1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bin zu Stolz...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 10. Oktober 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    ...um fremde Hilfe anzunehmen.

    Wer noch?
    ODER
    Für was bist du zu Stolz?
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ich. Aber bei mir ist es kein Stolz. Ich fürchte, es ist Angst... denn die Hilfe könnte ja am Ende gar keine Hilfe sein.
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    auch das, weil es mich abhängig macht. wenn ich hilfe anbiete, dann immer ohne Abhängigkeitsverhältnis. Soweit, daß ich lieber verschenke, als verborge.
     
  4. Spätzin

    Spätzin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    192
    Ort:
    im Schwobaländle

    Nimmst Du dann wenigstens die Hilfe von Familienmitglieder oder Freunden an????
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ja, das kenne ich........ obwohl es bei mir immer so war, dass ich niemandem merken habe lassen, dass ich Hilfe brauche.....aus meinem Stolz heraus........

    Und gefragt? Niemals.......

    Schade eigentlich, weil man sich das Leben dadurch erleichtern könnte......doch bereit zu geben, war ich immer und bin es noch heute.....
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Kein Kontakt zur Familie und als ich mal Unterstützung brauchte, bekam ich keine und Freunde tue ich mir auch sehr schwer, bis auf meine Liebste, habe ich nur Bekannte und denen traue ich keine Hilfe zu
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien


    Helfe dir selbst, dann kannst du dir sicher sein, dass dir auch geholfen wurde........
     
  8. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Ich muss gestehen, daß ich früher keine Hilfe angenommen habe, da ich auch kaum welche geboten habe. Ganz ehrlich!
    Irgendwann später habe ich dann gelernt auch zu geben und dann auch anzunehmen.
    Es ist ja nicht so, daß wir alleine hier auf der Welt sind. Natürlich würde ich nie jedem alles anvertrauen. Aber wird man hier offener wird man auch allgemein zu den Menschen offener. Es ergeben sich dadurch auch wieder neue Kontakte mit Menschen, die eine gewisse Tiefsinnigkeit zulassen, da sie sich richtig anfühlen.
    Schlechte Erfahrungen mit "guten Freunden" hat wohl so gut wie jeder von uns schon gemacht.
    LG
    Groovy
     
  9. bluebody

    bluebody Guest

    Stolz sein, habe ich mir schon vor langer Zeit abgewöhnt.
    Ich frage, wenn ich wirklich Hilfe benötige - wenn nicht, muß ich nicht fragen - dann kann ich es eben allein :D
    Wenn ich etwas nicht weiß, gebe ich es zu - allerdings benötige ich gute Argumente, um von meiner Meinung herunter zu gehen - usw.

    Nö - stolz bin ich nicht - wir sitzen alle im selben Boot - und Angst, vor dem verletzt werden habe ich auch nicht (mehr) - mir ist klar geworden, daß ich nur dann verletzt werden kann, wenn ich (!) dafür bereit bin :).
    Alles andere sind Projektionen der anderen - , damit habe ich nichts zu tun - und es ist nicht dramatisch, denn ich bin ja auch noch nicht frei davon...............es ist halt allzu menschlich :)
    (na ja, manchmal bin ich etwas dickköpfig :D)

    blue
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hilfe annehmen? Naja, ich bin der Meinung, ich kann eh alles selbst, aber wenn ich mal was nicht kann, dann lass ich mir schon auch helfen. Da hab ich eigentlich kein Problem.


    Ich bin zu stolz um zu weinen - sogar vor mit selber ....


    :)
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen