1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hysterische Schreie in der Nacht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Olivia86, 22. September 2014.

  1. Olivia86

    Olivia86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ich möchte mich hier mit meinem Problem an euch wenden, vl kann mir ja jemand helfen oder einen Rat geben.

    Vor über einem Jahr hat es angefangen, da hatten wir eine sehr schlimme Nacht. Mein Mann wurde um ca. kurz vor 12 wach und schrie um sein leben und hat mich gleichzeitig "angegriffen". Ich habe auch angefangen zu schreien, genauso hysterisch (was aber unbewusst passiert) und habe mich befreit und das Licht aufgedreht. Wir beide waren total durcheinander und wussten nicht was passiert ist. Mein Mann konnte sich an keinen Traum oder sonstiges erinnern. Ich habe zwar leichte Erinnerungen an einen Traum gehabt, aber ich denke das kommt immer erst wenn ich schon beim Aufwachen und somit auch im Schock bzw. am schreien bin.

    Tja so war der Anfang. Auf diese Nacht folgte eine schlimme Zeit, es ging eine zeit lang so, dass ungefähr 1 mal in der Woche so eine Nacht kam. Er fing an zu schreien, ich habe darauf hin ebenso angefangen und von unseren Schreien wurde meist ich wach und drehte das Licht auf. Wir hatten beide immer Herzrasen und waren durcheinander/unter Schock. Manchmal war es auch so, dass er wie beim ersten mal auch mit den Händen um sich schlug, aber das wurde immer weniger.
    Nachdem dies einige male passiert ist, gingen wir zu einer Energetikerin. Sie hat uns auch gut helfen können, es wurde für einige Zeit ruhig. Sie meinte, mein Mann ist ein Astralreisender und findet oft nicht zurück. Dann wiederum meinte sie, dass er meine Gefühle übernimmt die ich abblocke bzw. nicht verarbeiten kann.
    Wir haben danach viel für uns gemacht, unterdrückte Emotionen verarbeitet, zumindest soweit sie uns klar waren.
    Aber leider hat es vor einiger Zeit wieder angefangen. Inzwischen sind wir dieses Szenario schon sehr gewohnt und haben danach keine schlimmen Panikattacken mehr, aber dafür fängt es jetzt an, dass ich als erste zu schreien beginne.
    Manchmal denken wir, vl liegt es ja auch am Schlafzimmer da ich mich in dem nicht sehr wohl fühle, aber in dieser Wohnung sind wir erst gezogen nachdem es das erste mal passiert ist, das heißt es war auch in der alten Wohnung schon so.

    Natürlich haben wir wieder Kontakt mit unserer Energetikerin aufgenommen, aber diese hat aufgrund persönlicher Probleme keine Zeit für uns und hat uns nur den gesagt, dass einer von uns irgendwo feststeckt und weiter gehen soll.

    Aber wie mache ich denn das. Ich habe schon so viel versucht an mir zu arbeiten, aber wie merke ich denn, dass ich irgendwo (emotional) feststecke.


    So, das war jetzt ein langer Text der hoffentlich nicht zu verwirrend ist. Falls jemand noch Fragen hat bitte einfach fragen. Vielleicht kann mir irgendjemand einen Tipp geben oder mir jemanden sagen der mir weiterhelfen kann.
     
  2. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.354
    Hallo Olivia,

    mein erster Gedanke war,
    ob ihr jemals versucht habt
    getrennt von einander zu schlafen?
    Und wenn, ob nicht sogar das schreien,
    sowie jegliches weitere aufhört?
    Ich weiss, dass man sich unter einem Miteinander
    und einer kuscheligen Partnerschaft das nicht wünscht.
    Solltet ihr aber Probleme haben bei euren Reisen vllt nicht so gut zurück zufinden,
    kann das auch an eurer Körpernähe liegen,
    jenachdem in welcher Schlaf,- oder Aufwachphase ihr euch befindet,
    vllt noch umschlungen real da liegt...
    in einem 2- 3m Abstand zueinander schwingt ihr miteinander unbewusst im Schlaf,
    so das etwaige unbewusste Wahrnehmungen automatisch miteinander verknüpft sein könnten.
    Sogar ähnliche oder sogar traumübergreifende Phasen sind möglich.
    Vllt schafft die Seele auf Grund der Nähe,
    oder Behinderung gegenseitig nicht rasch genug zurück und verwechselt die Körper,
    oder will wach werden- geht aber nicht, weil der andere im Weg liegt....
    Es mag vllt verrückt klingen, aber ich würde das mal testen.

    Sicher werden dir hier einige Spezis noch mehr sagen können,
    das waren nur meine Gedanken dazu- alles Gute für euch Beide
    und möget ihr beide rasch eine gute Lösung bekommen :umarmen:
     
  3. Olivia86

    Olivia86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Sabsy danke für deine Antwort.

    Leider klingt sie auch ein bisschen logisch :) wir können uns ja meistens beide an unsere Träume nicht erinnern, also hat deine Theorie schon was.
    Zur zeit ist es ja Gott sei dank noch recht selten wieder vorgekommen, die schlimmste Phase war wirklich zu beginn. Jetzt ist es so, dass mal 2 Wochen dazwischen liegen, dann auch mal wieder 2-3 Monate. Aber wenn es wieder mehr werden sollte, wäre es auf jeden fall einen versuch wert es mal in getrennten Betten zu versuchen!
     
  4. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.354
    Ganz ehrlich liebe Olivia,

    mein Gefühl sagt mir, dass so krass und arg das auch für euch beide ist/ war
    so aufgewühlt und fertig ihr auch beide dabei und danach seid,
    dass es nicht wirklich was Schlimmes zu bedeuten hat.

    Was auch immer es ist, oder es auslöst,
    vllt nehmt ihr es an, vllt habt ihr das bereits getan,
    oder ihr seid es sogar mit und in Liebe am lösen!?

    Du hast geschrieben, dass du dich am Anfang auch unwohl gefühlt hast im Schlafzimmer...
    schmücke den Raum, stelle was Fröhliches hinein, bereite euch eben so gut es geht eine Wohlfühloase, macht euch eigene gute Zubettgeh-Rituale...
    habt die Räume gerne, egal was zuvor in ihnen war, nehme die Wohnung an, bedanke dich dafür, dass du da sein darfst...
    das schadet ja alles nicht, erschafft eher noch mehr positive Schwingungen...

    Ich denke, dass Ihr beide das gemeinsam in einer liebevollen Art auf eure eigene Weise gut gelöst bekommt :umarmen:
     
  5. Olivia86

    Olivia86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke für deine Tips.

    wir haben auch vor, dass wir das Schlafzimmer mal ausräuchern lassen. Das Problem ist, dass es eig. ein Neubau ist (unser Schlafzimmer wurde während der Bauarbeiten als "Pausenraum" genutzt) und ich eig. nur "Angst" in dem Raum habe, sobald es finster ist. Ich habe/hatte immer das Gefühl, dass jemand reinkommt bzw. die Türe geöffnet wird. Das ist inzwischen schon viel besser geworden!
    Ich denke aber auch nicht, dass dieses ungute Gefühl von mir unmittelbar mit den Schrei-Attacken zusammenhängen.
    Aber ich gebe dir recht, es wird bestimmt nichts schlimmes der Auslöser sein. Ich weiss einfach nur nicht, wie ich etwas annehmen kann, vorallem wenn ich nicht weiss was :) Ich würde ja so gerne daran arbeiten...
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo Olivia

    Von Leuten, die über Astralreisen berichten habe ich sowas nie gehört.

    Das klingt eher nach Alpträumen, die er hat, und sein Geschreie hat dann halt Auswirkungen auf deinen Schlaf.

    Aber wenn man sich nicht daran erinnern kann, was man geträumt hat, dann lässt sich auch nicht mehr viel dazu sagen. Kann aber gut möglich sein, dass so starke Alpträume mit irgendwelchen schlechten Erfahrungen zu tun haben.

    LG PsiSnake
     
  7. Olivia86

    Olivia86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke PsiSnake für deine Antwort.

    Welche schlechten Erfahrungen meinst du zum Beispiel?
    Uns wäre nichts bekannt was so etwas auslösen könnte. Er hatte, soweit er sich erinnern kann, keine traumatischen Erlebnisse...
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Wären dann wohl (geträumte) Situationen wo man große Angst hat. Muss nicht sein, dass es in der realen Wirklichkeit dann auch eine gleiche Reaktion gegeben hat. Soldaten zum Beispiel scheinen im Einsatz gewöhnlich auch unter Kontrolle zu sein, aber solche Träume sind dann auch später gut möglich.
     
  9. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.354
    Sehe ich komplett anders, gerade bei Alpträume
    erinnerst du dich mit Schrecken detailliert nach dem Wachwerden daran.

    Man erinnerst sich auch nicht an alle Träume, weil man eben die verschieden Schlafphasen hat, wenn man normal langsam wach wird- oftmals nicht.

    Wenn du aus deinem Körper gehst, mal egal in welcher Art/ Form und spontan zurück musst/ willst, kann man die unterschiedlichsten Dinge erleben/ erfahren/ erfühlen...

    Ich habe noch nie von Astrallreisenden gehört/ gelesen, dass sie immerzu eben in die gleichee alte Inkarnation sind und gerade zurück noch halb abgeschlachtet wurden und das jedes Mal...

    Komisch wäre ja dann auch, wieso Olivia dann sich mit ihrem Mann abgewechselt hat und eine Zeitlang als Erste losschrie ;)

    dann müssten alle beide unbewusste traumatische Erlebnisse gehabt haben und diese dann alle paar Monate nun nur noch verarbeiten,
    ohne jemals in dieser Form etwas therapieren gelassen zu haben, oder selbst in Angriff zu nehmen?
    Normal werden unbehandelte Traumata eher heftiger ;)

    Ebenso erscheint mir ein ewiger Alptraum von dem beide dann nichts wissen als sehr unwahrscheinlich.

    Sie liegen sich gegenseitig vllt im Energiefeld, was oft die meisten Menschen nichtmal wahrnehmen,
    jenachdem wie sehr sie verbunden sind, nehmen sie automatisch den Hüllenneueinstieg gegenseitig wahr.
     
  10. Olivia86

    Olivia86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Danke für deine Einschätzung PsiSnake! Aber ich denke auch nicht wirklich, dass es "normale" Alpträume sind in solchen Situationen, denn wenn er einen Alptraum hat, verhält er sich anders.

    Sabsy: was ich auf jedenfall sagen kann, ist dass wir eine sehr intensive Verbindung haben. Oft leider auch zu intensiv, da es wirklich schon öfter vorgekommen ist, dass ich unbewusst gewisse Gefühle verdränge die er dann abbekommt ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen