1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich bin die Liebe

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von taimie, 18. März 2015.

  1. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo liebe Foris,

    ich möchte hier diesen Post für mich aufmachen, weil ich endlich bereit bin über etwas zu sprechen, das mich jetzt schon Jahre verfolgt.
    Ich habe mich vor einigen Jahren hier angemeldet, in einer Zeit in der es mir nicht gut ging, ich war auf der Suche nach Lösungen, nein eher ERlösung. Mein damaliger Freund hat mich nicht sehr gut behandelt, hat mich verlassen, und meine Welt war kaputt. Ich suchte und suchte, und fand letztlich mich.
    Dachte ich.
    2 Jahre danach wurde ich eines besseren belehrt, ich lernte einen Mann kennen, fand den auf Anhieb symphatisch, verliebte mich sogar etwas in Ihn. Aber plötzlich funktionierte das ganze nicht, er distanzierte sich, ich war am Boden zerstört, sagte er könne momentan keine Beziehung führen, zu einem Treffen kam es dazumals nicht. Es dauerte eine Zeit aber, mir ging es danach wieder gut.
    Dachte ich.
    Dieser Mann kam voriges Jahr wieder auf mich zu. Nachdem er dazwischen immer wieder versuchte mit mir Kontakt aufzubauen, sich sogar für sein Verhalten entschuldigt hat, und ich blockte schön. Man blieb ja auf FB befreundet, so hatte man immer irgendwie Kontakt zueinander. Frag der Kuckkuck warum ich mich wieder darauf eingelassen habe letztes Jahr, aber, ich denke jetzt weiß ich es.
    Es gab zwischen meinem Ex und diesen Mann dazwischen immer wieder so kleine Sachen aber nichts, was mich großartig tangierte.
    Ende Februar kam dann das treffen mit diesem Mann. Endlich, nach 5 Jahren und einem Anlauf den wir schon hinter uns hatten, sollte es doch vielleicht etwas werden. Der mich wiedersehen wollte, alles schien gut zu laufen. Doch plötzlich kamen meine Ängste, meine Sorgen wieder hoch, die ich tief, ganz tief in mir vergraben hatte, wie ein Tornado über mich, ich schrieb ihm 3 Tage nachdem wir uns getroffen haben, einfach Du, recht nett aber ich kann mir keine Beziehung vorstellen, weil ich sein Verhalten falsch verstanden habe und es auf mich gemüntzt hatte, und schrieb dazu, das es eh so gut sei wie es ist, da er ja auch nichts von mir wollte. Zugegeben meine Sternenkonstellation war auch ganz schön heavy die letzten 3 Wochen, alles zusammen ein Disaster. Man sagte mir ist eine Karmische Verbindung, ich streubte mich so sehr dagegen, sagte immer wieder bitte bitte keine Karmische Verbindung, von der kommste niemals nie los.Ich lachte und heulte zugleich. War verzweifelt, war froh, schickte Ihn ins Licht, hasste Ihn, keine 2 Wochen später, sah ich durch Zufall, er hat auf einmal eine neue Freundin. Der nächste Schlag ins Gesicht für mich. Ich machte einen Fehler nach dem anderen. War wütend auf mich, auf Gott und die Welt. War voller Schuldgefühle das ich diesen tollen Mann gehen lassen habe. Nun denn, alles was falsch laufen kann, ist hier wohl falsch gelaufen. Sicher? Nein.
    Ich nenne es einfach Urgefühl, ich weiß das ich mit diesen Menschen noch einen Weg zu gehen habe, das es noch nicht zu Ende ist, das sind jetzt keine falschen Hoffnungen die ich mir setze, denn letztlich entscheidet jeder für sich selber. ABER:
    Heute, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Dieser Mann ist mein Seelenpartner von dem ICH lernen soll. Ich lerne meine Ängste kennen, meine Befürchtungen und ich lerne auch, mich selbst zu Lieben, denn, ich bin die Liebe. Und ich brauche Sie nicht zu suchen. Ich habe meine weiblichen Aspekte in mir irgendwann einmal vergessen, einfach vergessen, wann auch immer das war, ich musste in meiner Beziehung mit meinem Ex immer die Hosen anhaben, denn alleine hat er scheinbar nichts gebacken bekommen, was jetzt, aus meiner jetzigen Sicht ein Fehler war, ich lernte es nicht anders, das Frauen in unserer Familie immer die Hosen anhatten. Ich weiß es nicht. Ich habe heute durch einen Zufall, naja eigentlich Zufälle gibt es nicht, einen Text gelesen über Seelenverbindungen, und konnte tatsächlich ohne große Vorstellungen zu haben warum, diesen Text bejahen. Ich lerne durch Ihm mich selber wieder zu lieben. Ich laufe jetzt nicht herum nach dem Motto: Juhu juhu alles eitle Wonne, wenn ich mich genug liebe kommt er wieder, nein, ich habe durch meinen Seelenpartner gelernt, was Liebe ist, und dafür muss ich Ihm danken. Nennt es irgendwie Ur - Vertrauen, aber ich weiß das das mit uns noch nicht zu Ende ist, ganz gleich wie es kommen mag, mir geht es sehr gut damit, ich wünsche Ihm, da ich spüre das es Ihm nicht gut geht, alles erdenklich gute. Und wenn wir uns in diesem Leben nicht mehr sehen, und ich Ihm in einem anderen helfen kann, werde ich das tun. Wenn ich Ihm in diesen Leben helfen kann, dann werde ich das auch tun. Aber ich bin die Liebe. Ich suche nicht mehr danach, denn ich habe Sie schon in mir. Und das ist eine unbeschreibliche Erkenntnis, die mich mit Glück erfüllt.
    Und ich danke meinen Sternen, meinen Engel, wem auch immer dafür, denn diese Reinigung hat sein müssen. Ich denke, ich bin auf dem sehr guten Weg los zu lassen, und das ist einfach ein geiles Gefühl.

    So, wer sich den Text angetan hat, Respekt :) Nein, ich würde mich natürlich über Eure Meinungen sehr freuen und was Ihr dazu sagt :)

    In diesem Sinne
    So far,
    taimie :)

    By the way: Er hat keine Freundin im Moment, das weiß ich einfach. Er musste sich so vor meinen "Angriffen" schützen!
     
    Bukowski und SoulCat gefällt das.
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Liebe Taimie

    Danke dass du saeine Geschichte mit uns geteilt hast.

    Ich bin da ganz bei dir. Seelenliebe zeigt uns echte, wahre Liebe, wie man sie normalerweise nicht erlebt. Und die Gefühle sind so übermächtig, dass man da scxhon Dinge tut, die man normalerweise nicht machen würde.

    Ich hoffe du kannst deine Seelenliebe auch in dieser Wirklichkeit leben. Haltest du uns auf dem Laufenden?

    GLG
     
  3. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Ja gerne :)

    Nun, wie gesagt, ich weiß ja nicht ob es in dieser Wirklichkeit etwas wird. Ich hoffe einmal nicht darauf, weil eins zeigt mir das ganze eindeutig, ich muss mich erst selber voll und ganz lieben wie ich bin, dann klappts auch mit´n Nachbarn ;) Neeeee Scherz, schauen wir mal. Man soll ja niemals nie sagen!

    Lg taimie
     
    SoulCat gefällt das.
  4. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.379
    Theoretisch könnte man jeden lieben, wenn da nicht die Seelenverwandschaft wäre. Weil dies ist eine ganz besondere Verwandschaft. Da kann man erfahren wie es nicht klappt um mit sich selber klarzukommen, damit man dann jemand lieben kann, der nicht verwandt ist.
     
    silberelfe und Bukowski gefällt das.
  5. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Jeden lieben! Dazu muss ich in meiner Entwicklung wohl noch etwas weiter kommen. :D

    Mit jedem eine Beziehung führen? Da stimme ich dir vollkommen zu. Liebe dich selbst, und es ist egal wen du heiratest. JA!


    Eine Seelenpartner Beziehung ist schon was besonderes mit ganz besonderen Ansprüchen.

    Das "Problem" ist, wenn du erst einmal diese Tiefe gefühlt hast, kann dich eine "normale" Beziehung leider nicht mehr vollständig erfüllen. Weil man immer den Vergleich zieht und diese Tiefe vermissen wird.

    Natürlich kann man auch danach noch eine "normale Beziehung" leben, auch glücklich sein damit. Aber es bleibt immer diese Sehnsucht nach Resonanz, nach dieser erlebten Tiefe.



    Alles Liebe
     
    Venus083 gefällt das.
  6. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.379
    Werbung:
    Dann wäre es besser man fragt den anderen, ob er dies schon erlebt hat, weil sonst ist man nicht mehr Number One sondern die Alternative.
     
    SoulCat gefällt das.
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.879
    Dass du die Liebe bist, wär mir persönlich neu. :cautious:
     
  8. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Mag sein, das Dir das neu ist, Hedonnisma.

    Ich fühle mich einwandfrei dabei, mehr Liebe in meinem Leben zu akzeptieren. Und natürlich ist jeder anderer Meinung und so, soll es auch sein ;)

    Wie und auf welchen Wegen ich zu dieser Akzeptanz gekommen bin, hm, ist doch eigentlich egal ;) Außerdem, kennt man sich?! ;) :) Schönen Tag Dir und by the way .... Flower Power mässig jetzt: Janz viel liebe wünsch ich Dir :)
     
  9. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hat Spass gemacht zu lesen - das nächste mal setzte aber bitte Absätze... :sneaky: :)

    Schade nur, dass du doch noch Erwartungen zu haben scheinst. Nämlich, dass ihr zusammengehört oder nochmals zusammenkommt.... es ihm grad nicht gut ginge..... und er keine Freundin hätte.

    Die Liebe die ich selbst bin habe ich eher so kennengelernt, dass sie sich für/über neue Partnerschaften des Ex-Partners höchstens freut, wenn aber das auf Grund persönlicher Verstrickung noch nicht möglich ist, dann mindestens akzeptiert, und überlegt, sich hier möglichst mit persönlichen Erwartungen raus zuhalten, sie lässt den anderen frei.

    Das nur als Einwand dazu, ansonsten aber herzlichen Glückwunsch, so oder so. :)
     
  10. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    :ROFLMAO:(y) :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen