1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bitte um Kraft, wo mir keine geblieben ist

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von orion7, 6. Juli 2008.

  1. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.108
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben alle,

    heute habe auch ich mal ein Problem, bei dem ich keine Kraft mehr habe.
    Vielleicht kann mir da ein wenig Energieübertragung oder aber auch einige Tipps von Euch helfen.

    Mein Problem bestand schon immer darin, die Leute die ich liebe nicht vor den Kopf zu stoßen, wenn es mal darum geht Dinge auszusprechen oder zu klären, die immer weiter an mir nagen. Wie zum Beispiel "die Zahnpastatube, die nicht geschlossen wird".
    Das ist nun wirklich nicht mein Problem, ehr, wie sag ich es meiner besseren Hälfte, ohne dass er sich gleich beleidigt fühlt. (Krebs durch und durch)
    Ich habe Angst vor der Wahrheit. Ja, ich weiß es. Ich habe Angst vor der Auseinandersetzung, ja ich weiß es. Deshalb bitte ich Euch um etwas Kraft oder Energie, um mich wieder aufbauen zu können.

    Habt vielen Dank, für Eure Bemühungen.

    Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe...
    Licht und Liebe für Euch alle
    Orion7
     
  2. Luna8

    Luna8 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Baden Württemberg
    Wenn man sich liebt und vertraut, muß doch sowas möglich sein.
    Des Friedens Willen keinen Konflikt anzufangen, ist nicht gut. Weil du dich immer kleiner machst, immer du nur zurück steckst.
    Ist nicht gut für keine Beziehung. Sags doch sachlich und in der Ich-Form.

    Liebe Grüße Luna8
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.108
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hab Dank für Deine Antwort. Die Schwierigkeit liegt immer darin, den anderen es so zu sagen, dass er sich nicht verletzt fühlt. ...und glaub mir, bei einem Sternzeichen Krebs ist das gar nicht so einfach...

    Ja, ich habe es versucht. Zum Schluss kommt dann immer raus, dass ich selber an allem Schuld bin. Na ja, das ist etwas, das ich noch für mich lernen muss. Mich selbst nicht unter den Schefel dabei zu stellen.
    Darum kommen diese Situationen ja auch immer wieder.
    Irgendwann werden diese wohl auch geschafft sein. Hoffentlich reicht mein bischen Kraft bis dahin aus.

    Licht und Liebe für Dich
    Orion7
     
  4. daljana

    daljana Guest

    du meinst mit ihm als krebs supersensibel?alles zu verstehn was du meinst,dennoch solltest du nen weg finden das sagen zu können oder dürfen was dich im moment stört,das weißt du aber.das ist das was du im moment zu lernen hast,dich frei zu äußern,er wiederrum es auszuhalten.dadurch kommt entspannung zu euch,durch die stört dich vieles plötzlich nimmer so,denk ich mal
     
  5. lilit02

    lilit02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    1.465
    Ort:
    im schönen Aargau/Schweiz
    Sprich in einem guten moment mit ihm und erkläre ihm dass es dich stört und bitte ihn darum auch seine Meinung zu sagen denn er stört sich ganz sicher auch an Sachen die du machst. Ich weiss wovon du sprichst wenn du von einem Krebs schreibst, bin selber seit gut 33 Jahren mit einem Krebs verheiratet und habe als Löwe den Aszendent im Krebs und mein Mann als Krebs den Löwen. Man muss sich nicht alles gefallen lassen auch wenn der Partner Krebs ist und der Respekt wird grösser von deinem Partner je mehr du dich äusserst. Drück dir die Daumen, du schaffst das schon dass es für beide stimmt.

    lilit02
     
  6. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.108
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Habt vielen Dank für Eure aufmunternen Worte. Ich werde Eure Tipps beherzigen und lernen wieder mehr ich selbst zu sein, mit der gegebenen Vorsicht eines Krebses gegenüber. Ich bin ein sehr direkter Mensch, da fehlt dann auch mir irgendwann einmal die Kraft. Aber Ihr habt alle Recht auf die eine und andere Art. Darum werde ich darüber nachdenken und mir meinen Weg suchen, denn lernen muss ich es eh.

    Licht und Liebe für Euch alle
    Orion7
     
  7. snoopelius

    snoopelius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Wien
    Liebe Orion!

    Ich war über 20 Jahre mit einem Krebs verheiratet und nachträglich war es doch die Hölle. Ich als Löwe, Aszendent Schütze, sehr direkt, konnte mit der Mimose Krebs einfach nicht umgehen.

    Aber! - das alleine war es nicht. Ich hab vor kurzem zu schauen begonnen und entdeckte, dass er die Rolle meines Vaters weitergespielt hat, ein versteckter Aggressor. Mein Vater war direkt in seiner Aggression, mein Mann indirekt, was eigentlich noch schrecklicher ist. Mein Selbstwert hat dadurch enorm gelitten und jetzt bin ich dran, das mühsam aufzubauen.

    Schau mal in deiner Familie nach, vielleicht hat dein Partner eine Rolle von einer anderen Person übernommen.

    Ein tolles Buch "Olaf Jacobsen - Ich stehe nicht mehr zur Verfügung"

    Wenn dieser Satz - egal in welcher Situation wirken darf - dann wirkt er.
    Beispiel: Für dein mimosenhaftes Verhalten stehe ich dir ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Wenn jedoch das Gefühl "ach Gott der Arme ich hab ihn schon wieder verletzt, ich bin ja so schlecht" bleibt, dann muss man weiterschauen, vielleicht generell in der Familie.

    Unterschätze eines nicht - es gibt auch stille aggressive Menschen, einem anderen ständig das Gefühl zu geben verletzend zu wirken ist bereits Aggression. Und eine Waffe - derjenige überlegt sich zurückzuschlagen, weil er mich verletzt und ich zeig ihm dann, wie verwundet ich bin. Siehst du, schau her was du gemacht hast, du bist schuld!!!

    lg
    Snoopelius
     
  8. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hallo, Orion!

    Kann mich Snoopelius nur anschließen. Bin zwar als Fische/AC Krebs selber 'ne Mimose, aber Sonne Krebs toppt alles! :D
    Bei mir hat sich auch die Kindheit wiederholt!
    Und der Satz von Jacobsen ist gut! Mit dem habe ich auch schon gearbeitet. Bin grade froh, dass ich wieder daran erinnert wurde! Danke Snoopelius! :danke:


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  9. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.108
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Habt alle vielen herzlichen Dank. Ich dachte mir soetwas schon. Ich werde mich nun intensiver mit dieser ganzen Situation auseinander setzen. Aber eines wird mir immer deutlicher, ehr nur ein Gefühl, jedoch nimmt es auch langsam Formen an, ich bin eindeutig die stärkere Person in unserer Beziehung und er möchte mir genau das Gegenteil weiß machen.
    Blödes Gefühl, deshalb hab ich schon mal die Goldwaage abgeschafft...
    Mal sehen wie ich das alles auf die Reihe bekomme.

    Licht und Liebe für Euch und die Engel mögen Euch beschützen.
    Orion7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen