1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

I-Ging / Wie erstellt Ihr die Linien

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von torstenhannig, 25. Mai 2007.

  1. torstenhannig

    torstenhannig Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Werbung:
    Hallo!

    Ich nutze seit Jahren das I-Ging in meiner Arbeit. Und immer wieder stoße ich auf unterschiedliche Notierungen der Hexagramme. Ich habe für mich meine Methode gefunden - aber mich interessiert, wie Ihr das macht.

    Es gibt wirklich massive unterschiede. 4 verschiedene Möglichkeiten konnte ich bisher entdecken - daraus folgt: wirft man sich mit 3 Münzen ein Hexagramm entstehen 4 verschiedene Hexagramme - jenachdem nach welcher Notierung man arbeitet.

    Ich arbeite mit folgender Notierung (K = Kopf / Z = Zahl):

    Z Z Z = ___ *

    Z Z K = ___

    K K Z = _ _

    K K K = _ _ *

    Einige von Euch werden sicherlich unterschiede zu Ihrer Methode entdecken. Ich persönliche besitze in meiner Literatur 3 verschiedene Methoden - 4 sind möglich.

    Es gibt auch massive unterschiede in der Literatur was die Zuordnung von Kopf oder Zahl betrifft. Für mich persönlich ist Zahl ein männliches Yang-Prinzip. Was sind Eure Zuordnungen?

    Viele von Euch nutzen ja auch die Rechnung (Z=3 K=2 oder auch Z=2 K=3 / beides hab ich schon gesehen). Ich persönliches geh nach der Deutung von Yin und Yang.

    Schwieriges Thema - ich hoffe auf Eure Beteiligung.

    Liebe Grüße, Torsten Hannig.
     
  2. mone11

    mone11 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich habe mich von Anfang an, an eine Methode gehalten:

    Die Zahlenseite = 2, Yin - Erde,
    die Kopseite = 3, Yang - Himmel

    auch wenn es in einigen Büchern anders beschrieben ist, berechne ich nach dieser einen Art. Alle anderen Methoden beachte ich nicht, die verwirren mich nur.

    Gruß
    Mone
     
  3. torstenhannig

    torstenhannig Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    und wie notierst du das dann? mach mal bitte so einen schlüssel, wie ich... selbst da gibt es unterschiede bei den wandelnden linien... danke.
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Mich würden dabei auch die Begründungen interessieren,
    warum welche Methode die passendere sein soll...
    Für mich ist Zahl intuitiv mit Yang verbunden
    und möchte dann auch eine 1 auf der Münze sehen.
    Aufzeichnen tue ich so wie du, Torstenhannig.
    Bin aber noch nicht tief genug in die Hintergründe des I Ging eingestiegen,
    um da was "lehren" zu können.

    Mich interessiert zB nach wie vor, warum die Zahlen 2 und 3
    anstatt 1 und 2 verwendet werden...

    K.S.
     
  5. mone11

    mone11 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Jetzt habe ich extra in meinen anderen I Ging Büchern nachgeschaut, Deine Wertung Zahl ist 3, Kopf ist 2, habe ich nur in einem Buch gefunden. In einem wird nur mit Halmen gearbeitet, das ist mir aber zu umsständlich. Auf die übrigen Bücher greife ich nur zu, um die Deutung besser zu verstehen, was mir immer noch nicht leicht fällt.

    Torsten hier ist meine Zuordung Deiner Notierung :

    ZZZ = _ _ *

    ZZK = ___

    KKZ = _ _

    KKK = ___*


    Gruß
    Mone11
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    ich nehm dazu die Schafgarben ;)
     
  7. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hallo,

    mich interessiert das I-Ging und ich würde mich gerne näher damit befassen.
    Wenn ich aber jetzt lese, daß es mehrere verschiedene Notierungsmöglichkeiten gibt, woher weiß ich dann, welches die "richtige" ist? Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich das nach meiner Intuition machen kann, denn die Hexagramme sind ja festgelegt. Und dann würden ja - je nach Notierung - völlig verschiedene Ergebnisse herauskommen?
    Gibt es nicht soetwas, wie eine "original" Fassung, mit deren Notierung "verbindlich" gearbeitet werden kann?

    Könnt ihr da gute Literatur für Einsteiger empfehlen - also ich meine solche, die auch die "gängigste" Notierungsart beinhaltet?
    (Außer dem Standardwerk von Richard Wilhelm - das ist mir für den Anfang zu umfangreich.)

    LG
    Ganesha
     
  8. torstenhannig

    torstenhannig Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    und genau da liegt das problem... jeder behauptet von sich (auch in der literatur) die richtige methode zu besitzen. für mich ist meine methode schlüssig und auch von der logik her erklärbar. diese ganzen rechnungen mit kopf = 2 oder so bringen mir nur fragwürdige ergebnisse. und im i-ging selbst steht meines wissens nix von kopf- & zahl-zuordnungen.

    im endeffekt, muss jeder für sich seine methode herausfinden. eine methode mit der man klar kommt. weil rein divinationstechnisch ist es eigentlich egal. das ist ähnlich wie beim kartenlegen, bei dem man sich bekanntlich auch vor einer legung ein komplett neues legesystem ausdenken kann - und das funktioniert nun mal auch super (stichwort prägung, etc). wie eine gute freundin schon sagte: "[...] prinzipiell können sie sich auch die flusen aus ihrer jackentasche ziehen und sich daraus die zukunft lesen [...]".

    mir gings bei diesem threat hauptsächlich darum, herauszufinden, welche der 4 methoden sich andere zu eigen gemacht haben.
     
  9. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hi,

    ich habe mir mittlerweile mal Literatur besorgt und die Notierung ist folgende:

    KKK = ___*

    ZZK = ___

    ZZZ = _ _ *

    KKZ = _ _



    Ich denke, daß ich erstmal damit arbeiten werde...

    LG
    Ganesha
     
  10. LuckyDragon

    LuckyDragon Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Hallo Torsten,

    ich mache das so:

    Z Z Z = _ _

    Z Z K = _ _ *

    K K Z = ___ *

    K K K = ___


    Gruß
    LuckyDragon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen