1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bin nicht wirklich spirituell- sagt meine Freundin!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fuchsclan, 27. Juni 2005.

  1. fuchsclan

    fuchsclan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin schon Jahre lang spirituell interessiert. Ich habe eine sehr gut funktionierende Intuition, die mir meistens alle Antworten gibt.
    Kontakte zu zwei Engeln hatte ich und so einige "außergewöhnliche" Ereignisse.
    Seid 2 Jahren, habe ich auch eine "Lehrerin", die mir immer wieder hilft ohne mir jedoch auch nur eine Antwort vorzugeben ;-)

    Eigentlich klingt das alles ganz normal oder?
    Ich habe immer wieder auch mal Phasen, wo ich der Spiritualität nicht so viel Aufmerksamkeit widme, einfach weil ich fühle, dass das so richtig ist.

    Nun war ich am Wochenende weit weg, eine Freundin besuchen, die auch spirituell unterwegs ist.

    Sie sagte mir Dinge, die mich etwas an mir und meinem Weg zweifeln lassen. Dinge wie:

    - Meditation MUSS man irgendwo lernen. Mit eigenen Techniken kratzt man an der Oberfläche. Wenn ich das nirgens lerne, kann ich nicht wissen, was Meditation wirklich ist

    - (Ich schicke Menschen immer wieder mal eine Hand voll Licht aus meinem Herzen, was ich nach meinem Gefühl einfach voll Liebe tue): Licht darf man NIE aus sich heraus an jemanden schicken, man muss sich immer mit einer höheren Energie verbinden! Und auch das MUSS man erlernen, alles andere ist nur wissensloses herumprobieren und gefährlich!

    - (Ich folge keinem bestimmtem Wege oder so...) Sie hat das Gefühl, ich bin nicht mit einer höheren Energie verbunden. Sie hat das Gefühl, ich bin nicht geöffnet. Und auch das schafft man nicht alleine, dort muss einem jemand eine Einweisung geben und den Kanal öffnen. >Ich habe keinen offenen Kanal!


    Nach diesem Gespräch klopfte mein kleines Ich an und ich frage mich nun, ob sie recht hat und ich bisher anscheind nur an der Oberfläche gekratzt habe und das anscheinend noch nicht mal richtig.
    Was sagt ihr dazu?
    Meine INTUITION sagt mir, dass jedes MUSS in Ihren Sätzen ein Zwang ist und Zwang ist für mich noch nie richtig gewesen...

    Seid ihr "Geöffnet"? Habt ihr alles bei irgendjemand "gelernt", seid ihr eingewiesen worden in ALLEM? Oder gibt es hier auch Menschen, die wie ich das Gefühl haben, man kann Dinge auch selber herausfinden und erleben?

    danke Für Eure Antwort....

    Seid gegrüßt
    Petra
     
  2. ElisabethK

    ElisabethK Guest

    Es gibt so viele Meinungen wie es Menschen gibt. Vielleicht ist sie eifersüchtig, vielleicht hat es andere Gründe, weshalb sie das sagte? Wichtig ist, wie du dich dabei fühlst, gleichgültig was andere sagen oder denken. Und jemandem Liebe zu schicken, kann nie falsch sein, egal wie mans macht.
     
  3. peroque

    peroque Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Planet Erde
    hallo.
    du mußt wissen das du nur eines mußt. nämlich irgendwann einmal sterben. das ist den meißten nicht bewußt.
    ich persönlich habe noch nie jemanden gefunden noch gebraucht, der mir etwas lehren mußte wie ein meister oder sonst etwas. wenn du fühlst das du jemanden
    dafür brauchst tue es. so wie bekannte von mir welche wahrscheinlich sonst nie auf diesen weg gekommen wären. rom haben sie auch nicht an einem tag erbaut, also gib dir ein wenig zeit. sei geduldig, entspann dich und die kraft die unser schicksal regiert wird den weg ebnen und dir helfen.
    alles was du brauchst ist in dir. und wenn deine freundin etwas sagt was sie selbst nicht weiß. was sollst du dann darauf halten hm?
    sei mir nicht böse, das ich jetzt aufhöre. ich mag keine langen texte...weder lesen noch schreiben.

    alles gute und möge die kraft mit dir sein
     
  4. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Ich denke, deine Freundin ist nur ein Spiegel deiner selbst. Du zweifelst an dir und deinem Weg.

    Bei der Spiriualität gibt es kein MUSS oder DARF, es gibt den Weg, den Weg oder den Weg, aber nichts MUSS alles KANN.

    Du solltest dich selbst fragen, ob du mit deinem Weg, so wie du ihn bisher gegangen bist weiterkommst, wenn du das wissen willst. Was hat sich bei dir so getan ?

    Schreibst du Tagebuch ? Meditationstagebuch ? Erfahrungstagebuch ?

    Es ist nicht schlecht, wenn man bei jemandem lernt zu Meditieren, aber man muss es nicht lernen, du solltest entscheiden, ob es dir leichter fallen könnte, wenn da jemand ist, der dir sagt : Das könntest du so und so machen, dass bewirkt das und das. Es gibt genug Menschen, die auch ohne große Schule Meditieren oder Meditieren gelernt haben, sie haben einfach auf sich selbst geschaut, gehört, gefühlt.

    Ob du offen bist oder nicht, kannst auch nur du wissen. Du bist stets mit allem in Verbindung, also auch mit höherer Energie(was auch immer das nun sein soll). Außerdem, so denke ich, wenn du keinen offenen Kanal hättest, wärst du nicht schon so lange in Spiritualität interessiert.

    Du kannst Licht aus dir heraus schicken so viel du willst. Das du es nicht können solltest, halte ich für eine Konditinierung des Denkens, eine selbstauferlegte (manche Menschen machen das, um Schüler an sich zu binden bzw. mehr Schüler zu erhalten). Wer sollte dich daran hindern, wenn du es, wie du sagst, eh schon machst ?

    Fazit: Am Ende lernst du alles selbst, allein. Jeder Lehrer kann dir Anstöße geben, dich unterstützen, aber sich nicht für dich entwickeln.

    Hoffe, konnte ein wenig helfen

    der mUkA
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau

    hmm... Fuchscaln

    wenn das hier geschrieben von dir stimmt, dann bist du "sehr spirituel" und deine Freundin ebenso... und beide gehen den Weg, der für euch Archetypisch ist. Du gehst den Osirisweg, sie den Isisweg... dein Weg ist bestimmt von Autodidaktismus, ihr Weg ist bestimmt vom "bestimmen wollen" (und darum geht es ihr... es spielt keine Rolle ob das, was sie sagt richtig ist oder falsch... richtig ist, DASS sie es Sagt, das sie versucht dich zu verändern.... die Waffen der liebe)....

    in dem Sinne

    gibt es einen Horus?

    by FIST
     
  6. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

    Werbung:
    hallo fuchsclan



    Höre auf deine Intuition Du bist Du = Ein Individium;)

    Vor vielen Jahren sah ich ein Inserat in der Zeitung:"Der Weg zum Licht"
    dieses Inserat sprach mich so an das ich mich dort meldete.An einem Samstag war es soweit ich war der einzige Mann unter sechs Frauen die da gespannt in einen Raum sassen.Eine ältere Frau erzählte vom lebendigen Meister Thakar Singh der auf dieser Erde weilte
    und für seine Kinder da ist...Nach der erklärung wer der Meister ist und was er hier auf der Welt so tut, kam eine andere Frau in den Raum..Sie erklärte uns die Meditationstechnik des Meisters...hehehe...kann mich noch gut daran erinnern da waren 6 Mantren dabei...da aber keiner von uns im Raum diese 6 Wörter nach 2 Minuten perfekt auswending&fehlerfrei Aufsagen konnte, verlor sie schon ihre Gedult...doch schluss&endlich klappte es...wir wurden "iniziiert" (da diese Frau vom Meister die fähigkeit dazu hatte)soweit so gut ich konnte später bei Ausübung alleine mit dieser art meditationstechnik nichts anfangen...und machte mich auf den eigenen Weg-Intuition....

    (es gab auch die möglichkeit mit gleich gläubigen sich einmal in der Woche zu treffen um Video botschaften vom Meister zu sehen ,und anschliessend zu meditieren-mich hat man dort nie gesehen;) )

    Da ich meine Adresse bei dieser einführung hinterliess,bekomme ich ab und zu noch Briefe von der "holosophischen Gesellschaft".....(so nennt sich der ganze Apparat)
    und lese es mit einen schmunzeln..da war einmal die Nachricht das wir zuwenig Meditation ausüben(Dem Meister ging es körperlich sehr schlecht war glaube ich auch schon älter als 70 jahre alt)und wir an der schlechten Gesundheit des Meisters schuldig sind...da er alleine alle Sünden auf sich nimmt..Das war der Hammer...Ich sollte schuldig sein?Nein wohl kaum....:)

    lg
    ~Keane~
     
  7. Astarte

    Astarte Guest

    Hallo Fuchsclan,

    es klingt fast so, als wolle sie sich ein wenig wichtig machen, die Freundin. Lasse Dich nicht beirren, höre auf Dein Herz bzw. das, was Dir Dein Gefühl sagt.

    Grüße, Astarte
     
  8. Foglocker

    Foglocker Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    141
    Ort:
    In der Nähe von Hameln
    Ich denke auch den eigenen Weg zu gehen ist der beste. Was du machst ist sicherlich genau so richtig wie alles was dir andere sagen können. Wenn du meinst du brauchst hilfe von anderen, weil du nicht mehr weiter weißt, dann frag doch einfach danach. Ich behaupte mal hier gibts ne menge kompetenter leute die dir weiter helfen können ( aber erst mal nicht mich dabei angucken... ich bin auch erst seit nem dreivierteljahr dabei und kratze selbst noch an der oberfläche, wenn auch mit nem verdammt guten kratzer ;) Ich bin auch mit dem gedanken hier, das ich noch ewig brauchen werde bis ich von mir selbst behaupten kann: Junge jetzt hast du schon echt viel gelernt. Mühsam ernährt sich das eichhörnchen und ich glaube das ist gut so. Wenns sein muss und wenn ich kann bin ich natürlich auch gern mit ein paar subjektiven tips dabei... gar keine frage) ;)
     
  9. Sri Naam

    Sri Naam Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Hier
    Interessant, wie hier die Meditation in den "Surat Shabd Yoga" beschrieben wird. Hat jemand ähnliche oder andere "Meistererfahrungen" ? :zauberer1
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Ich würde sagen jeder trägt die Verantwortung für sich selbst.

    Ich finde deine Freundin hat schon recht in ihrer Behauptung, nur jeder geht seinen Weg, und das muss sie nioch lernen.

    lg Pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen