1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich bin verblüfft...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von bebe11, 8. Februar 2008.

  1. bebe11

    bebe11 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Werbung:
    wieviele von euch sich intensiv mit der britney-frage auseinandergesetzt haben, während es auf meinen beitrag vom 3.2. nur eine antwort gab. ich verstehe schon, dass es für experten bzw interessierte spannend ist, sich mit jemandem zu beschäftigen, von dem man ein bild hat, und seine überlegungen mit denen anderer zu vergleichen. trotzdem hätte ich gehofft, dass der/die eine oder andere vielleicht lust hat, einer forumskameradin ein wenig auf die sprünge zu helfen, auch wenn mein anliegen nicht so richtig originell ist...
    bitte nicht als vorwurf verstehen - ich weiss schon dass alles hier auf freiwilligkeit basiert, und leider habe ich im eso-tausch nichts anzubieten. möglicherweise gibt es für mein thema in dieser woche einfach keine resonanz, soll ja vorkommen.
    also dann, schönes tüfteln noch - ich gebs zu, ich les ja auch gerne, was euch zu anderen einfällt :zauberer1

    barbara


    ps: hier mein ursprünglicher beitrag:
    die liebe - wo bleibt sie?

    nachdem ich letztes jahr während einer schwierigen zeit auf meine frage nach dem sinn viele hilfreiche antworten von euch bekam möchte ich euch mal wieder um rat fragen:

    nicht falsch verstehen - ich drehe nicht däumchen, bis sich endlich meine wünsche erfüllen, sondern ich setze mich intensiv mit meinem leben auseinander und habe das gefühl, jeden tag etwas zu lernen. oft emotional anstrengend, ja, aber sicher notwendig. doch obwohl ich den weg nutze und schätze, so habe ich ausser der erfolgreichen bewältigen desselben auch recht 'irdische' ziele. ich habe liebe freunde, einen guten job etc aber keinen partner geschweige denn eine ganze familie, die ich mir von herzen wünsche. (und ich bin keine 25 mehr ;-)

    mag jemand in meine sterne sehen und mir sagen, wann es chancen auf eine partnerschaft gibt und wie ich sie am besten nutze, wer zu mir passen könnte, ob es einen hinweis darauf gibt, dass ich doch noch kinder haben werde usw.

    für eure hinweise und deutungen wäre ich sehr dankbar.
    alles liebe,

    barbara

    13.8.1969, 22.40, wels oö
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Servus, Barbara!

    Sieh das Schweigen als Akt der Höflichkeit -- der Britney isses wohl wurscht, wer sich hier das Maul zerreißt und auch die lichtloseste Anmerkung bleibt folgenlos, da die besprochene Person nur durch Medien gefiltert betrachtet werden kann. Also Gewäsch über Gewäsch.

    Das bleibt dir erspart :)
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Barbara,

    Britneys Horoskop ist ein Übungsstück, wir haben genug Daten, um die Geburtsstunde gegebenfalls zu korrigieren, und anhand Ereignisse in ihrem Leben über markante Aspekte zu plaudern.
    Berichtigung der Geburtsstunde gehört zum grundlegeneden Handwerk des Astrologen. Danach hat man Deutungs-Basis, dazu sollte man sich am besten mit einem Astrologen, der kompetent ist in Hinblick auf Deine Fragestellung, zusammensetzen. Ich bin hier im Forum, um astrologischen Austausch zu pflegen. Beratung in dieser Form finde ich persönlich nicht zielführend und sinnvoll. Anreiz, Anregung, Austausch, Trost, mehr kann so ein Forum kaum bieten.
    Starte vielleicht direkte Anfrage, wer in der Nähe Deines Wohnortes haust. Oder es meldet sich doch noch jemand, manchmal braucht man richtigen Zeitpunkt dafür. Mit besten Wünschen für Dein Anliegen
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    hi2u, wir befinden uns hier in einem astrologischen Forum.
    Da soll es tatsächlich vorkommen, dass von Zeit zu Zeit auch ein Horoskop besprochen wird.
    Mir persönlich bringt diese Art des astrol. Austausches sehr viel, weil ich durch die Beiträge der anderen Foris viele verschiedene Sichtweisen und Denkanstöße bekomme.
    Ich empfinde es auch nicht so, dass wir uns das "Maul zerrissen" hätten, wie du es so bissig formulierst, im Gegenteil wurde m.E. weder reißerisch noch abwertend gedeutet - im Gegensatz zu so manchem Zeitungsartikel, von deinem Beitrag ganz zu schweigen.
    Außerdem ist Britney Spears eine "öffentliche Person", wenn du willst ein momentaner Teil des Zeitgeistes. Ihr Leben wird öffentlich gelebt, für jeden sichtbar auf einem Silbertablett. So ist es nun mal!

    Liebe Barbara,

    es sind wirklich zwei Paar Schuhe, bestimmte Konstellatonen im Horoskop eines Promis in Bezug zu seinem Leben zu setzen oder auf hoffnungsvolle, konkrete Fragen eines Forumsteilnehmers zu antworten.
    Das Zweite ist m.E. deutlich schwerer und dafür gibt es verschiedene Gründe. Du stellst eine Menge prognostischer Fragen. Die sind immer sehr schwer zu beantworten. Konkrete Ereignisse wirst du hier sicher nicht zu hören bekommen, weil an den Planeten weder Namen noch Kinderzahl stehen. Wie Paula schon schrieb, sind diese Fragen besser in einem wechselseitigen, persönlichen Gespräch zwischen Dir und einem Astrologen zu beantworten.
    Vielleicht bekommst du ja noch die eine oder andere Antwort.:)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, zusammen :clown:

    also ich stimme hi2u schon zu -

    man macht sich zum teil dieser medienfilterung, wenn man bei diesem thread mitwirkt, da man ja die medienberichte im kopf hat und deutet - so denke ich zumindest. ich hab den thread bewusst nicht angesehen, weil mich das thema um irgendwelche prominente, die spinnert sind, verwahrlost, betrunken von der buehne fallen, drogen nehmen, .... absolut nicht interessiert.

    natuerlich steht es jedem frei, seine zeit mit den themen zu verbringen, die ihm/ihr interessant scheinen ... aber ich glaube nicht, dass man aus den medienberichten - vor allem zur zeit - irgendetwas mitbekommt, was die person beschreibt ....

    ... aber die welt ist gross und die themen viele und wer sich gerne damit beschaeftigen mag .... :clown:

    :liebe1: stefan
     
  6. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Bebe,

    wenn ich kurz auf Deine Sekundärprogressionen schaue und ins Solar, habe ich den Eindruck, als ob es zurzeit weder um eine konkrete Partnerschaft noch ums Kinderkriegen bei Dir geht, sondern darum, dass Du Deinen ewigen Selbstwert erkennen lernst. Selbstwert muss nicht erarbeitet und niemals bewiesen werden, er ist da. Jeder von uns hat einen Wert und eine Wichtigkeit für's Ganze, einfach nur deshalb, weil er/sie auf der Welt ist!

    In Dir dürfte viel Gefühlstiefe und Kreativität stecken. Du brauchst weder Partner noch Kinder, um das auszuleben. Freunde und Austausch mit Gleichgesinnten über Gott und die Welt, das ist in den nächsten zwölf Monaten wichtig und möglich.

    Meditiere oder erweitere Deine spirituellen Horizonte und grüble nicht über verpasste Gelegenheiten nach, während Du evtl. neue Gelegenheiten deshalb wieder verpasst. Schreibe, singe, tanze, modelliere, male... Drücke Deine tiefen Empfindungen aus. Das sind Deine Kinder. Das sind Deine Partner. Sie können Dir sehr viel geben.

    Viel Glück!
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Hallo Stefan,
    deine Entscheidung den thread nicht anzusehen ist doch völlig o.k., es wird ja niemand dazu gezwungen.
    Allerdings deine Begründung verstehe ich nicht ganz. Es geht doch darum, etwas zu lernen, sich auszutauschen.
    Welche Horoskope darf man denn deiner Meinung nach anschauen? Wie hast du Astrologie gelernt? In jedem Astrobuch und in jeder seriösen Astrozeitschrift werden Horoskope von Prominenten gedeutet. Ich weis gar nicht mehr, wieviel Deutungen von Madonnas Horoskop ich bisher schon gelesen habe. Horoskope zu deuten, gehört zum Handwerkszeug eines Astrologen.

    Ich kann dir versichern, dass ich nicht alle Medienbericht ungefiltert aufnehme, sondern mir die Tatsachen heraussuche, z.b. Krankenhausaufenthalte, Scheidungen, Entmündigung, u.s.w..


    Wenn du dir das Horoskop nicht anschaust, kannst du weiterhin nur mit moralinsaurem Zeigefinger und einem: "aber ich glaube nicht...." argumentieren.:clown:
     
  8. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, gabi,

    ... es liegt mir fern, irgendjemandem vorzuschreiben, welche horoskope untersucht werden .... ich neige eher dazu, horoskope von leuten aus meiner umgebung, die ich direkt kenne, zu beurteilen. das ist meine persoenliche meinung und damit denke ich, kommt man am weitesten. auch hier kann man natuerlich taeuschungen unterliegen, keine frage. jemand anderes kann von mir aus prominentenhoroskope untersuchen ... ist mir voellig wurscht ... aber den hinweis auf die gefahr, medieninhalten zu erliegen, halte ich fuer voellig legitim. ich verstehe nicht, warum du dich hierbei angegriffen fuehlst.

    also :clown: ich sehe bei meinem zitat den zeigefinger ueberhaupt nicht. es ist keine moral, die ich hier anspreche, sondern ich glaube es wirklich nicht, dass man aus dem medienhype wirklich "tatsachen" erkennen kann. boulevardmedien bauschen dinge auf oder eben nicht. was daran "wahr" oder "tatsache" ist - so vermessen bin ich nicht das zu beurteilen :clown: auch das ist nicht moralisch, ich weiss es einfach nicht :clown: aber wenn du tatsachen erkennst ... vielleicht siehst du ja mehr als ich?

    :liebe1: stefan
     
  9. paula marx

    paula marx Guest

    Prominentenhoroskope sind so schön plastisch einfach zu deuten, da funzt jeder Aspekt effektvoll. Horoskope für Normalsterbliche zu deuten dagegen bedeutet mitunter Knochenarbeit. Wenn ich mir Horoskop einer Frau anschaue, die als Putzfrau arbeitet, plage mich mehr, ihre wunderbaren beruflichen Aspekte real zu definieren, als die gleichen bei einem Menschen, der in Licht der Öffentlichkeit steht. Die Putzfrau wird einen Job in einem sauberen Büro bekommen, mit Pensionsberechtigunganrechnung, für sie, die stundenweise nicht angemeldet in privaten Haushalten arbeitet, ein Traum. Die gleichen Aspekte bei einem Promi bringen mehr auf die Waage, wirken nach außen großartig, kosten mich weniger Mühe, Aufstieg der Putzfrau ins Büro mehr Genugtuung. Schein und Sein eines Astrologen :)
     
  10. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo Stefan und alle, :)

    ohne mich in die Diskussion ansich einzumischen: Ich finde diesen Hinweis sehr wichtig!

    Wir sehen wie sich jemand verhält, was ihm wiederfährt und wie von ihm/über ihn berichtet wird und basteln unser astrologisches Bild .... hm..?

    ... wäre es nicht auch interessant astrologisch anzuschauen, woher die jeweilige Berichterstattung kommt, wer in Person(en) dahinter steckt und warum sie geartet ist, wie sie ist....? Nur mal vor mich hin gedacht....

    Liebe Grüße
    Martina
     

Diese Seite empfehlen