann kamm eine dunkle Gestallt,legte etwas auf dem Rücken meines Mannes und es waren eine Art von Elektroschocks zu sehen,mir hat er etwas entlang der Wirbelsäule gebohrt,es tat weh,ich spürte diesen Schmerz..Danach dürften wir noch kurz dieses Haus verlassen.Bis das Essen für uns fertig ist.Drausen war es auch sehr düster und wir liefen eine Strasse hoch,sanft,aber doch immer höher,es nieselte.Wir sahen ein Unfall,es lagen Tote auf der Strasse ,diese wurden zugedeckt..Plötzlich sagte ich,ich möchte das nicht tun,ich will es nicht .Im diesem Moment wurde es heller,ich sah ein Stück blühende Wiese und hörte Vogelgesang...Ich auch nicht ,sagte mein Mann und die Sonne beginnt zu scheinen.Lass es uns verändern, sagte ich und viele Schmeterlinge flogen um uns herum..Eine Alte Dame wollte es auch,war auf einmal da ,sie sagte..Ich mach alles Rückgängig und wir folgten ihr..Dann kamen wir in der Comerzbank an,mussten unsere Schuhe ,die aus Stein waren abgeben und bekamen eine Karte,nach dem wir Unterschrieben haben,wurden wir ins unsere Leben entlassen.Die Dame in der Bank lächelte.Tut mir leid,das es so lang geworden ist.Diese Traum füllte sich sehr Real und Nah an..
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Eisfee,

    sei mir bitte nicht böse, ich hätte gerne über deinen Traum nachgedacht. Es scheitert jedoch daran, dass ich zwar deinen Text lesen kann, aber nicht erfassen. Lese da bitte einmal selbst, dann wirst Du am Ende auch nicht mehr wissen, was da alles geschrieben stand.


    Merlin :zauberer2
     
  3. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Deine Tochter hat einen Zyklus beendet, aber irgendwo gibt es eine Barriere. Sie wird durch etwas Unbekanntes verursacht. Es will irgendwie verhindern, dass du dich aufrecht erhältst. Irgendwie ist dein Weg auch unklar. (düstere Straße) Doch es gibt irgendeine unerwartete Veränderung, die die Unklarheit beendet. (Unfall und Tote) Du scheinst nun deinen Weg gefunden zu haben. Dann greifst du auf irgendwelche Ressourcen zurück, die dir bei dem Weg helfen sollen.

    Noch nicht ganz komplett, aber vllt. findest du selbst noch ein paar Verbindungen.
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    @ Eisfee: Ich und mein Mann waren in einen Haus,wir schauen Fern,weiss nicht was,unsere Hund brachte uns nach draussen und zeigte uns ein weg,ein seltsamer weg.. Unsere Hund,hatte so seltsamen Gesicht ausdruck ,

    wir kamen wieder in ein Haus,dort sagte uns jemand,wir haben die Entscheidung zum Sterben für uns und unsere Tochter getroffen und diese wurde angenommen,

    wir warteten ,ab hier war nur ich und mein Mann anwesend,


    Liebe Eisfee,

    die Verbindung mit dem Fernsehen beschreibt, dass Du auf dein Leben blicken möchtest. Das Sterben der Familie hast Du wahrscheinlich falsch interpretiert. Es geht da nicht um den realen Tod, sondern um einen schmerzlichen Einschnitt und Abschied von liebgewordenen Dingen.

    Das kann zum Beispiel der Augenblick sein, wenn die Kinder so langsam erwachsen werden und sich beginnen abzunabeln. Mit solchen Ereignissen verändert sich dann auch das Familienleben (das Sterben).

    @ Eisfee: das ganze Haus hatte ein nebelartiges Licht,wir wurden in einen kühlen,düsteren Raum geführt und an ein Steintisch gesetzt...

    Ich sah jetzt einige Bilder,sehr kurz..Menschen die essen und nach und nach verschwinden..Dann sah ich diese Menschen auf eine Wand,von etwas trüben umhüllt.

    .Ein Mädchen kam kurz heraus,ich wusste plötzlich,das es unsere verstorbene Tochter ist,sie zeigte mit der Spitze eines zerbrochenes Tellers auf uns und schrie"Tu es nicht" und dann verschwand sie wieder in diese art Wand,


    In dieser Sequenz wird dir dann dieses „Sterben“ der Familie ausgemalt. Etwas das dich auch an die verstorbene Tochter erinnert – mit der ja auch eine schmerzliche Veränderung des Familienlebens verbunden war.​


    @ Eisfee: dann kamm eine dunkle Gestallt,legte etwas auf dem Rücken meines Mannes und es waren eine Art von Elektroschocks zu sehen,mir hat er etwas entlang der Wirbelsäule gebohrt,es tat weh,ich spürte diesen Schmerz.

    Die dunkle Gestalt ist die Angst, mit der die Situation weiter ausgemalt wird. Du fürchtest nun auch um deinen Mann, dass Du ihn verlieren könntest.​


    @ Eisfee:.Danach dürften wir noch kurz dieses Haus verlassen. Bis das Essen für uns fertig ist.Drausen war es auch sehr düster und wir liefen eine Strasse hoch,sanft,aber doch immer höher,es nieselte. Wir sahen ein Unfall,es lagen Tote auf der Strasse ,diese wurden zugedeckt.

    Dieses Traumszenario steigert sich dann weiter ins Unerträgliche, bis Du dann auf deinem Lebensweg nur noch Tote sehen kannst. Eine unangenehme Traumsituation, die aber für Angstträume symptomatisch ist (die Spirale der Angst).​


    @ Eisfee:.Plötzlich sagte ich,ich möchte das nicht tun,ich will es nicht .Im diesem Moment wurde es heller,ich sah ein Stück blühende Wiese und hörte Vogelgesang.

    .Ich auch nicht ,sagte mein Mann und die Sonne beginnt zu scheinen.Lass es uns verändern, sagte ich und viele Schmeterlinge flogen um uns herum..Eine Alte Dame wollte es auch,war auf einmal da ,sie sagte..Ich mach alles Rückgängig und wir folgten ihr..


    An dieser Stelle besinnst Du dann wieder, Hoffnung und Kraft für die Zukunft zu schöpfen. Du lässt dich deshalb sagen: „Lass es uns verändern!“ In diesem Satz steckt dann auch der Schlüssel zu diesem Traum (der Neubeginn).​


    @ Eisfee: dann kamen wir in der Comerzbank an,mussten unsere Schuhe ,die aus Stein waren abgeben und bekamen eine Karte,nach dem wir Unterschrieben haben,wurden wir ins unsere Leben entlassen.Die Dame in der Bank lächelte.Tut mir leid,das es so lang geworden ist.Diese Traum füllte sich sehr Real und Nah an..

    Hiermit wird der hoffnungsvolle Ausblick auf die Zukunft noch weiter umschrieben. Du gibst die steinernen Schuhe ab, die das Weiterkommen in deinem neuen Leben belasten würden.

    Mit der Karte, Unterschrift und der freundlichen Dame soll deutlich werden, dass alles wieder gut ist. Dieser Punkt soll die Angst aus deinem Traum wieder auflösen.


    Salbum Salabunde
    Merlin​
     
    Eisfee62 gefällt das.
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Vielen Dank für diese tolle Unterstüzung,diese Traum zeigt sehr viel über das,was gerade in unserem Leben passiert.Wir verlassen durch eine Entscheidung,die meineseits kam unseres bisheriges dasein..Ich möchte nicht mehr hier und so weiter.Wir verlassen einige und mit anderen neuen,gemeinsamen Weg zu gehen,ich bat um diesen Traum ,habe ihm als Antwort erhalten...
     
    DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen