1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bin Neu hier und brauche dringend Ratschläge...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Melda, 5. Juni 2009.

  1. Melda

    Melda Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    54
    Ort:
    überall wo es schön ist!!!
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    nun ich bin meiner Dualseele vor 6 Jahren bei der Beerdigung meines Bruders begegnet.Mein verstorbener Bruder wurde in der Heimat beigesetzt, dort wo auch meine DS lebt.Also wir leben nicht im selben Land.Sogar ganz weit weg.Damals wollte er mich kennenlernen aber ich auf keinen Fall.Ich war in einer Beziehung mit meinem jetzigen Ehemann und frisch verliebt.Doch fand ich meine DS irgendwie interessant ,aber da ich eine Treue Frau bin wollte ich ihm die Chance nicht geben.Von dem Tag an bis bis heute Träume ich oft von meiner DS.Ich habe mir gedanken gemacht warum ich von ihm Träume obwohl wir uns kaum kennen oder lieben.Ein Kartenleger hat mich drauf aufmerksam gemacht.Wir sind gleichaltrig, nachdem mein Bruder starb, starb seine Schwester genau 8 Monate später an der gleichen Krankheit.Wir sind sogar weit entfernt Verwand miteinander.Nun ist er verheiratet unglücklich sowie ich.Wie dem auch sei.Letzes Jahr habe ich ihn im Netz kennengelernt wir haben uns sehr gut verstanden und ich musste ihm erklären, warum ich ihn damals abblitzen lies.Nun sind wir Freunde.Letztes Jahr haben wir uns sogar getroffen, als ich in der Heimat war.Wir haben aber nichts miteinander gehabt doch weiss ich, dass er mich immernoch gern hat.Ich spüre es und er spürt es auch aber ich würde meinen Ehemann niemals betrügen auch wenn ich unglücklich verheiratet bin.Da wir beide Verheiratet sind, haben wir uns etwas zürückgezogen voneinander aber meine Seele schreit nach ihm ich vermisse ihn sehr.Es fühlt sich an wie Sauerstoffentzug oder wie eine Droge.Also habe ich manchmal solche attacken und damit komme ich nicht klar, denn ich bin verheiratet und bin immer Treu gewesen.Hilfe was soll ich denn nur tun.Besonders dann wenn ich ihn vermisse, träume ich oft von ihm.Würde mich auf Antworten oder Ratschläge freuen.Danke im voraus ihr lieben.
     
  2. aussteiger

    aussteiger Guest

    wenn nicht jetzt wann denn dann?

    (ne frage: warum steht in deinem profil dass du dein geschlecht nicht angeben willst und hier schreibst du dass du ne frau bist?)

    lg
     
  3. Elin

    Elin Guest

    Aussteiger, ich mag dich.....:lachen:
     
  4. aussteiger

    aussteiger Guest

    oh, danke, das kommt gut! hab heut auch schon gegenteiliges zu hoeren gekriegt!

    aber ich mag 'deine' musik nicht, ist so punkig - sonst wuerden wir uns ja oefters begegnen... *g*

    lg
     
  5. Melda

    Melda Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    54
    Ort:
    überall wo es schön ist!!!
    Das ist doch völlig egal was ich bin oder?
     
  6. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Werbung:
    Unter diesen Umständen ist es nachvollziehbar, dass es dir scheinbar weniger gut geht.

    LG
    Gaia
     
  7. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.061
    Liebe Melda

    eigentlich würde ja nichts gegen eine Beziehung zu ihm sprechen, wenn ihr beide unglücklich verheiratet sind, oder? Es würde einfach heissen, dass jeder für sich Klarheit in sich findet, und sich dann vom Partner/Partnerin trennt, so dass ihr ein Leben in Gemeinsamkeit haben könnt.
    Doch eure Sehnsucht ist wohl nicht unbedingt massgebend dafür, ob ein gemeinsames Leben dann auch wirklich funktioniert.

    Wenn ihr Freunde seid, dann pflegt doch diese Freundschaft weiterhin. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, sich auch mal länger zu treffen, damit ihr euch wirklich kennenlernt. Es ginge meiner Meinung nach darum, herauszufinden, ob ihr die Basis für ein gemeinsames Leben wirklich habt. Das geht vielleicht sogar besser, wenn kein Sex im Spiel ist, bräuchte aber auch ein wenig Zeit. Wenn ihr euch dessen sicher seid, dass eure Beziehung auch irgendwie alltagstauglich wäre, würde einer Scheidung von beiden nichts mehr im Wege stehen.

    Liebe Grüsse
    Malve
     
  8. joas80

    joas80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Hallo Melda,

    was verstehst du unter unglücklich verheiratet? Was ist das? Meiner Meinung nach gibt es nichts schlechtes. Es gibt keine gute Ehe, oder eine schlechte. Jeder Mensch ist das, was er denkt und jeder Mensch tut das, was er denkt. Liebe dich selbst bedingungslos und es ist egal mit wem du verheiratet bis. Liebe dich selbst bedingungslos und die ganze Welt wird dich bedingungslos lieben. Wir alle sind Eins. Es spielt also absolut keine Rolle, mit wem du verheiratet bist, denn im Prinzip bist du mit dir selbst verheiratet.

    Klingt komisch, ist aber so.

    Viel Liebe und Gottes Segen
    Ramona
     
  9. Nightbird

    Nightbird Guest

    Nö, ist ganz und garnicht so. Ist Unfug.
    Mit dem Selbstlieben stimme ich noch zu, dass es egal ist, mit wem man zusammen ist, ist hingegen Nonsens³. So sehr eins sind wir nun auch nicht.

    VG,
    ever
     
  10. Viktoria

    Viktoria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    14.857
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Hallo Melda,

    Die Ehe mit deinem Mann bedeutet dir doch noch etwas, oder?

    Bringst wieder mehr Schwung in eure Partnerschaft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen